Kilobyte: Das Ubuntu Handbuch mit Anleitungen

Ubuntu: Bilder in Slideshow anzeigen - Optionen

Ei­ner mei­ner Kun­den ver­treibt Korb- und Flecht­wa­ren aus Ru­mä­ni­en. Sei­ne Fir­ma, von mei­nen Kol­le­gen und mir be­reits 2011 auf Debian/Ubuntu um­ge­stellt, stellt die­ses Jahr das ers­te Mal auf der In­ter­na­tio­na­len Fach­mes­se für Lo­gis­tik in Mün­chen aus. Er rief mich letz­te Wo­che an und bat um Rat, denn er möch­te in sei­nem Mes­se­stand un­ter an­de­rem Präsentations-Screens, die in Dau­er­schlei­fe Bil­der von sei­nen Pro­duk­ten ab­spie­len, auf­stel­len. Die Bild­schir­me sol­len an ei­nem HDMI-Switch ste­cken, der durch ein Think­Pad T440, auf dem Ubun­tu 14.04 LTS läuft, be­trie­ben wird. Mei­nem Kun­den schweb­te da eine selbst er­stell­te Film-DVD vor, auf der eine zehn­stün­di­ge, ge­ren­der­te Sli­de­show ent­hal­ten sein soll. Ubun­tu bie­tet je­doch für die­ses Sze­na­rio eine we­sent­lich ein­fa­che­re Lö­sung an. In die­sem Ar­ti­kel zei­ge ich Ih­nen, wie Sie in der be­lieb­ten Linux-Distribution Ihre Bil­der in ei­ner Sli­de­show an­zei­gen las­sen kön­nen.

Was ist eine Slideshow?

Bild von Ubuntu SlideshowEine Sli­de­show (dt. Dia­vor­füh­rung) ist eine An­ein­an­der­rei­hung ver­schie­de­ner Bil­der, die in ei­ner ge­wis­sen Rei­hen­fol­ge oder ar­bi­trär, au­to­ma­tisch nach­ein­an­der ab­ge­spielt wer­den. Sli­de­shows fin­den sich nicht nur auf Mes­sen, son­dern auch im pri­va­ten Be­reich. Mit­hil­fe die­ser Tech­nik ist es bei­spiels­wei­se mög­lich, Ur­laubs­bil­der be­quem sei­ner Ver­wandt­schaft vor­zu­füh­ren. Eine Sli­de­show ist also ein di­gi­ta­les Fo­to­al­bum, wel­ches für Sie um­blät­tert.

Slideshow mit Ubuntu Bordmitteln

Das Stan­dard­pro­gramm zum Be­trach­ten von Bil­dern heißt in Ubun­tu Bild­be­trach­ter (eng. Eye of GNOME). Für eine Sli­de­show mit die­ser Soft­ware müs­sen fol­gen­de Vor­aus­set­zun­gen er­füllt sein:

Screenshot vom Ordner "Bilder" in Ubuntu 14.04 LTS
Alle Bil­der, die Sie in der Dia­show an­zei­gen las­sen wol­len, müs­sen im glei­chen Ord­ner lie­gen. Au­ßer­dem müs­sen die Bil­der im JPEG-, PNG-, BMP-, GIF-, TGA- oder XBM-Format sein. RAW-Dateien von Spie­gel­re­flex­ka­me­ras kön­nen nicht an­ge­zeigt wer­den und müs­sen vor­her in ei­nes der ge­nann­ten For­ma­te kon­ver­tiert wer­den.

Eine RAW-Datei ist kein Foto, son­dern muss erst zu ei­nem Foto ent­wi­ckelt wer­den.

Mei­er, Max: [Linux/Ubuntu] Bild­be­trach­ter „zer­stört” Raw. dslr-forum.de (04/2015).

Kli­cken Sie ein be­lie­bi­ges Foto im Ord­ner mit der rech­ten Maus­tas­te an und wäh­len Sie „Mit Bild­be­trach­ter öff­nen” aus.

Screenshot von Ubuntu 14.04 LTS - Mit Bildbetrachter öffnen

  • Er­scheint das Bild nun in vol­ler Pracht vor Ih­nen, drü­cken Sie die Tas­te F5.
  • Die Sli­de­show star­tet, alle fünf Se­kun­den wird ein neu­es Bild an­ge­zeigt.
  • Sind alle Bil­der im Ord­ner ein­mal an­ge­zeigt wor­den, be­ginnt die Bil­der­show wie­der von vor­ne.

Bessere Slideshows mit Gwenview für Ubuntu

Ich in­stal­lier­te mei­nem Kun­den für die Mes­se Gwen­view. Die­se Open Source Soft­ware ist der Standard-Bildbetrachter von Ku­bun­tu, kann je­doch auch ganz ein­fach mit­hil­fe von Syn­ap­tic in Ubun­tu in­stal­liert wer­den. Gwen­view hat ver­schie­de­ne Vor­tei­le ge­gen­über Eye of GNOME.

Screenshot von Gwenview Menü

  • Gwen­view liest stan­dard­mä­ßig die Exif-Einträge (Da­tum, Blitz, Brenn­wei­te, ISO-Wert etc.) aus und zeigt die­se an.
  • Die­se Soft­ware kann so gut wie je­des Bild­for­mat wie­der­ge­ben, so­gar das XCF-Format von GIMP.
  • Die Zeit, in der die Bil­der ei­ner Sli­de­show wech­seln so­wie die Rei­hen­fol­ge kön­nen kon­fi­gu­riert wer­den.
  • Klei­ne Bild­kor­rek­tu­ren, wie rote Au­gen oder Kon­tra­stän­de­run­gen, sind mit we­ni­gen Klicks oder Tas­ten­kom­bi­na­tio­nen ein­fach mög­lich.
  • Das Bild­pro­gramm Gwen­view zählt au­ßer­dem als äu­ßerst schnell und sta­bil, nimmt je­doch sehr viel Ar­beits­spei­cher in Be­schlag.

Gwen­view is qui­te fast due to its pre­fet­ching, alt­hough that needs a lot of me­mo­ry, but it can’t pre­view raw files like Dol­phin.

nach­bar­ne­ben­an: Fas­tes image view­er. forum.meetthegimp.org (04/2015).

Nach er­folg­rei­cher In­stal­la­ti­on kli­cken Sie auch hier ir­gend­ein Bild in Ih­rem Ord­ner mit der rech­ten Maus­tas­te an und wäh­len da­nach „Öff­nen mit Gwen­view” aus.

Zum Star­ten der Sli­de­show kli­cken Sie oben auf den Rei­ter „View” und wei­ter auf „Start Sli­de­show”. Nun kön­nen Sie Ihre Dia­show wei­ter kon­fi­gu­rie­ren.

Kli­cken Sie dazu rechts auf den Schrau­ben­schlüs­sel. Im sich öff­nen­den Fens­ter kön­nen Sie nun be­stim­men, wie lan­ge es dau­ert, bis ein neu­es Bild an­ge­zeigt wer­den soll. Au­ßer­dem kön­nen Sie ein­stel­len, ob die Bil­der im Ord­ner nach­ein­an­der oder zu­fäl­lig ab­ge­spielt wer­den sol­len. Um die Sli­de­show wie­der zu be­en­den, kli­cken Sie ein­fach die Escape-Taste.

Fazit

Wie Sie se­hen, gibt es un­ter Ubun­tu ver­schie­de­ne Mög­lich­kei­ten ein­fach eine Sli­de­show ab­zu­spie­len. Na­tür­lich kön­nen Sie par­al­lel zu Ih­rer Sli­de­show im Hin­ter­grund an­de­re An­wen­dun­gen ge­star­tet ha­ben, um bei­spiels­wei­se zeit­gleich Mu­sik lau­fen zu las­sen.

Ver­wand­te The­men:

Ubun­tu: Al­ter­na­ti­ve zum Flash-Player
Ein RAR-Datei in Ubun­tu ent­pa­cken

(Screen­shots: Gwen­view 4.13.3 un­ter Ubun­tu 14.04.3 LTS)

Mein Name ist Sa­scha, das In­ter­net und ich sind seit 1997 gute Freun­de. Es gibt mir En­ter­tain­ment, Mo­ne­ten und Lie­be, da­für gebe ich ihm seit 2009 viel­sei­ti­ge, mul­ti­me­dia­le An­lei­tun­gen auf den ver­schie­dens­ten Prä­sen­zen. Wäre ich nicht Web­wor­ker, wür­de ich wahr­schein­lich für die Ca­mor­ra das Heim­netz­werk auf De­bi­an um­stel­len und ver­wal­ten. Als Fa­mi­li­en­mensch lie­be ich näm­lich Süd­ita­li­en, das dor­ti­ge Es­sen und die spät­abend­li­chen Ar­beits­zei­ten.


Kategorie: Anleitung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*