Kilobyte: Das Ubuntu Handbuch mit Anleitungen

Ubuntu: Systemstart dauert zu lange - a start job is running for dev-disk-by

Bei man­chen Be­nut­zern von Ubun­tu kommt es vor, dass der Sys­tem­start sehr lan­ge dau­ert. Nach dem Ein­schal­ten des Com­pu­ters er­scheint zwar re­la­tiv zü­gig der li­la­far­be­ne Ubuntu-Ladebildschirm, doch es lädt, lädt und lädt.

Gu­ten Tag lie­be Men­schen von Ki­lo­byte ich habe ein Pro­blem mit mei­nem Ubun­tu. Seit­dem ich das Up­grade von 14 auf 16 aus­ge­führt habe, dau­ert es be­stimmt zwei Mi­nu­ten, bis ich ins Sys­tem kom­me. [...] PS: Eure An­lei­tung wie man Ubun­tu schnel­ler macht führ­te in mei­nem Fall nicht zur Lö­sung.

Au­gus­to, Rein­hard: Sys­tem­start von Ubun­tu dau­ert eine Ewig­keit. E-Mail vom 03.09.2016.

Bild von Ubuntu Systemstart dauert zu langeDie­ses un­dank­ba­re Pro­blem tritt zu­meist dann auf, so­bald sich min­des­tens eine Par­ti­ti­ons­adres­sie­rung nach der In­stal­la­ti­on von Ubun­tu ver­än­dert hat. Wenn Sie wäh­rend des auf­blin­ken­den Ubuntu-Ladebildschirms ein­mal die Tas­te „F1” drü­cken, wer­den Sie die Feh­ler­mel­dung „a start job is run­ning for dev-disk-by xxx” zu Ge­sicht be­kom­men. Da­ne­ben be­fin­det sich eine di­gi­ta­le Zeit­an­zei­ge, die 1:30 Mi­nu­ten her­un­ter­zählt. Der Sys­tem­start von Ubun­tu dau­ert des­halb so lan­ge, da erst die­ser Zeit­raum ab­ge­lau­fen sein muss, ehe das Be­triebs­sys­tem wei­ter­lädt.

In der fol­gen­den An­lei­tung er­klä­re ich Ih­nen ver­ständ­lich und Schritt für Schritt, wie Sie den Feh­ler „a start job is run­ning for dev-disk-by xxx” sau­ber be­he­ben und Ihr Ubun­tu da­mit wie­der schnel­ler star­tet.

Start von Ubuntu beschleunigen

Öff­nen Sie zu­nächst ein Terminal-Fenster. Dar­auf­fol­gend ge­ben Sie den Be­fehl sudo blkid ein, um sich an­zei­gen zu las­sen, wie Ihre Da­ten­trä­ger von Ubun­tu iden­ti­fi­ziert wer­den.

Screenshot von Ubuntu Terminal-Fenster mit dem Befehl blkid

Um die Feh­ler­mel­dung „a start job is run­ning for dev-disk-by xxx” aus­zu­mer­zen, sind bei der gan­zen fol­gen­den Ope­ra­ti­on aus­schließ­lich die Kom­bi­na­tio­nen aus Zif­fern und Buch­sta­ben hin­ter UUID (Uni­ver­sal­ly Uni­que Iden­ti­fier) von Re­le­vanz.
Hin­weis: Die­ses Terminal-Fenster muss des Wei­te­ren die gan­ze Zeit ge­öff­net blei­ben.

UUID manuell in Ubuntu eintragen

Im nächs­ten Schritt öff­nen Sie zu­al­ler­erst ein zwei­tes Terminal-Fenster. Ge­hen Sie im An­schluss mit sudo apt-get install nano si­cher, dass sich die­ser Edi­tor auf Ih­rem Sys­tem be­fin­det. Ist dies der Fall? Dann ge­hen Sie wei­ter wie folgt vor:

  • Öff­nen Sie die Sys­tem­da­tei fstab mit sudo nano /etc/fstab.

Screenshot von sudo nano /etc/fstab Ubuntu Terminal-Fenster

Wich­tig: Sie ha­ben dar­auf­hin die Be­rech­ti­gung eine sys­tem­re­le­van­te Da­tei zu edi­tie­ren. Im­mer wenn Sie sich nicht si­cher sind, ob Sie viel­leicht bei der Ein­ga­be ei­nen Feh­ler ge­macht ha­ben, drü­cken Sie die Tas­ten­kom­bi­na­ti­on Strg + X ge­folgt von der Tas­te „N”, um das Menü un­ge­spei­chert zu ver­las­sen. Im An­schluss ha­ben Sie dann die Mög­lich­keit, al­les von Neu­em zu be­gin­nen.

  • Wenn Sie nun Ihre bei­den Terminal-Fenster über­ein­an­der­le­gen, wer­den Sie fest­stel­len, dass die Wer­te für UUID bei man­chen Ein­trä­gen nicht über­ein­stim­men.

Screenshot vom Übertragen der UUID in die fstab von Ubuntu

Hin­weis: Die Un­re­gel­mä­ßig­kei­ten kom­men in al­ler Re­gel bei SWAP-Partitionen vor. Je mehr Par­ti­tio­nen sich in Ih­rem Sys­tem be­fin­den, umso schwe­rer ist es die UUID-Einträge zu­zu­ord­nen. Hier­bei hel­fen Ih­nen zum ei­nen die An­ga­ben zu den Par­ti­ti­ons­ty­pen (swap, ext4, etc.) und zum an­de­ren die Ge­rä­te­be­zeich­nun­gen (/dev/sdb1).

  • Im letz­ten Schritt be­ginnt die Fleiß­ar­beit, denn Sie müs­sen die rich­ti­ge UUID, wel­che sich im Fens­ter mit dem Be­fehl blkid be­fin­det in das Terminal-Fenster mit der ge­öff­ne­ten fstab hän­disch über­tra­gen.

Screenshot von /etc/fstab unter Ubuntu

Wich­tig: Ver­än­dern Sie beim Über­tra­gen nicht die Syn­tax.

  • Zu gu­ter Letzt müs­sen Sie Ihre Än­de­run­gen noch spei­chern. Drü­cken Sie dazu die Tas­ten­kom­bi­na­ti­on Strg + O. Ver­las­sen Sie dar­auf­fol­gend die Edi­ti­on der fstab mit Strg + X.
  • Star­ten Sie Ih­ren Com­pu­ter mit sudo reboot neu und er­freu­en Sie sich dar­an, dass Sie den Feh­ler „a start job is run­ning for dev-disk-by xxx” be­ho­ben ha­ben.

Ubuntu startet zu langsam - der Faktencheck

Ein ge­wöhn­li­cher Sys­tem­start dau­ert je nach­dem, ob Sie eine me­cha­ni­sche Fest­plat­te oder ein Solid-State-Drive (SSD) ver­wen­den zwi­schen 10 - 40 Se­kun­den. Nimmt die­ser Pro­zess bei Ih­nen deut­lich mehr Zeit in An­spruch, dann liegt höchst­wahr­schein­lich der Feh­ler „a start job is run­ning for dev-disk-by xxx” vor.

  • Her­vor­ge­ru­fen wird die­ser Feh­ler zu­meist, wenn Sie in Ih­rem Sys­tem eine gra­vie­ren­de Än­de­rung vor­ge­nom­men ha­ben. Dies kann ein Up­grade auf eine neue Ver­si­on sein aber auch die Ein­rich­tung ei­nes Dual-Boot-Systems oder die In­stal­la­ti­on ei­nes neu­en Da­ten­trä­gers führt oft zu die­sem Pro­blem.

Ha­ben Sie die rich­ti­ge UUID zu je­dem Da­ten­trä­ger zu­ge­ord­net und der Sys­tem­start ist im­mer noch et­was zu lang­sam? Dann soll­ten Sie wo­mög­lich zu­sätz­lich noch das Au­to­st­art­me­nü auf­räu­men.

Ihr Rech­ner er­füllt die von mir emp­foh­le­nen Sys­tem­vor­aus­set­zun­gen und Ubun­tu ist trotz­dem lang­sam? Dann kön­nen Sie Ihr Be­triebs­sys­tem op­ti­mie­ren. Zu­nächst soll­ten Sie dazu das Au­to­st­art­me­nü auf­räu­men.

Sa­scha: Ubun­tu schnel­ler ma­chen - Tipps, die wirk­lich hel­fen. kilobyte.bplaced.net (09/2016).

Fazit

Die re­la­tiv häu­fig auf­tre­ten­den Pro­ble­me mit der fstab är­gern mich per­sön­lich. Der Feh­ler, wel­cher nur mit­hil­fe ei­ner ma­nu­el­len Edi­ti­on ei­ner Sys­tem­da­tei be­heb­bar ist, ent­hüllt, dass Ubun­tu in Sa­chen Be­nut­zer­freund­lich­keit für End­be­nut­zer noch ei­ni­ge De­fi­zi­te auf­weist.

Ver­wand­te The­men:

Wel­ches Ubun­tu ist per­fekt für mich?
In Ubun­tu die Feh­ler­mel­dun­gen de­ak­ti­vie­ren - so geht’s

(Screen­shots: Ubun­tu 16.04.1 LTS)

Mein Name ist Sa­scha, das In­ter­net und ich sind seit 1997 gute Freun­de. Es gibt mir En­ter­tain­ment, Mo­ne­ten und Lie­be, da­für gebe ich ihm seit 2009 viel­sei­ti­ge, mul­ti­me­dia­le An­lei­tun­gen auf den ver­schie­dens­ten Prä­sen­zen. Wäre ich nicht Web­wor­ker, wür­de ich wahr­schein­lich für die Ca­mor­ra das Heim­netz­werk auf De­bi­an um­stel­len und ver­wal­ten. Als Fa­mi­li­en­mensch lie­be ich näm­lich Süd­ita­li­en, das dor­ti­ge Es­sen und die spät­abend­li­chen Ar­beits­zei­ten.


Kategorie: Anleitung
  • Lucas sagt:

    Ge­ni­al! Ge­nau da­nach habe ich ge­sucht, als ich das „lan­ge” Start­pro­blem nach der Neu­an­ord­nung mei­ner par­ti­ti­ons hat­te. Hat­te die UUID von swap be­reits in Ver­dacht und dank Sa­schas Ar­ti­kels auch den „Mut” die­se zu än­dern 🙂 Su­per!

  • Matze sagt:

    Sehr schö­ne An­lei­tung, funk­tio­nier­te so­fort!
    Schön de­tail­liert be­schrie­ben, dan­ke!

  • OPH sagt:

    Per­fekt! Hat pro­blem­los funk­tio­niert! Sehr prä­zi­se die Lö­sung be­schrie­ben! Vie­len Dank, Sa­scha! 🙂

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*