Kilobyte: Das Ubuntu Handbuch mit Anleitungen

YouTube Strike - was nun?

Sie ha­ben Vi­de­os auf die so­zia­le Vi­deo­platt­form You­Tube hoch­ge­la­den und ver­die­nen even­tu­ell so­gar Geld da­mit? Ei­nes Mor­gens ha­ben Sie eine E-Mail von You­Tube er­hal­ten, dass Sie mit ei­nem Strike be­straft wur­den, weil Sie ge­gen die YouTube-Nutzungsbedingungen ver­sto­ßen ha­ben? Was pas­siert nun? Wird Ihr Kon­to ge­löscht? Kön­nen Sie kei­ne Wer­bung mehr schal­ten? Die­sen Fra­gen gehe ich auf den Grund.

Warum habe ich einen Strike bekommen?

Bild von YouTube

Die meis­ten Strikes auf You­Tube wer­den auf­grund von Ur­he­ber­rechts­ver­let­zun­gen¹ ver­ge­ben. Wenn Sie bei­spiels­wei­se ein Fuß­ball­spiel vom Pay-TV-Sender Sky auf­zeich­nen und bei You­Tube hoch­la­den, wür­de erst ein­mal gar nichts pas­sie­ren. Sky sucht je­doch ge­zielt nach die­sen Vi­de­os, und wenn ei­nes ge­fun­den wird, reicht der Fern­seh­sen­der eine Be­schwer­de über das For­mu­lar ein.

  • Na­tür­lich kann Sky be­wei­sen, dass der Sen­der die Rech­te an die­sem Fuß­ball­spiel be­sitzt und Ih­nen die­se nicht über­tra­gen hat. Die Fol­ge ist ein Strike für Sie.

  • Ge­nau­so ist es wenn Sie eine An­lei­tung, egal in Bild- oder Vi­deo­form se­hen und die­se 1:1 nach­ma­chen. Fin­det der Ur­he­ber Ihr Vi­deo und mel­det es über das o. g. For­mu­lar, wer­den Sie mit ei­nem Strike be­legt.

Geht ein Ur­he­ber den Weg über das For­mu­lar, be­kom­men Sie erst ein­mal di­rekt ei­nen Strike und das Vi­deo wird ge­löscht bzw. nicht sicht­bar ge­macht. Der Grund ist, dass der Ur­he­ber zwin­gend ei­nen Be­weis lie­fern muss, ist dies nicht der Fall, wird des­sen Ac­count mit ei­nem Strike be­legt!

Petzen von Hatern führt nicht unbedingt zum Strike

Screenshot vom Formular um ein YouTube Video zu meldenJe­der der ein YouTube-Konto be­sitzt kann ein Vi­deo di­rekt über das Fah­nen­sym­bol un­ter­halb des Vi­de­os mel­den. Seit­dem ne­ga­ti­ve Be­wer­tun­gen kei­nen Zweck mehr er­fül­len, grei­fen die Ha­ter oft­mals zu die­sem Mit­tel, um ihr Op­fer zu drang­sa­lie­ren. Hier wählt der Be­nut­zer ei­nen Punkt aus, z. B. „Kin­des­miss­brauch” oder „Por­no­gra­fi­sche In­hal­te” und sen­det die Mel­dung ab. Der Vor­teil für den Mel­der ist, dass die­ser nichts wei­ter an­ge­ben muss. Weil die­se Art von Mel­dun­gen am Tag hun­dert­tau­send­fach bei You­Tube ein­tref­fen, gibt es na­tür­lich nicht di­rekt ei­nen Strike.

  • Mal ab­ge­se­hen von „Kin­des­miss­brauch”, „Por­no­gra­fie” und „Ge­walt­sa­me In­hal­te”, wird kein Mit­ar­bei­ter das Vi­deo an­se­hen.
  • Geht es um an­de­re Din­ge, be­kom­men Sie eine au­to­ma­ti­sier­te E-Mail um eine Ge­gen­dar­stel­lung ein­zu­rei­chen. Ist das Vi­deo mo­ne­ta­ri­siert, wird die­se bis zur end­gül­ti­gen Klä­rung aus­ge­setzt. Das grü­ne Dol­lar­sym­bol wird zum Fra­ge­zei­chen.

Im Feld für die Ge­gen­dar­stel­lung kön­nen Sie prin­zi­pi­ell ein­ge­ben was Sie möch­ten, zu 90% wird auch die­se kein YouTube-Mitarbeiter zur Ge­sicht be­kom­men. Be­teu­ern Sie also, dass al­les kor­rekt ist und un­ter­stüt­zen dies mit ei­nem Satz wie: „Al­les von mir und per­fekt, ich schwör Alda”, wird das Vi­deo au­to­ma­tisch in zwei - acht Wo­chen wie­der mo­ne­ta­ri­siert und die Mel­dung ver­schwin­det.

Keine Strikes durchs Content-ID System

Das Content-ID Sys­tem von You­Tube zu er­läu­tern wür­de den Rah­men die­ses Ar­ti­kels spren­gen. Die­ser Al­go­rith­mus sucht au­to­ma­tisch ur­he­ber­recht­lich ge­schütz­tes Ma­te­ri­al (meis­tens Mu­sik) und schlägt bei Über­ein­stim­mung Alarm.

  • Das Sys­tem steht in der Kri­tik weil viel Miss­brauch da­mit ge­trie­ben wird.
  • Wenn Sie Ihr Vi­deo also mit dem neus­ten Hit von Me­no­win Fröh­lich un­ter­le­gen und das Content-ID Sys­tem dies er­kennt, be­kom­men Sie kei­nen Strike.
  • Falls ak­ti­viert, wird die Mo­ne­ta­ri­sie­rung kom­plett de­ak­ti­viert. In der Re­gel wird die Ton­spur des Vi­deo eben­falls de­ak­ti­viert.
  • Selbst wenn Sie zu 100% im Recht sind und nichts falsch ge­macht ha­ben, ist ein Ein­spruch zweck­los. Dies be­stä­tigt auch der Me­di­en­an­walt C. Sol­me­cke im Rah­men ei­nes Vor­tra­ges.
  • Bei Content-ID Pro­ble­men lö­schen Sie am bes­ten das Vi­deo, fü­gen eine neue Ton­spur ein und la­den es er­neut hoch.

Strike ist zurecht erfolgt - was passiert mir?

Bild von YouTube FunktionenIst der Strike be­rech­tigt müs­sen Sie na­tür­lich auch be­straft wer­den. Im Rei­ter „Ka­nal­ein­stel­lun­gen” un­ter „Funk­tio­nen” än­dert sich als Ers­tes der Sta­tus. Je nach­dem wes­we­gen Sie ge­strickt wur­den, wech­selt das grü­ne „In Ord­nung” in ein ro­tes „Nicht in Ord­nung”.

  • Die Be­stra­fung für den ers­ten Strike ist re­la­tiv harm­los. Es kön­nen kei­ne Vi­de­os mehr über 15 Mi­nu­ten hoch­ge­la­den und auf „Nicht ge­lis­tet” ge­stellt wer­den. Au­ßer­dem kann das ge­strick­te Kon­to kei­ne Live-Veranstaltungen star­ten.
  • Bei dem zwei­ten Strike er­höht sich das Straf­maß und es wird zu­sätz­lich die Monetarisierungs-Option ent­zo­gen.
  • Mir ist kein Fall be­kannt, des­halb kann ich nicht sa­gen was nach ei­nem drit­ten Strike pas­siert. Ich schät­ze je­doch, dass das YouTube-Konto kom­plett ge­sperrt wird. Denn wie die Baseball-Metapher sug­ge­riert: „Drei Strikes und du bist raus!”

Des Wei­te­ren müs­sen Sie ein YouTube-Video-Seminar ab­sol­vie­ren. Das ist ein Zei­chen­trick­film der Ih­nen vir­tu­ell auf die Fin­ger klopft.

Wann verfällt ein YouTube-Strike?

Der ers­te Strike ent­fällt nach ge­nau 6 Mo­na­ten. Au­to­ma­tisch ver­schwin­det nach die­ser Zeit die Mel­dung aus Ih­rem YouTube-Konto und auch die Funk­tio­nen kom­men wie­der zu­rück.

Beim zwei­ten Strike ist das kom­pli­zier­ter. Man­che be­rich­ten von 9 Mo­na­ten, wie­der­um an­de­re von ei­nem Jahr, in sel­te­nen Fäl­len wa­ren es dann so­gar 18 Mo­na­te, bis alle Strikes ent­fal­len wa­ren.

Tipps und Fazit

Wenn Sie Vi­de­os auf You­Tube hoch­la­den, müs­sen Sie im­mer mit ei­nem Strike rech­nen. Dies ist auch nicht wei­ter schlimm, in den fol­gen­den sechs Mo­na­ten müs­sen Sie eben be­son­ders kor­rekt sein. Beim zwei­ten Strike wür­de ich per­sön­lich eine YouTube-Pause ma­chen, um mein Kon­to nicht zu ge­fähr­den.

Ver­wand­te The­men:

Le­ga­le Mu­sik für You­Tube - so geht’s

(Screen­shots: You­Tube Ka­nal­ein­stel­lun­gen)

¹Die­ser Ar­ti­kel ist ein Er­fah­rungs­be­richt und kei­ne Rechts­be­ra­tung. Alle Da­ten sind ohne Ge­währ bzw. kön­nen sich je­der­zeit än­dern.

Mein Name ist Sa­scha, das In­ter­net und ich sind seit 1997 gute Freun­de. Es gibt mir En­ter­tain­ment, Mo­ne­ten und Lie­be, da­für gebe ich ihm seit 2009 viel­sei­ti­ge, mul­ti­me­dia­le An­lei­tun­gen auf den ver­schie­dens­ten Prä­sen­zen. Wäre ich nicht Web­wor­ker, wür­de ich wahr­schein­lich für die Ca­mor­ra das Heim­netz­werk auf De­bi­an um­stel­len und ver­wal­ten. Als Fa­mi­li­en­mensch lie­be ich näm­lich Süd­ita­li­en, das dor­ti­ge Es­sen und die spät­abend­li­chen Ar­beits­zei­ten.


Kategorie: Blog
  • Svenni sagt:

    Oh dan­ke für die In­fos. Ich habe im Sep­tem­ber 2013 zwei Strikes we­gen Mu­sikur­he­ber­recht von YT be­kom­men. Dach­te die wür­den jetzt im März schon ver­fal­len aber da muss ich wohl noch­mal 6 Mo­na­te war­ten. Ab­so­lu­ter sch*** so­was. Mo­ne­ta­ri­siert hat­te ich gar nicht und trotz­dem zwei Ac­count­strikes. Was am meis­ten dar­an nervt ist, dass ich kei­ne Vi­de­os mehr auf Pri­vat und Nicht ge­lis­tet stel­len kann son­dern di­rekt ver­öf­fent­li­chen muss.

  • DJ Nerdy sagt:

    Hal­lo,

    in mei­ner Mail, von der Sper­rung stand:

    “Wenn du die ge­sperr­ten Vi­de­os löschst, kann die Mo­ne­ta­ri­sie­rung des Kon­tos trotz­dem de­ak­ti­viert blei­ben. Dies be­trifft alle YouTube-Kanäle, die du mit dei­nem AdSense-Konto ver­knüpft hast.

    Du kannst die Mo­ne­ta­ri­sie­rung nach sechs Mo­na­ten wie­der­erlan­gen, vor­aus­ge­setzt, dass alle mit die­sem AdSense-Konto ver­knüpf­ten YouTube-Kanäle ein­wand­frei sind.”

    Mein Youtube-Account hab ich gleich dan­nach in ei­nen ein­wand­frei­en Sta­tus ver­setzt.
    Mei­ne Fra­ge nun: Kann ich nach den 6 Mo­na­ten dann viel­leicht wie­der mo­ni­ta­ri­sie­ren?

    Ge­sperrt wur­de er mir am 01.05.14.
    Strikes habe ich gar kei­ne mehr.

    Gruß,
    DJ Ner­dy

  • Kilobyte sagt:

    Hi Ner­dy,

    Com­pu­ter says yes 🙂

    So­bald die Sper­re ab­ge­lau­fen ist, kom­men die Funk­tio­nen au­to­ma­tisch zu­rück.

    Mo­ne­ta­ri­sie­rung ent­zie­hen ist je­doch ziem­lich hef­tig. Gleich beim ers­ten Strike? Oder hast du flei­ßig ge­sam­melt?

    • DJ Nerdy sagt:

      Al­les klar dan­ke, sehr gut, dann muss ich noch biss­chen war­ten ^^
      Nein, ich glaub ich hat­te 2 oder 3 Strikes, bin mir nicht mehr si­cher. Hab die Vi­de­os gleich ent­fernt und dem Ur­he­ber eine ent­schul­di­gung ge­schrie­ben und die­se ge­be­ten, die Strikes ent­fer­nen zu las­sen 😀
      Hat auch ge­klappt, die ha­ben das ohne Pro­ble­me ge­macht und dar­um ist mein Ac­count auch gleich wie­der „ein­wand­frei” ge­we­sen, aber die 6 Mo­na­te muss ich an­schei­nend trotz­dem war­ten.. 😉

  • Rene sagt:

    Jaa 🙂 Hal­lo erst­mal also ich habe fol­gen­des Pro­blem:

    Am 23.09 Fing es an das ich kei­ne Wer­bung mehr schal­ten konnt habe aber

    KEINE MAIL be­kom­men bei Ur­e­ber­recht Ein­stel­lung ist auf: IN ORDNUNG und ich habe mal nach ge­dacht und ytu­ber wie zb Dner un­ge­pielt oder Gron­kh ha­ben ja im­mer die­se ewig lan­gen be­schrei­bung wo al­les dri­ne ist von wem die mu­sic ist etc habe ich auch so ge­macht aber tja ich kann ein­fach kei­ne wer­bung schal­ten ob­wohl ich die mu­sic ver­lin­ke das mo­ne­ta­rie­si­ung ich auch auf ak­ti­viert alle sym­bo­le sind auf grün aus­ser das kos­ten pflich­ti­ge abos ich kann ein­fcah kei­ne wer­bung schal­ten

    hilf mir 🙂 Du bist mei­ne Letz­te hoff­nung

    LG RENEY

    • Kilobyte sagt:

      Hal­lo Rene ich habe mal dei­nen Ka­nal über­flo­gen. Zu­erst will ich sa­gen das ich mit al­len Gen­res auf You­Tube Er­fah­rung habe, au­ßer mit Let’s Plays 🙂

      So­weit ich das je­doch mit­be­kom­men habe, ist Mine­craft nicht mehr für je­den mo­ne­ta­ri­sier­bar. Ge­nau­so wie GTA das war noch nie frei mo­ne­ta­ri­sier­bar. Das Bei­spiel mit Dner ist nicht so gut ge­wählt. Der ist bei Me­diakraft im Netz­werk die be­sit­zen die Li­zen­zen für vie­le Ga­mes und auch für so man­che Mu­sik.

      Dei­ne Vlogs sind so­weit ich ge­se­hen habe ohne Mu­sik und soll­ten mo­ne­ta­ri­sier­bar sein. Falls du ei­nen Strike be­kom­men hast, siehst du das ge­nau da, wo die grü­nen But­tons sind. Ge­ne­rell soll­test du dich aber viel­leicht über Musik-Lizenzen auf You­Tube ein­le­sen.

      Pro­blem sind wahr­schein­lich echt die gan­zen ge­ripp­ten Vi­de­os (Spon­gebob etc.). Aber ge­nau kann ich das nicht sa­gen. Ein­zi­ger Weg für dich, ist über das of­fi­zi­el­le YouTube-Forum. Hier auf eng­lisch ei­nen Thread er­öff­nen und dein Pro­blem schil­dern. Die kön­nen dir dann ge­nau sa­gen, was los ist.

      Viel Er­folg!

  • dawood sagt:

    Eine fra­ge: Ich habe ei­nen strike er­hal­ten, die­ser läuft in 6 mo­na­ten aus, so­weit so gut. Aber war­um wur­de die mo­ne­ta­ri­sie­rung bei 2 mei­ner bes­ten vi­de­os mit über 200.000 klicks ent­fernt??? Ich bin 100% ur­he­ber von den 2 an­de­ren vi­de­os. und ich kann mich nir­gends­wo be­schwe­ren des­we­gen, das $ ist kom­plett weg. Kann mir je­mand hel­fen?

  • Reggae Heart sagt:

    Nach end­lo­sem Le­sen durch 1000 Fo­ren und Blogs habe ich hier end­lich eine Ant­wort auf mei­ne Fra­ge ge­fun­den, war­um mei­ne Kom­men­ta­re nicht mehr ver­öf­fent­licht wer­den. Zeit­wei­se habe ich mehr als 5 Bei­trä­ge in­ner­halb von 15 Mi­nu­ten ge­schrie­ben. Vie­len Dank für die­sen Hin­weis, der für Viel­kom­men­tie­rer Gold wert ist, und mei­nes Er­ach­tens sehr wich­tig. Die­se In­for­ma­ti­on habe ich bis­her nir­gend­wo ge­le­sen, nicht mal bei You­Tube. Also hier­mit ver­ge­be ich 100 Li­kes und 100 Dau­men hoch für die­sen Blog. Die But­tons feh­len.......

  • Karlchen sagt:

    Ich fin­de es von YT un­ver­schämt, eine so lan­ge Stra­fe zu ver­hän­gen ! Das ist so, als wür­de man ei­nen Ap­fel­dieb ein hal­bes Jahr ein­sper­ren. Voll­kom­men über­zo­gen sind sämt­li­che Yt-Strikes! Und wenn man YT Ur­he­ber­rechts­ver­let­zun­gen mel­det, weil je­mand ei­nen an­de­ren Live­streamt un­er­laubt mit­streamt und syn­chron ver­öf­fent­licht, küm­mert sich YT ei­nen Schei... dar­um!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*