Bild von FirmenlogoKilobyte ist ein Infoportal, für Webworker, Software Anleitungen und Internetliebhaber, verfügt über 213 Artikel aus den Themenbereichen Ubuntu Anleitungen, Hardware Anleitungen, Netzfragen, Open Source sowie Anleitungen für soziale Netzwerke. Dankeschön für 569 Kommentare und Ihren Besuch.

Anleitungen vom Webworker

YouTube – warum nur 360p?

Gerade neue YouTuber sind immer wieder verwundert, wie schlecht ihr Video nach dem Uploaden auf YouTube aussieht. Trotz teuren Kameras und stundenlangem Rendern in HD-Qualität ignoriert die soziale Videoplattform die Originaleinstellungen und zeigt ein Video manchmal nur in 360p an. Dies entspricht einer Bildschirmauflösung von 640 x 360 Pixeln. Doch warum ist das so? Kann man YouTube dazu zwingen, sein Video in HD anzuzeigen? Oder sitzt das Problem vielleicht vor dem Bildschirm? Diese Fragen werde ich nun für Sie klären.

YouTube blockiert das Internet

Alleine in den USA belegt YouTube durchschnittlich ständig 18,69% der Bandbreite des HTTP-Protokolls.

YouTube posted a slight increase from 17.11% to 18.69% in the six month period.

Holpuch, Amanda: Netflix and YouTube make up majority of US internet traffic, new report shows. theguardian.com (07/2015).

Natürlich sieht es in Deutschland genauso aus. Vor allem am Abend und am Wochenende beschweren sich deshalb besonders Kunden der Telekom, die über 12 Millionen Breitbandkunden in ihrem Netz beheimatet, über langsame Verbindungen zu YouTube.

Habe von der Telekom VDSL50 (Raum Erfurt) und auch Probleme mit YouTube. Unter der Woche so ab 18:00 Uhr, da aber noch erträglich. Freitag, Samstag und Sonntag ist YouTube schon teilweise ab 16:00 Uhr nicht mehr nutzbar.

Dawie2001: YouTube Probleme (Telekom). gamestar.de (07/2015).

Bild von blauem InternetkabelSelbstverständlich möchte das werbefinanzierte YouTube, dass Sie trotz schlechter Internetverbindung das angeforderte Video ansehen können. Um dies zu gewährleisten, wird die Qualität automatisch auf 360p oder sogar 240p herabgesenkt. Mit der Auflösung sinkt gleichzeitig die Videobitrate. Bei 360p liegt diese durchschnittlich nur bei 735 Kilobit pro Sekunde. Dies hat zur Folge, dass das Video teilweise verpixelt dargestellt wird.

Gängige Irrtümer zur Bandbreite:

  • Die Größe Ihrer Bandbreite spielt keine Rolle. Selbst wenn Sie über einen VDSL-Anschluss verfügen, können Sie eine schlechte Verbindung zu YouTube haben. Auch wenn ein Speedtest Ihnen volle Schnelligkeit Ihrer Internetverbindung zusichert. Wenn nämlich beispielsweise zeitgleich eine Millionen andere User Ihres Providers auf YouTube zugreifen liegt das Nadelöhr genau dort.

Dagegen machen können Sie wenig, außer abwarten. Alleine die Telekom will bis 2020 weitere 23,5 Milliarden Euro in den Netzausbau investieren.

Für die kommenden fünf Jahre hat sich die Telekom das Budget auf 23,5 Milliarden Euro gesetzt […].

Mirko: Telekom setzt 23,5 Milliarden Euro in den Netzausbau. mobilenote.de (07/2015).

Schlechte Videoqualität trotz guter Internetverbindung

Durch die weltweit immer schneller werdenden Internetverbindungen und größeren Bildschirme wurde das YouTube-Standardabspielformat auf 480p erweitert, was einer Auflösung von 854 x 480 Pixeln und einer durchschnittlichen Videobitrate von 1241 Kilobit pro Sekunde entspricht.

Wichtig: Wenn Sie heutzutage ein Video auf YouTube ansehen, sollte es also standardmäßig auf 480p abgespielt werden. Diese Qualitätsstufe ist deutlich besser als 360p. Ist dies nicht der Fall und Sie können ausschließen, dass es an Ihrer Internetverbindung liegt, dann liegt es an Ihrer Ausgabesoftware.

Adobe Flash Player erzielt bessere Ergebnisse:

Im Jahre 2015 ist das Internet so ziemlich in allen Bereichen sehr bemüht, den Adobe Flash Player zu ersetzen. Das Heilmittel nennt sich HTML5. Meiner Meinung nach liefert HTML5 besonders auf YouTube noch sehr schlechte Ergebnisse.

Längere YouTube Filme bleiben ca. bei der Hälfte stehen. Firefox, HTML5. Außerdem sind die meisten Filme nicht in 1080p verfügbar. Mit Flash habe ich das Problem nicht, blöd.

Braun: YouTube setzt standardmäßig auf HTML5. heise.de (07/2015).

  • Wenn Sie also standardmäßig nur 360p von YouTube bekommen, sehen Sie nach, ob Ihr Browser eventuell HTML5 anstelle des Adobe Flash Players verwendet.

Screenshot von YouTube Standard-Player verwenden

Sie überprüfen dies, indem Sie auf diese Seite surfen. Damit HTML5 nicht verwendet wird, muss Ihnen die Mitteilung: „Zurzeit wird der Standard-Player verwendet“ eingeblendet werden.

Auch hier bleibt Ihnen nichts weiter übrig, als abzuwarten. HTML5 wird ebenfalls noch stetig weiterentwickelt. Wenn Sie partout auf Adobes Flash Player verzichten wollen, bleibt Ihnen als Alternative noch Minitube.

Gutes Internet, neuer Flash Player und trotzdem nur 360p?

Screenshot von 360p auf YouTube

Sie starten ein YouTube Video, Ihr System ist so weit nicht das Problem und trotzdem erhalten Sie nur 360p? Dann ist höchstwahrscheinlich die Videoedition der Grund. Damit YouTube nämlich ein Video mit mehr als 360p abspielt, muss dieses gewisse Voraussetzungen erfüllen:

  1. Das Video muss mindestens 24 Bilder pro Sekunde haben.
  2. Die Auflösung des Videos muss mindestens 854 x 480 Pixel betragen.
  3. Die durchschnittliche Videobitrate sollte bei 2500 Kilobit pro Sekunde liegen.

Nur wenn das hochgeladene Video diese Voraussetzungen erfüllt, kann es automatisch mit 480p abgespielt werden.

Irrtümer über HD-Videos auf YouTube:

  • Es ist nicht möglich YouTube dazu zu zwingen, Ihr Video immer in HD-Qualität abzuspielen. Da hilft es auch nichts ominöse TAGs zu setzen.

Sie können jedoch einen Link zu Ihrem Video so bauen, dass dieses automatisch in HD abgespielt wird.

  • Ein normaler YouTube-Link sieht so aus: https://www.youtube.com/watch?v=S-hxiQlJYPI.
  • Wenn Sie den Link so umbauen: https://www.youtube.com/embed/S-hxiQlJYPI?vq=hd1080 wird dasselbe Video gleich in Full-HD abgespielt. Für HD-Qualität setzen Sie einfach vq=hd720 ans Ende des Links.

Zusammenfassung – Behebung des 360p Problems auf YouTube

  1. Ist es möglich, dass Sie zur Zeit über eine sehr langsame Internetverbindung zu YouTube verfügen?
  2. Haben Sie auf Ihrem System einen aktuellen Flash Player installiert, der von Ihrem Webbrowser auch verwendet wird?
  3. Ist das Video überhaupt für mehr als 360p verfügbar?
Abschließender Tipp an alle neuen YouTuber

Verglichen mit anderen Videoportalen wie beispielsweise VIMEO oder MyVideo lieferte YouTube schon immer die schlechtesten Qualitätsergebnisse. Der Grund dafür liegt einfach an der Masse der Aufrufe.

Täglich werden auf YouTube Videos mit einer Gesamtdauer von mehreren hundert Millionen Stunden wiedergegeben und Milliarden Aufrufe generiert.

YouTube: Statistik. youtube.com (07/2015).

Es wäre ein Leichtes, alle Videos gleich in höchstmöglicher Qualität abspielen zu lassen. Zwischen 480p und 1080p verdreifacht sich jedoch die durchschnittliche Videobitrate und damit die Daten, die Sie von YouTube herunterladen. Wie zu Beginn des Artikels erwähnt, pfeifen jedoch bereits jetzt schon die Internetprovider zu gewissen Zeiten aus dem letzten Loch. Die schlechte Qualität dient also dazu, die dauerhafte Verfügbarkeit aufrechtzuerhalten.

Egal, ob beim Aufnehmen oder beim Rendern, je mehr Erfahrung Sie bekommen, umso mehr machen Sie Videos für YouTube. Denn was bei Ihnen im VLC-Player spitzenmäßig aussieht, muss noch lange nicht auf YouTube funktionieren.

Verwandte Themen:

Wie blockiere ich Trolle auf YouTube?
Hilfe! Mein Thumbnail wird nicht angezeigt – was tun?

(Screenshots: youtube.com)

Mein Name ist Sascha, das Internet und ich sind seit 1997 gute Freunde. Es gibt mir Entertainment, Moneten und Liebe, dafür gebe ich ihm seit 2009 vielseitige, multimediale Anleitungen auf den verschiedensten Präsenzen. Wäre ich nicht Webworker, würde ich wahrscheinlich für die Camorra das Heimnetzwerk auf Debian umstellen und verwalten. Als Familienmensch liebe ich nämlich Süditalien, das dortige Essen und die spätabendlichen Arbeitszeiten.


Kategorie: Blog
Tag: ,
  • M sagt:

    Bin gerade etwas verzweifelt. Hatte bis vor ein paar Tagen nie Probleme mit YouTube/Flash bzw. den unterschiedlichen Stufen der Videoqualität. Aber seit dem neuesten Firefox-Update auf Version 40.0.2 wird HTML5 erzwungen und die Videoqualität kann nur noch zwischen ‚360p‘ und ‚Automatisch 360p‘ ausgewählt werden. Alle Videos wirken verwaschen und scheinen irgendwie zu ’stottern‘ (ständig kleine Lags). Ich will Flash wieder zurück haben, aber die Option ‚Standard-Player verwenden‘ wird bei mir gar nicht mehr angezeigt. Jemand eine Idee, wie ich HTML5 blockieren bzw. Flash erzwingen könnte?

    • Tiddi sagt:

      Hi ich habe ein ähnliches Problem! Woanders habe ich gelesen, dass es an Firefox liegt, weil irgendein Codec nicht unterstützt wird. Stimmt auch, unter Linux Mint benutze ich Google Chrome da sehen die YouTube Videos aus wie immer. Hauptsächlich benutze ich aber Windows/Firefox und da ist jetzt standardmäßig 360p eingestellt und ich kann auch nur auf 720p springen. Aber selbst das sieht schlechter aus als vorher. Da wurde wohl wieder einfach mal HTML5 durchgepeitscht und 2015 sieht YouTube aus wie 2006. Hat wer einen Tipp, wie Firefox weiter Flash verwendet? Selbst auf anderen Videoplattformen wird nämlich jetzt immer HTML5 verwendet??

  • General_X0 sagt:

    Hab für Firefox eine Lösung gefunden. Jemand war so nett ein Programm zu schreiben das Youtube wieder mit dem Flash Player startet, was viele Resourcen einspart und auch lags vermindert.

    Hier der Link dazu
    https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/youtube-flash-player/?src=external-mrfdev

    • Kilobyte sagt:

      Hallo, danke für den Link. Habe das Add-on unter Ubuntu 14.04/FF 42.0 getestet. Es erzwingt Flash wie auch YouTube ALL HTML5. Kann ich also ebenso für Benutzer empfehlen, die HTML5 loswerden wollen.

      Ich wünsche ein schönes winterliches WE!
      Sascha

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*