Kilobyte: Das Ubuntu Handbuch mit Anleitungen

Webseiten in Ubuntu sperren

Ihre Kin­der soll­ten mit­hil­fe des Com­pu­ters ler­nen, ver­brin­gen je­doch die meis­te Zeit auf You­Tube? Ihre An­ge­stell­ten oder Kol­le­gen sind mehr da­mit be­schäf­tigt die Re­so­nanz des letz­ten Sel­fies auf Face­book zu über­prü­fen an­stel­le die über­tra­ge­nen Auf­ga­ben zu er­le­di­gen? Dann ist es an der Zeit Web­sei­ten zu sper­ren. In Linux-Distributionen wie Ubun­tu ist dies eine Klei­nig­keit, die ohne Ad­mi­nis­tra­tor­pass­wort nicht mehr rück­gän­gig ge­macht wer­den kann.

Ubuntu und die Hosts-Datei

Screenshot vom Ubuntu Hosts-FileDie Sper­rung von Web­sei­ten in Ubun­tu funk­tio­niert mit ei­ner ein­fa­chen Text­da­tei. Die­se Da­tei trägt den Na­men „hosts” und be­fin­det sich im Root-Verzeichnis. Selbst Men­schen, die wis­sen, wie sie in die­se Sys­tem­da­tei kom­men, kön­nen die Sper­re nicht rück­gän­gig ma­chen, da sich die Da­tei nicht von je­der­mann spei­chern lässt. Aus­schließ­lich mit Ad­mi­nis­tra­tor­pass­wort und Terminal-Befehlen ist es mög­lich, die Hosts-Datei zu be­ar­bei­ten.

Webseiten sperren über das Terminal

Um in die Ubun­tu Hosts-Datei zu ge­lan­gen, in die­ser Sie Web­sei­ten sper­ren kön­nen, ge­hen Sie wie folgt vor:

  1. Öff­nen Sie ein Terminal-Fenster.
  2. Öff­nen Sie die Hosts-Datei mit dem Be­fehl sudo nano /etc/hosts.
  3. Ge­ben Sie Ihr Ad­mi­nis­tra­tor­pass­wort ein.

Screenshot von Hosts-Datei unter Kubuntu 16.04 LTS

Ganz am An­fang der Sys­tem­da­tei ste­hen be­reits zwei Ein­trä­ge. 127.0.0.1 lo­cal­host und 127.0.1.1 [COMPUTERNAME].

  • Um eine Web­sei­te zu sper­ren, fü­gen Sie ge­nau dar­un­ter den nächs­ten Ein­trag an.
  • Da­mit der Ubuntu-Rechner bei­spiels­wei­se nicht mehr auf facebook.com sur­fen kann, müss­te der Ein­trag 127.0.0.1 www.facebook.com lau­ten.
  • Den Ab­stand zwi­schen lo­ka­ler IP-Adresse und der Do­main er­rei­chen Sie mit­hil­fe der Ta­bu­la­tor­tas­te.
  • Es ist üb­ri­gens nicht nö­tig Sub­do­mains, wie bei­spiels­wei­se www.de-de.facebook.com ein­zu­tra­gen.
  • Ha­ben Sie alle zu sper­ren­den Web­sei­ten ein­ge­tra­gen? Dann spei­chern Sie die Hosts-Datei mit­hil­fe der Tas­ten­kom­bi­na­ti­on Strg + O und be­stä­ti­gen Sie dar­auf­hin mit der Ein­ga­be­tas­te. Das Menü ver­las­sen Sie mit Strg + X.

Webseite gesperrt - was passiert?

Wird eine Web­sei­te mit­hil­fe des Web­brow­sers an­ge­surft, die sich in der Hosts-Datei be­fin­det, pas­siert gar nichts.

Screenshot eines Firefox Fehlers: Verbindung fehlgeschlagen

Der Mo­zil­la Fire­fox gibt nur fol­gen­de Feh­ler­mel­dung aus: „Fire­fox kann kei­ne Ver­bin­dung zu dem Ser­ver un­ter [URL] auf­bau­en.”

Erfahrung: Schlechte Arbeitgeber - gute Arbeitgeber

In ei­ner sehr be­kann­ten gro­ßen deut­schen Fir­ma ist es Usus, dass Ar­beit­neh­mer eine Rah­men­ver­ein­ba­rung un­ter­schrei­ben müs­sen, in die­ser sie schwö­ren wäh­rend der Ar­beit nicht auf Face­book, Ebay oder Twit­ter zu sur­fen. Um dies zu über­prü­fen, wer­den Netz­werk­ad­mi­nis­tra­to­ren be­schäf­tigt, wel­che die Netz­werk­pro­to­kol­le der Kli­en­ten ein­se­hen. Wird ein Ar­beit­neh­mer er­wischt, blüht in der Re­gel eine Ab­mah­nung.

Als ich vor ei­ni­ger Zeit in Bu­ka­rest war, gab mir mein Auf­trag­ge­ber eine Lis­te mit Web­sei­ten, wel­che ich auf den Kli­en­ten­rech­nern sper­ren soll­te. Das war mit­hil­fe der Hosts-Datei eine Sa­che von 20 Mi­nu­ten und da­nach war für im­mer Ruhe.

Fazit

Wie Sie se­hen, ist das Sper­ren von Web­sei­ten un­ter Ubun­tu, auch ohne ex­ter­ne Soft­ware, mit nur we­ni­gen Hand­grif­fen mög­lich. Ganz ver­hin­dern kön­nen Sie das pri­va­te Sur­fen je­doch nicht. Die Mit­ar­bei­ter in Bu­ka­rest sind auf ihr Smart­pho­ne aus­ge­wi­chen.

Ver­wand­te The­men:

Kin­der­si­che­rung in Ubun­tu ein­rich­ten - so geht’s
Mit Ubun­tu ins Tor Netz­werk

(Screen­shots: Ubun­tu 16.04. LTS und Mo­zil­la Fire­fox)

Mein Name ist Sa­scha, das In­ter­net und ich sind seit 1997 gute Freun­de. Es gibt mir En­ter­tain­ment, Mo­ne­ten und Lie­be, da­für gebe ich ihm seit 2009 viel­sei­ti­ge, mul­ti­me­dia­le An­lei­tun­gen auf den ver­schie­dens­ten Prä­sen­zen. Wäre ich nicht Web­wor­ker, wür­de ich wahr­schein­lich für die Ca­mor­ra das Heim­netz­werk auf De­bi­an um­stel­len und ver­wal­ten. Als Fa­mi­li­en­mensch lie­be ich näm­lich Süd­ita­li­en, das dor­ti­ge Es­sen und die spät­abend­li­chen Ar­beits­zei­ten.


Kategorie: Anleitung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*