Kilobyte: Das Ubuntu Handbuch mit Anleitungen

Welches Ubuntu?

Im Som­mer 2016 pas­sier­te aus Sicht ei­nes Ubuntu-Liebhabers et­was Wun­der­ba­res. Be­nut­zer von Win­dows 7, wel­ches zu die­sem Zeit­punkt mit gro­ßem Ab­stand das meist­ge­nutz­te Be­triebs­sys­tem der Welt war, wur­den von Mi­cro­soft mit Blue­s­creens und Pop-up-Fenstern be­drängt, ein kos­ten­lo­ses Up­grade auf Win­dows 10 zu voll­zie­hen. Da­bei war der Pro­zess mit Ab­sicht so un­durch­sich­tig ge­stal­tet, dass selbst An­wen­der, die ei­gent­lich bei Win­dows 7 blei­ben woll­ten, aus Ver­se­hen die Ak­tua­li­sie­rung aus­führ­ten.

Dazu griff man auf Me­tho­den zu­rück, bei de­nen der Nut­zer kaum noch durch­bli­cken konn­te, ob und wann das Up­date denn nun in­stal­liert wird. Da der ge­sam­te Vor­gang zu un­durch­sich­tig war, kam es oft vor, dass sich Win­dows 10 ein­fach un­ge­fragt von selbst in­stal­lier­te.

Wes­ter­mann, Rem­co: Mi­cro­soft än­dert Update-Strategie von Win­dows 10. gulli.com (07/2016).

Bild von welches Ubuntu ist das beste?Ver­ant­wort­lich für die­sen be­son­de­ren Kun­den­ser­vice war der CEO von Mi­cro­soft Sat­ya Na­del­la, der da­mit der Sig­mar Ga­bri­el der In­for­ma­ti­ons­tech­no­lo­gie ist. Denn ge­nau­so wie die SPD, ver­liert Win­dows we­gen des Vor­stan­des ste­tig Mit­glie­der. Ich ma­che die­sen Um­stand un­ter an­de­rem dar­an fest, da seit Ende Mai 2016 die Be­su­cher­an­zahl die­ses Blogs fast über­nacht täg­lich um 30% ge­gen­über den Vor­mo­na­ten ge­stie­gen ist. Hin­zu­kommt eine un­ge­wöhn­lich hohe An­zahl an E-Mails mit Nach­fra­gen von un­frei­wil­li­gen Windows-10-Benutzern, die Ubun­tu als Al­ter­na­ti­ve für sich aus­ge­macht ha­ben. Zen­tra­le Fra­ge ist dar­in zu­meist, wel­ches denn das bes­te Ubun­tu sei.

Die meisten verwenden Ubuntu

In ei­ner Lang­zeit­um­fra­ge frag­te ich mei­ne Web­sei­ten­be­su­cher, wel­ches Be­triebs­sys­tem sie ver­wen­den. Von den mehr als 500 Teil­neh­mern ga­ben 55% an, die Diens­te vom klas­si­schen Ubun­tu in An­spruch zu neh­men.

Bild vom Diagramm mit welches Ubuntu wird am meisten verwendet - Umfrage Kilobyte 2016

Den si­che­ren zwei­ten Platz hol­te das Ubuntu-Derivat Ku­bun­tu mit le­dig­lich 19%.

  • Für mich kam das Er­geb­nis we­nig über­ra­schend. Schließ­lich ist das ori­gi­na­le Ubun­tu wie auch des­sen Ab­kömm­ling Ku­bun­tu be­son­ders für Windows-Umsteiger zu emp­feh­len.

Ubuntu versus Kubuntu

Der Ver­gleich bei­der Be­triebs­sys­te­me macht we­nig Sinn, denn die­se sind im Prin­zip iden­tisch, wie fol­gen­de Gra­fik be­weist:

Bild von Abhängigkeitsbaum der Linux Betriebssysteme

Hin­weis: Bei­de Debian-Derivate ha­ben ei­nen sehr ähn­li­chen Un­ter­bau, wes­halb auch die­sel­ben Be­feh­le funk­tio­nie­ren.

Größ­ter Un­ter­schied sind die Be­nut­zer­ober­flä­chen. Egal, wel­ches *bun­tu Sie star­ten, zu­nächst wird im­mer eine Ter­mi­na­l­emu­la­ti­on (TTY1) ge­folgt vom X.Org-Server (LightDM/KDM) ge­la­den.

Ver­ein­facht aus­ge­drückt ist X.Org-Server für die gra­fi­sche Aus­ga­be in Be­triebs­sys­te­men wie De­bi­an oder Ubun­tu ver­ant­wort­lich.

Sa­scha: X.Org-Server. kilobyte.bplaced.net (07/2016).

Da­nach ist es mög­lich, eine Desktop-Umgebung zu star­ten, um die Linux-Distribution gra­fisch zu be­die­nen. Die Be­nut­zer­ober­flä­chen (eng­lisch gra­phi­cal user in­ter­faces) in Ubun­tu und Ku­bun­tu tra­gen die Na­men Unity und KDE. In den bei­den Voll­ver­sio­nen 16.04 LTS sind fol­gen­de Ober­flä­chen stan­dard­mä­ßig ent­hal­ten:

  • Unity 7.4 ist die Stan­dard­be­nut­zer­ober­flä­che von Ubun­tu und wird seit „Nat­ty Nar­whal” di­rekt von Ca­no­ni­cal ent­wi­ckelt. Seit­her ty­pisch ist das oran­ge­far­be­ne De­sign so­wie die Sym­bol­leis­te an der lin­ken Bild­schirm­sei­te, wel­che mit Ubun­tu 16.04 LTS eben­falls am un­te­ren Bild­schirm­rand plat­ziert wer­den kann.

[...] die An­wen­der sind nun auch end­lich in der Lage, die Sym­bol­leis­te von links nach un­ten zu ver­schie­ben.

Sa­scha: Ubun­tu – Sym­bol­leis­te von links nach un­ten ver­schie­ben. kilobyte.bplaced.net (07/2016).

Unity 7.4 ba­siert auf dem Fens­ter­ma­na­ger Com­piz und ver­wen­det den über­sicht­li­chen Da­tei­ma­na­ger Nau­ti­lus. Bis Ubun­tu 15.10 mit der Desktop-Umgebung Unity 7.3.2 wur­den dem Be­nut­zer bei Su­chen über die Ubun­tu Dash-Startseite Wer­be­an­zei­gen ein­ge­blen­det. Die­se un­po­pu­lä­re Funk­ti­on ist seit Ver­si­on 7.4 stan­dard­mä­ßig de­ak­ti­viert.

In den Ubuntu-Versionen 12.10 – 15.10 ist die Dash-Startseite haupt­säch­lich mit Ama­zon ver­knüpft und blen­det pas­send zu den Such­ergeb­nis­sen Wer­bung ein.

Sa­scha: Ubun­tu und die Da­ten­sam­mel­wut. kilobyte.bplaced.net (07/2016).

  • KDE-Plasma 5.5 ist die Desktop-Umgebung von Ku­bun­tu und sieht dem Windows-Design sehr ähn­lich. Fens­ter wer­den nicht wie bei Unity an der lin­ken, son­dern an der rech­ten obe­ren Ecke ge­schlos­sen. Zu­dem be­fin­det sich die Sym­bol­leis­te am un­te­ren Bild­schirm­rand.

KDE ver­wen­det als Da­tei­ma­na­ger Dol­phin und ba­siert auf dem Fens­ter­ma­na­ger KWin. Die Be­die­nung von KDE-Plasma ist na­he­zu mit dem Aero-Design von Win­dows 7 iden­tisch. So kön­nen in der Tas­kleis­te und auf dem Desk­top Ver­knüp­fun­gen an­ge­legt, so­wie Wid­gets an­ge­hef­tet wer­den.

An­wen­der von Ku­bun­tu ha­ben in­so­fern ei­nen Vor­teil ge­gen­über an­de­ren Ubuntu-Benutzern, da Wid­gets be­reits stan­dard­mä­ßig vor­in­stal­liert sind.

Sa­scha: Ku­bun­tu: Funk­ti­ons­tüch­ti­ges Wet­ter Wid­get in­stal­lie­ren – An­lei­tung. kilobyte.bplaced.net (07/2016).

Welches Ubuntu für meinen PC?

So­wohl Unity als auch der KDE-Plasma-Desktop sind die Aus­hän­ge­schil­der bei­der Dis­tri­bu­to­ren. Aus die­sem Grund gei­zen bei­de Be­nut­zer­ober­flä­chen nicht mit Rei­zen, wes­halb für den Be­trieb eine Gra­fik­kar­te mit 256 Me­ga­byte Gra­fik­spei­cher so­wie vier Gi­ga­byte Ar­beits­spei­cher von­nö­ten sind. Die Pro­zes­sor­leis­tung kann hin­ge­gen ver­nach­läs­sigt wer­den.

– 1000 ΜHz pro­ces­sor (about In­tel Ce­le­ron or bet­ter)

Ca­no­ni­cal Ltd: Installation/SystemRequirements – Ubun­tu Desk­top Edi­ti­on. help.ubuntu.com (07/2016).

Die Sys­tem­an­for­de­run­gen von Win­dows 10 sind da­ge­gen we­sent­lich hö­her. Wäh­rend­des­sen Ubun­tu für das Sys­tem (/root) ge­nüg­sa­me acht Gi­ga­byte Fest­plat­ten­spei­cher re­ser­viert, sind bei dem Microsoft-Produkt 20 Gi­ga­byte nö­tig. Des Wei­te­ren be­nö­tigt Win­dows 10 eine Gra­fik­kar­te, die Di­rec­tX 9 un­ter­stützt.

Gra­fik­kar­te: Di­rec­tX 9 oder hö­her mit WDDM 1.0 Trei­ber.

Mi­cro­soft: Win­dows 10 Spe­zi­fi­ka­tio­nen. microsoft.com (07/2016).

Die Be­nut­zer­ober­flä­che Unity 7.4 setzt dem­ge­gen­über le­dig­lich OpenGL 1.4 vor­aus, was mit Di­rec­tX 8 ver­gleich­bar ist. Folg­lich kann Ubun­tu auch mit äl­te­ren Gra­fik­kar­ten oder mit schwa­chen Onboard-Grafikchips, wie die­se vor al­lem in Note­books zu fin­den sind, pro­blem­los und schnell be­trie­ben wer­den.

Weitere Unterschiede von Ubuntu und Kubuntu

Für die Ver­si­on „Trus­ty Tahr” emp­fahl ich mei­nen Be­su­chern, un­be­dingt ein na­ti­ves Ku­bun­tu zu in­stal­lie­ren bzw. die Be­nut­zer­ober­flä­che zu KDE zu wech­seln. Dies lag zum ei­nen dar­an, dass Ca­no­ni­cal in Ubun­tu 14.04 LTS mit Wer­bung und Da­ten­ge­schäf­ten Geld ver­dien­te und zum an­de­ren, da Unity 7.3 sehr lang­sam war.

[...] Sys­tem­an­for­de­run­gen, vor al­lem was die Gra­fik­kar­ten­leis­tung an­geht, der­ma­ßen er­höht, dass bei vie­len Be­nut­zern Ubun­tu 14.04 LTS viel lang­sa­mer als sein Vor­gän­ger ist.

Sa­scha: Bes­tes Ubun­tu 2015 – Emp­feh­lung für KDE. kilobyte.bplaced.net (07/2016).

  • Die­se Är­ger­nis­se wur­den mit „Xe­ni­al Xe­rus” be­ho­ben, so­dass ich Ubun­tu glei­cher­ma­ßen wie Ku­bun­tu emp­feh­len kann.

Nach­dem das Wer­be­mo­dell aus Unity ent­fernt wur­de, ist je­doch un­klar, wie sich Ca­no­ni­cal fi­nan­ziert. Der In­itia­tor Mark Shut­tle­worth sorg­te schließ­lich nur für das Start­ka­pi­tal.

Wenn Sie des­halb Angst vor Da­ten­miss­brauch ha­ben, in­stal­lie­ren Sie gleich Ku­bun­tu. Der KDE e. V. fi­nan­ziert sich näm­lich rein aus Spen­den und wird größ­ten­teils von eh­ren­amt­li­chen Hel­fern ge­tra­gen.

Das re­gel­mä­ßig spen­den­de KDE-Mitglied soll­te von dem Pro­jekt über­zeugt sein, denn im Aus­tausch be­kommt es kei­ne Wer­be­flä­chen oder Da­ten, son­dern darf le­dig­lich ein spe­zi­el­les KDE-Markenlogo auf sei­ner Web­sei­te ver­wen­den.

Sa­scha: Ubun­tu: Be­nut­zer­ober­flä­che wech­seln – KDE. kilobyte.bplaced (07/2016).

Mein Ubuntu und Ausblick auf diesem Blog

Alle Rech­ner in mei­nem nä­he­ren Um­feld lau­fen je nach Al­ter mit Ku­bun­tu 14.04 LTS oder 16.04 LTS. Wäh­rend­des­sen ich Ubun­tu nach dem Re­lease von „Trus­ty Tahr” be­reits völ­lig ab­ge­schrie­ben hat­te, freue ich mich sehr über das Come­back, wel­ches Ca­no­ni­cal mit „Xe­ni­al Xe­rus” ge­lun­gen ist.

Ich be­dan­ke mich sehr für die zahl­rei­che Teil­nah­me an mei­ner Um­fra­ge, de­ren Er­geb­nis selbst­ver­ständ­lich Ein­fluss auf die wei­te­re Aus­rich­tung die­ser Web­sei­te nimmt. Der Fo­kus die­ses Blogs lag schon im­mer auf dem na­ti­ven Ubun­tu. Zu­künf­tig wer­de ich zu­dem mei­ne An­lei­tun­gen spe­zi­ell für Ku­bun­tu wei­ter aus­bau­en.

Ver­wand­te The­men:

Ubun­tu ist so lang­sam - was tun?
Ha­ben alte Ubuntu-Versionen ir­gend­wel­che Nach­tei­le?

(Screen­shots: Ubun­tu 16.04 LTS & Ku­bun­tu 16.04 LTS)

Mein Name ist Sa­scha, das In­ter­net und ich sind seit 1997 gute Freun­de. Es gibt mir En­ter­tain­ment, Mo­ne­ten und Lie­be, da­für gebe ich ihm seit 2009 viel­sei­ti­ge, mul­ti­me­dia­le An­lei­tun­gen auf den ver­schie­dens­ten Prä­sen­zen. Wäre ich nicht Web­wor­ker, wür­de ich wahr­schein­lich für die Ca­mor­ra das Heim­netz­werk auf De­bi­an um­stel­len und ver­wal­ten. Als Fa­mi­li­en­mensch lie­be ich näm­lich Süd­ita­li­en, das dor­ti­ge Es­sen und die spät­abend­li­chen Ar­beits­zei­ten.


Kategorie: Blog

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*