Kilobyte: Das Ubuntu Handbuch mit Anleitungen

Ubuntu: Passwortgenerator installieren - so geht’s

Sie möch­ten alle Ihre On­line­zu­gän­ge mit ex­trem si­che­ren Pass­wör­tern schüt­zen? Dann soll­ten Sie ent­we­der be­son­ders ori­gi­nell oder cle­ve­rer als die an­de­ren In­ter­net­be­nut­zer sein. Falls Sie wie ich we­der das eine noch das an­de­re sind, kön­nen Sie al­ter­na­tiv auf ei­nen Pass­wort­ge­ne­ra­tor zu­rück­grei­fen. Für Ubun­tu gibt es zwei kos­ten­lo­se Ap­pli­ka­tio­nen, mit de­nen Sie Pass­wör­ter er­stel­len kön­nen, die heu­ti­ge Si­cher­heits­stan­dards volls­tens er­fül­len.

Bild von Passwortgenerator für UbuntuDoch gibt es über­haupt si­che­re Pass­wör­ter? Ei­gent­lich nicht, denn jede Kom­bi­na­ti­on lässt sich mit der Brute-Force-Methode kna­cken. Da­für sind al­ler­dings sehr vie­le Ver­su­che von­nö­ten, die ei­nem die Be­trei­ber der Online-Dienste nicht ge­stat­ten. Nach spä­tes­tens fünf fal­schen Ein­ga­ben ist Schluss und die IP-Adresse des An­grei­fers wird ge­sperrt. Ein Pass­wort ist also dann be­reits si­cher, wenn es ein real exis­tie­ren­der Mensch mit fünf Ver­su­chen nicht er­ra­ten kann.

Lei­der sind die meis­ten Pass­wör­ter tat­säch­lich noch Wör­ter, die sich in ei­nem Le­xi­kon oder Wör­ter­buch nach­schla­gen las­sen. Ein gro­ßer Feh­ler, denn das per­fek­te Pass­wort soll­te aus Mi­nus­keln, Ver­sa­li­en und Zif­fern be­stehen. Falls Ih­nen die Er­stel­lung sol­cher sinn­be­frei­ten Kom­bi­na­tio­nen schwer­fällt, dann nut­zen Sie ei­nen Pass­wort­ge­ne­ra­tor für Ubun­tu.

Ubuntu erstellt sichere Passwörter

Das be­lieb­tes­te Linux-Programm zum Er­stel­len von si­che­ren Pass­wör­tern nennt sich Pw­gen und wird über ein Terminal-Fenster be­dient.

sudo apt-get install pwgen

Gleich nach der In­stal­la­ti­on ge­ne­riert Ih­nen Pw­gen un­kom­pli­ziert Pass­wör­ter für alle Le­bens­la­gen. Falls Sie bei­spiels­wei­se eine acht­stel­li­ge Chif­fre be­nö­ti­gen, die mit al­len Online-Diensten funk­tio­niert, müs­sen Sie fol­gen­den Be­fehl ein­ge­ben:

pwgen -s

Wie Sie dem nach­fol­gen­den Bild ent­neh­men kön­nen, er­scheint dar­auf­hin eine kom­ple­xe Aus­wahl­lis­te mit Pass­wör­tern, wel­che die oben ge­nann­ten Si­cher­heits­an­for­de­run­gen er­fül­len.

Screenshot von Ubuntu Pwgen mit sicheren Passwörtern

Falls Sie für Ihr Pass­wort auch Son­der­zei­chen ver­wen­den dür­fen, dann ist die­ser Be­fehl das Rich­ti­ge für Sie:

pwgen -y

Auch in die­sem Fall ge­ne­riert Pw­gen eine acht­stel­li­ge Kom­bi­na­ti­on.

Screenshot eines Ubuntu Passwortgenerators

Dies ist für lo­ka­le An­wen­dun­gen ohne Schutz­me­cha­nis­mus na­tür­lich viel zu kurz. Ich den­ke da­bei vor al­lem an ei­nen Da­ten­trä­ger, der mit Ver­aCrypt ver­schlüs­selt wer­den soll. Auch hier schafft Pw­gen Ab­hil­fe, in­dem Sie die ge­wünsch­ten Stel­len des Pass­worts ein­fach an den Be­fehl an­hän­gen:

pwgen -s 10

Hin­weis: Ein Pass­wort zum Ent­schlüs­seln ei­nes Me­di­ums soll­te aus min­des­tens 20 Zei­chen be­stehen.

Screenshot von zehnstelligem Passwort

Eine Auf­lis­tung al­ler Be­fehls­op­tio­nen er­hal­ten Sie mit:

pwgen --help

In mei­nen Au­gen ist Pw­gen der per­fek­te Pass­wort­ge­ne­ra­tor. Auch die ein­fa­che Be­die­nung über die Kon­so­le dürf­te Linux-Neulinge nicht ab­schre­cken.

Passwort erstellen lassen - die Zweite

Falls Sie trotz­dem et­was Angst vor Terminal-Fenstern ha­ben, gibt es für Ubun­tu eben­falls ei­nen Pass­wort­ge­ne­ra­tor mit gra­fi­scher Be­nut­zer­ober­flä­che. Die Free­ware heißt Re­ve­la­ti­on und ist ge­ne­rell ein voll­wer­ti­ger Pass­wort­ma­na­ger.

sudo apt-get install revelation

Un­ter Ubun­tu 16.04 LTS nimmt die In­stal­la­ti­on le­dig­lich 15 Me­ga­byte Sys­tem­spei­cher in An­spruch. Re­ve­la­ti­on lässt sich wie jede an­de­re Soft­ware über die Ubun­tu Dash-Startseite öff­nen und kommt völ­lig un­schein­bar da­her.

Screenshot von Revelation für Ubuntu 16.04 LTS

Nach dem Pro­gramm­start soll­ten Sie ein­ma­lig die Tas­ten­kom­bi­na­ti­on Strg + P drü­cken, um das ge­ne­rier­te Pass­wort auch se­hen zu kön­nen.

Wäh­len Sie als Nächs­tes den Rei­ter „An­sicht” aus und kli­cken Sie im An­schluss auf den Me­nü­punkt „Passwort-Generator”.

Screenshot von Revelation Ubuntu Passwortgenerator

Dar­auf­hin öff­net sich ein klei­nes Fens­ter, in die­sem Sie zu­nächst die ge­wünsch­te Län­ge des Pass­worts an­ge­ben kön­nen. Gleich da­nach soll­ten Sie fest­le­gen, ob Sie auch Son­der­zei­chen in Ih­rem Pass­wort ha­ben möch­ten.

  • Ha­ben Sie alle Ein­stel­lun­gen er­le­digt? Dann kli­cken Sie auf „Ge­ne­ra­te”. Das da­durch er­stell­te Pass­wort lässt sich be­quem mit der Maus aus dem Pro­gramm­fens­ter ko­pie­ren.

Falls Sie fest­stel­len, dass Sie doch lie­ber mit dem ver­gleichs­wei­se win­zi­gen Pw­gen ar­bei­ten, dann kön­nen Sie Re­ve­la­ti­on mit fol­gen­dem Be­fehl wie­der rest­los ent­fer­nen:

sudo apt-get remove revelation && sudo apt-get autoremove

Fazit: Wo lassen sich Passwörter speichern?

Es ist sehr schwer, die von Ge­ne­ra­to­ren er­stell­ten si­che­ren Pass­wör­ter im Ge­dächt­nis zu be­hal­ten. Dem­zu­fol­ge ist es völ­lig le­gi­tim, wenn Sie sich eine Text­da­tei mit Ih­ren Zu­gangs­da­ten zu Online-Diensten an­le­gen. Doch wo­hin mit die­ser hoch­sen­si­blen Da­tei?

Ich emp­feh­le hier­für ein ei­ge­nes Ver­zeich­nis, wel­ches mit Crypt­kee­per ver­schlüs­selt wur­de. Denn da­mit ist Ihre Pass­wort­da­tei nicht nur mit Ci­pher (Blow­fish) ge­si­chert, son­dern auch für un­au­to­ri­sier­te Be­nut­zer un­sicht­bar.

Durch die­ses De­sign ist der Ord­ner mehr­fach ge­schützt. Ein un­au­to­ri­sier­ter Be­nut­zer Ih­res Com­pu­ters weiß zu­nächst nicht, dass Sie über ei­nen ver­schlüs­sel­ten Ord­ner ver­fü­gen.

Sa­scha: Ubun­tu: Smar­te Al­ter­na­ti­ve zu Ver­aCrypt – Crypt­kee­per. kilobyte.bplaced.net (04/2017).

Wuss­ten Sie, dass auch heut­zu­ta­ge noch viel zu schwa­che Pass­wör­ter ver­wen­det wer­den? Ne­ben „123456” und „fi­cken” ist „p@ssw0rd” im­mer noch sehr be­liebt. Die­ser Um­stand hat auch et­was Gu­tes, denn sonst wür­den wir wohl nicht stän­dig die an­züg­li­chen Sel­fies un­se­rer ge­lieb­ten Pro­mis zu se­hen be­kom­men.

Ver­wand­te The­men:

Kin­der­si­che­rung in Ubun­tu ein­rich­ten - so geht’s
Ein­logg­da­ten für Ubun­tu ver­ges­sen - Hil­fe­stel­lung

Mein Name ist Sa­scha, das In­ter­net und ich sind seit 1997 gute Freun­de. Es gibt mir En­ter­tain­ment, Mo­ne­ten und Lie­be, da­für gebe ich ihm seit 2009 viel­sei­ti­ge, mul­ti­me­dia­le An­lei­tun­gen auf den ver­schie­dens­ten Prä­sen­zen. Wäre ich nicht Web­wor­ker, wür­de ich wahr­schein­lich für die Ca­mor­ra das Heim­netz­werk auf De­bi­an um­stel­len und ver­wal­ten. Als Fa­mi­li­en­mensch lie­be ich näm­lich Süd­ita­li­en, das dor­ti­ge Es­sen und die spät­abend­li­chen Ar­beits­zei­ten.


Kategorie: Anleitung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*