Kilobyte: Das Ubuntu Handbuch mit Anleitungen

In Ubuntu Programme in den Autostart laden

Je­den Mor­gen kom­me ich an mei­nen Ar­beits­platz und schal­te den Com­pu­ter ein. Wäh­rend mein Re­chen­knecht hoch­fährt, gehe ich in die Kü­che und hole mir ei­nen Kaf­fee. Zu­rück am PC star­te ich im­mer die glei­chen Pro­gram­me. Sie ken­nen das be­stimmt auch, zu­erst ein­mal se­hen, was es Neu­es gibt. Also öff­ne ich Thun­der­bird und Pidgin. Da­nach star­te ich Fire­fox, die Start­sei­te ist mei­ne fa­vo­ri­sier­te Online-Zeitung und zu gu­ter Letzt das Online-Radio. Wuss­ten Sie, dass Sie un­ter Ubun­tu die­se Pro­gram­me auch gleich beim Hoch­fah­ren au­to­ma­tisch mit öff­nen las­sen kön­nen? In die­ser An­lei­tung sage ich Ih­nen, wie Sie Pro­gram­me un­ter Ubun­tu sim­pel in den Au­to­st­art la­den.

Beim Start automatisch ausführen

Bild von Ubuntu StartupWenn Sie un­ter Win­dows eine Soft­ware in­stal­lie­ren, ha­ben Sie meis­tens die Op­ti­on ein Häk­chen ne­ben der Mel­dung: „Beim Start von Win­dows mit aus­füh­ren” zu set­zen. Un­ter Ubun­tu gibt es die­se Aus­wahl nicht. Mit gu­tem Grund, denn viel­leicht ken­nen Sie die Windows-Benutzer, de­ren Com­pu­ter fünf Mi­nu­ten zum Hoch­fah­ren be­nö­tigt bis auch die letz­te Spy­wa­re in den Ar­beits­spei­cher ge­la­den wur­de. Den­noch macht die­se Funk­ti­on Sinn.

  • Ich kom­mu­ni­zie­re mit Kun­den haupt­säch­lich über In­stant Mes­sen­ger wie Pidgin (IRC/ICQ) oder Sky­pe. Wenn ich die­se Soft­ware ver­ges­se zu öff­nen, bin ich nicht er­reich­bar und ver­lie­re even­tu­ell Auf­trä­ge und Geld.
  • Au­ßer­dem spart es na­tür­lich Zeit. In der Zeit, in der mein Com­pu­ter die Pro­gram­me für mich star­tet, ver­län­gert sich mei­ne mor­gend­li­che Kaf­fee­pau­se.

Autostart in Ubuntu managen

In das Autostart-Menü ge­lan­gen Sie über die Ubun­tu Dash-Startseite. Ge­ben Sie in das Such­fens­ter den Be­griff „Start­pro­gram­me” ein und kli­cken Sie dar­auf­fol­gend auf den gleich­na­mi­gen Me­nü­punkt.

Screenshot von Ubuntu Dash-Startseite - Menü Startprogramme

Im Menü „Start­pro­gram­me” an­ge­kom­men se­hen Sie auf den ers­ten Blick, wel­che Pro­gram­me sich be­reits im Au­to­st­art Ih­rer Linux-Distribution be­fin­den. Um eine wei­te­re Soft­ware hin­zu­zu­fü­gen, kli­cken Sie zu­nächst auf die Schalt­flä­che „Hin­zu­fü­gen”.

Screenshot von Ubuntu Startprogramme

Es er­scheint ein neu­es Fens­ter, in die­sem Sie zu­nächst ei­nen Na­men für das Pro­gramm ein­tra­gen müs­sen, wel­ches Sie zu­künf­tig im Au­to­st­art ha­ben möch­ten. Hin­weis: Es muss nicht der rich­ti­ge Name der Soft­ware sein.

Screenshot von Ubuntu Menü - Startprogramm hinzufügen

Im Feld „Be­fehl” wird der Pfad zur Soft­ware an­ge­ben. Die­ser be­ginnt in der Re­gel im­mer mit /usr/bin/. Tipp: Wenn Sie sich nicht si­cher sind, kön­nen Sie Ubun­tu be­fra­gen.

Screenshot von Ubuntu Terminal mit dem Befehl "which"

Öff­nen Sie dazu ein Terminal-Fenster und tip­pen Sie den Be­fehl which Programmname ein. Sie er­hal­ten dann als Ant­wort den kor­rek­ten Pfad, den Sie im Menü „Start­pro­gramm hin­zu­fü­gen” ein­tip­pen müs­sen.

  • Das Kom­men­tar­feld muss nicht aus­ge­füllt wer­den.
  • Zu gu­ter Letzt kli­cken Sie auf „Hin­zu­fü­gen” und star­ten Ubun­tu neu.

Beim nächs­ten Sys­tem­start wer­den Sie fest­stel­len, dass alle ein­ge­tra­ge­nen Pro­gram­me au­to­ma­tisch mit ge­star­tet wer­den.

Autostart birgt auch Nachteile

Wie be­reits er­wähnt ver­län­gert sich durch eine prall ge­füll­te Autostart-Liste auch der Sys­tem­start. Vor al­lem wenn Sie nur we­nig Ar­beits­spei­cher und kei­ne SSD in­stal­liert ha­ben. Hier­bei muss Ihr Ubun­tu näm­lich viel auf die Fest­plat­te schrei­ben (aus­la­gern) und das kann ei­ni­ge Mi­nu­ten in An­spruch neh­men.

Neh­men Sie also nur Pro­gram­me in den Au­to­st­art, die Sie oh­ne­hin gleich am An­fang Ih­rer Ar­beit öff­nen bzw. de­ren star­ten Sie auf gar kei­nen Fall ver­ges­sen dür­fen.

Fazit und Anekdote aus dem Alltagschaos

Der Ubun­tu Au­to­st­art ist sinn­voll ein­ge­setzt eine ech­te Ar­beits­er­leich­te­rung, die Zeit spart. Wäh­rend mei­nes Stu­di­ums ar­bei­te­te ich un­ter an­de­rem in ei­nem Back­of­fice. Mei­ne Auf­ga­be war es, ob­wohl die Tech­nik be­reits lan­ge vor­han­den war, das Smart­pho­ne der Au­ßen­dienst­mit­ar­bei­ter zu sein. Die­se rie­fen bei mir an, um bei­spiels­wei­se Te­le­fon­num­mern oder Adres­sen aus der Fir­men­da­ten­bank zu er­hal­ten. Mein Ar­beits­com­pu­ter war eine bes­se­re elek­tri­sche Schreib­ma­schi­ne, auf der Win­dows XP in­stal­liert war. Als ich ein­ge­wie­sen wur­de, gab mir mein Ab­tei­lungs­lei­ter eine Lis­te und sag­te: „Öff­nen Sie die­se Pro­gram­me gleich, nach­dem Win­dows ge­la­den wur­de, nach­ein­an­der. Die Pro­gram­me müs­sen im­mer ge­öff­net sein. Beim Da­ten­bank­tool muss der Com­pu­ter zwei­mal ein­frie­ren, sonst geht es nicht und Sie müs­sen den Com­pu­ter neu star­ten.”

Der Com­pu­ter fror üb­ri­gens zwei­mal ein, weil Kol­le­gen von mir alle Pro­gram­me gleich­zei­tig, nach der Rei­hen­fol­ge auf der Lis­te, öff­ne­ten. Selbst wenn sie das Gan­ze über den Windows-Autostart ge­löst hät­ten, wäre der PC wohl re­gel­mä­ßig zu­sam­men­ge­bro­chen, denn die Rei­hen­fol­ge der aus­zu­füh­ren­den Pro­gram­me in Microsoft-Betriebssystemen ist wei­test­ge­hend ar­bi­trär:

Im ers­ten Schritt kom­men nur Windows-Programme zum Zug, an­schlie­ßend alle DOS-Programme von links nach rechts, al­ler­dings be­gin­nend mit dem zwei­ten Pro­gramm! Zu gu­ter Letzt kommt das ers­te DOS-Programm der Grup­pe zur Aus­füh­rung.

IDG Tech Me­dia GmbH: Rei­hen­fol­ge der Pro­gramm­starts fest­le­gen. pcwelt.de (12/2014).

In Ubun­tu wer­den die Ein­trä­ge im Autostart-Menü nach al­pha­be­ti­scher Rei­hen­fol­ge ge­star­tet. Wenn ein Pro­gramm also zu­erst ge­star­tet wer­den soll, än­dern Sie ein­fach den Na­men des Ein­trags.

Ver­wand­te The­men:

Task Ma­na­ger in Ubun­tu ver­wal­ten
Fest­plat­ten in Ubun­tu au­to­ma­tisch moun­ten

(Screen­shots: Ubun­tu 16.04.1 LTS)

Mein Name ist Sa­scha, das In­ter­net und ich sind seit 1997 gute Freun­de. Es gibt mir En­ter­tain­ment, Mo­ne­ten und Lie­be, da­für gebe ich ihm seit 2009 viel­sei­ti­ge, mul­ti­me­dia­le An­lei­tun­gen auf den ver­schie­dens­ten Prä­sen­zen. Wäre ich nicht Web­wor­ker, wür­de ich wahr­schein­lich für die Ca­mor­ra das Heim­netz­werk auf De­bi­an um­stel­len und ver­wal­ten. Als Fa­mi­li­en­mensch lie­be ich näm­lich Süd­ita­li­en, das dor­ti­ge Es­sen und die spät­abend­li­chen Ar­beits­zei­ten.


Kategorie: Anleitung
  • Tim sagt:

    Hi,

    ich habe ja ei­ni­ge Sei­ten nach ei­ner gu­ten An­lei­tung durch­sucht, aber dei­ne ist Top! Dan­ke.

    Ge­nau das was ich ge­sucht habe.

    Vie­le Grü­ße
    Ti­mur

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*