Bild von FirmenlogoKilobyte ist ein Infoportal, für Webworker, Software Anleitungen und Internetliebhaber, verfügt über 213 Artikel aus den Themenbereichen Ubuntu Anleitungen, Hardware Anleitungen, Netzfragen, Open Source sowie Anleitungen für soziale Netzwerke. Dankeschön für 581 Kommentare und Ihren Besuch.

Anleitungen vom Webworker

YouTube Abos – E-Mail Benachrichtigungen deaktivieren

Sie sind sehr aktiv auf YouTube und bekommen deshalb ständig E-Mails über die Aktivitäten der Kanäle, die Sie abonniert haben? Bei mir war das der Fall und ich war genervt darüber, dass täglich Dutzende YouTube Nachrichten meinen E-Mail-Account überfluteten. Auf der Suche diese Benachrichtigungen zu deaktivieren, bin ich auf ein nützliches YouTube-Werkzeug gestoßen, mit dem Abos verwaltet werden können, und seitdem wieder spamfrei.

YouTube Abonnements verwalten

Bild von YouTube AbonnementsBis Anfang 2014 wusste so gut wie jeder aktive YouTuber, egal, ob Zuseher oder Kanalbetreiber, dass Abonnements nicht mehr als ein Lesezeichen sind. Zu viel Schabernack wurde mit getauschten oder gekauften Abonnements getrieben, sodass diese fast total ihre Aussagekraft verloren hatten. Also überlegten sich die Entwickler, wie sie das Image dieser Funktion aufwerten, und gleichzeitig den Nutzen von Abos erhöhen konnten.

Im ersten Schritt, im Juni 2014, integrierte YouTube ein System, welches Fake-Accounts erkennt und löscht.

From there, we’ll have an automated system in place that removes suspended accounts from subscriber counts as they occur.

YT Creators: Making sure your subscribers count. youtubecreator.blogspot.de (04/2015).

Dadurch sollte sichergestellt werden, dass der Wert eines Kanals korrekt und frei von Manipulation wiedergegeben wird. Diese Maßnahme fruchtete auch umgehend und es war erstaunlich, wie vor allem sehr bekannte Kanäle etliche Abonnements verloren.

Kurz darauf folgte zunächst in den USA die kostenpflichtige Abofunktion. Damit ist es beispielsweise Fernsehsendern möglich ihren Abonnenten, die eine kleine Gebühr von 0,99 $ bezahlen, exklusive Inhalte auszustrahlen. Außerdem testet die Videoplattform damit gleichzeitig eine zusätzliche Monetarisierungsvariante. YouTube ist nämlich trotz der vielen Werbeanzeigen bis dato immer noch nicht rentabel.

Google Inc. nurtured YouTube into a cultural phenomenon, attracting more than one billion users each month. Still, YouTube hasn’t become a profitable business.

Winkler, Rolfe: YouTube: 1 Billion Viewers, No Profit. wsj.com (04/2015).

Der dritte Schritt erfolgte Ende 2014. Das Menü „Abos verwalten“ (Subscription Manager) wurde eingeführt. Auch diese Software erkennt, für welche Inhalte Sie sich auf YouTube am meisten interessieren und schickt daraufhin Benachrichtigungen per E-Mail.

YouTube Benachrichtigungen deaktivieren

Leider ist dieser Automatismus mehr Zufall als alles andere und vor allem wer viel auf YouTube kommentiert, bekommt plötzlich Unmengen an E-Mails zugeschickt. Vielleicht ist es deshalb Absicht, dass das Menü „Abos verwalten“ am linken unteren Rand versteckt ist, um den Abonnenten möglichst häufig auf YouTube zu holen.

Screenshot von YouTube Menü "Abos verwalten"

Dabei ist dieses Menü gerade für YouTube-Power-User sehr nützlich, denn es lassen sich darin nicht nur Benachrichtigungen festlegen, sondern auch Gruppen für Abonnements anlegen und verwalten.

Wenn Sie sich in dieses Menü klicken werden Sie feststellen, dass manche Ihrer Abonnements markiert sind und manche wiederum nicht.

Screenshot vom YouTube Subcription Manager
Die markierten Kanäle sind die, bei denen Sie bisher viel kommentiert und bewertet haben. Aufgrund dieser Markierungen bekommen Sie diese E-Mails:

  • Kanal XYZ hat gerade ein neues Video hochgeladen.
  • Kanal ABC hat ein Live Event gestartet.
  • Kanal ASDF hat eine Ankündigung geschrieben.
  • Kennst du schon das Video ASDF von Kanal JKL?

Wenn Sie bisher noch nie in diesem YouTube-Menü waren, stehen die Markierungen immer vor der Auswahl „Gelegentlich“. Der Benachrichtigungsintervall dieser Auswahl geschieht völlig arbiträr.

Screenshot vom Einstellen der Abonnements
Sie haben jedoch auch die Möglichkeit, die Auswahl auf „Immer“ zu stellen, um bei jeglicher Aktivität des abonnierten Kanals per E-Mail informiert zu werden. Wenn Sie nur über neue Videos informiert werden möchten, wählen Sie rechts daneben die Auswahl „Nur Uploads“ aus.

Um überhaupt keine Benachrichtigungen über Ihre Abos von YouTube zu bekommen, entfernen Sie einfach alle Häkchen.

Gruppen für abonnierte Kanäle anlegen

Im Menü „Abos verwalten“ haben Sie, wie bereits erwähnt, außerdem die Möglichkeit Abonnenten-Gruppen anzulegen. Dies ist meiner Meinung nach sehr hilfreich, um beispielsweise Berufliches vom Privaten zu trennen oder einzelne Kanal-Genres zu kategorisieren.

Screenshot von YouTube Abonnenten Gruppen
Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche „Neue Sammlung erstellen“.

  • Vergeben Sie zunächst im oberen Feld einen Gruppennamen Ihrer Wahl.
  • Im Anschluss klicken Sie alle Abos an, die Sie in dieser Gruppe haben möchten.
  • Bestätigen Sie abschließend mit der Schaltfläche „Speichern“.

Selbstverständlich können Sie so viele Gruppen anlegen wie Sie möchten. Ein Kanal kann auch in mehreren Gruppen sein.

Screenshot vom Reiter Abos auf YouTube

Die angelegten Gruppen erscheinen im linken Menü unter dem Reiter „ABOS“. Klicken Sie auf eine Abonnenten-Gruppe, werden Ihnen in der Mitte alle Videos und Aktivitäten der darin befindlichen Kanäle angezeigt.

Fazit

Insgesamt ist YouTube im Bezug auf Abonnements wieder auf einem sehr guten Weg. Die Gruppierung von Abos ist meiner Ansicht nach wirklich hilfreich und erleichtert es langfristig schnell Inhalte zu finden, die einen gerade interessieren.

Bei den E-Mail Benachrichtigungen ist man jedoch meines Erachtens über das Ziel hinaus geschossen. Zumindest hätte ich diese Funktion standardmäßig deaktiviert gelassen, sodass der Benutzer sie bei Bedarf aktivieren kann und nicht schon von vornherein mit YouTube-Mails bombardiert wird.

Verwandte Themen:

Kommentare auf YouTube deaktivieren oder doch nicht?
Hilfe mein YouTube Thumbnail wird nicht gespeichert!

(Screenshots: youtube.com)

Mein Name ist Sascha, das Internet und ich sind seit 1997 gute Freunde. Es gibt mir Entertainment, Moneten und Liebe, dafür gebe ich ihm seit 2009 vielseitige, multimediale Anleitungen auf den verschiedensten Präsenzen. Wäre ich nicht Webworker, würde ich wahrscheinlich für die Camorra das Heimnetzwerk auf Debian umstellen und verwalten. Als Familienmensch liebe ich nämlich Süditalien, das dortige Essen und die spätabendlichen Arbeitszeiten.


Kategorie: Anleitung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*