Bild von FirmenlogoKilobyte ist ein Infoportal, für Webworker, Software Anleitungen und Internetliebhaber, verfügt über 213 Artikel aus den Themenbereichen Ubuntu Anleitungen, Hardware Anleitungen, Netzfragen, Open Source sowie Anleitungen für soziale Netzwerke. Dankeschön für 577 Kommentare und Ihren Besuch.

Anleitungen vom Webworker

Ubuntu: Systemstart dauert zu lange – a start job is running for dev-disk-by

Bei manchen Benutzern von Ubuntu kommt es vor, dass der Systemstart sehr lange dauert. Nach dem Einschalten des Computers erscheint zwar relativ zügig der lilafarbene Ubuntu-Ladebildschirm, doch es lädt, lädt und lädt.

Guten Tag liebe Menschen von Kilobyte ich habe ein Problem mit meinem Ubuntu. Seitdem ich das Upgrade von 14 auf 16 ausgeführt habe, dauert es bestimmt zwei Minuten, bis ich ins System komme. […] PS: Eure Anleitung wie man Ubuntu schneller macht führte in meinem Fall nicht zur Lösung.

Augusto, Reinhard: Systemstart von Ubuntu dauert eine Ewigkeit. E-Mail vom 03.09.2016.

Bild von Ubuntu Systemstart dauert zu langeDieses undankbare Problem tritt zumeist dann auf, sobald sich mindestens eine Partitionsadressierung nach der Installation von Ubuntu verändert hat. Wenn Sie während des aufblinkenden Ubuntu-Ladebildschirms einmal die Taste „F1“ drücken, werden Sie die Fehlermeldung „a start job is running for dev-disk-by xxx“ zu Gesicht bekommen. Daneben befindet sich eine digitale Zeitanzeige, die 1:30 Minuten herunterzählt. Der Systemstart von Ubuntu dauert deshalb so lange, da erst dieser Zeitraum abgelaufen sein muss, ehe das Betriebssystem weiterlädt.

In der folgenden Anleitung erkläre ich Ihnen verständlich und Schritt für Schritt, wie Sie den Fehler „a start job is running for dev-disk-by xxx“ sauber beheben und Ihr Ubuntu damit wieder schneller startet.

Start von Ubuntu beschleunigen

Öffnen Sie zunächst ein Terminal-Fenster. Darauffolgend geben Sie den Befehl sudo blkid ein, um sich anzeigen zu lassen, wie Ihre Datenträger von Ubuntu identifiziert werden.

Screenshot von Ubuntu Terminal-Fenster mit dem Befehl blkid

Um die Fehlermeldung „a start job is running for dev-disk-by xxx“ auszumerzen, sind bei der ganzen folgenden Operation ausschließlich die Kombinationen aus Ziffern und Buchstaben hinter UUID (Universally Unique Identifier) von Relevanz.
Hinweis: Dieses Terminal-Fenster muss des Weiteren die ganze Zeit geöffnet bleiben.

UUID manuell in Ubuntu eintragen

Im nächsten Schritt öffnen Sie zuallererst ein zweites Terminal-Fenster. Gehen Sie im Anschluss mit sudo apt-get install nano sicher, dass sich dieser Editor auf Ihrem System befindet. Ist dies der Fall? Dann gehen Sie weiter wie folgt vor:

  • Öffnen Sie die Systemdatei fstab mit sudo nano /etc/fstab.

Screenshot von sudo nano /etc/fstab Ubuntu Terminal-Fenster

Wichtig: Sie haben daraufhin die Berechtigung eine systemrelevante Datei zu editieren. Immer wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie vielleicht bei der Eingabe einen Fehler gemacht haben, drücken Sie die Tastenkombination Strg + X gefolgt von der Taste „N“, um das Menü ungespeichert zu verlassen. Im Anschluss haben Sie dann die Möglichkeit, alles von Neuem zu beginnen.

  • Wenn Sie nun Ihre beiden Terminal-Fenster übereinanderlegen, werden Sie feststellen, dass die Werte für UUID bei manchen Einträgen nicht übereinstimmen.

Screenshot vom Übertragen der UUID in die fstab von Ubuntu

Hinweis: Die Unregelmäßigkeiten kommen in aller Regel bei SWAP-Partitionen vor. Je mehr Partitionen sich in Ihrem System befinden, umso schwerer ist es die UUID-Einträge zuzuordnen. Hierbei helfen Ihnen zum einen die Angaben zu den Partitionstypen (swap, ext4, etc.) und zum anderen die Gerätebezeichnungen (/dev/sdb1).

  • Im letzten Schritt beginnt die Fleißarbeit, denn Sie müssen die richtige UUID, welche sich im Fenster mit dem Befehl blkid befindet in das Terminal-Fenster mit der geöffneten fstab händisch übertragen.

Screenshot von /etc/fstab unter Ubuntu

Wichtig: Verändern Sie beim Übertragen nicht die Syntax.

  • Zu guter Letzt müssen Sie Ihre Änderungen noch speichern. Drücken Sie dazu die Tastenkombination Strg + O. Verlassen Sie darauffolgend die Edition der fstab mit Strg + X.
  • Starten Sie Ihren Computer mit sudo reboot neu und erfreuen Sie sich daran, dass Sie den Fehler „a start job is running for dev-disk-by xxx“ behoben haben.

Ubuntu startet zu langsam – der Faktencheck

Ein gewöhnlicher Systemstart dauert je nachdem, ob Sie eine mechanische Festplatte oder ein Solid-State-Drive (SSD) verwenden zwischen 10 – 40 Sekunden. Nimmt dieser Prozess bei Ihnen deutlich mehr Zeit in Anspruch, dann liegt höchstwahrscheinlich der Fehler „a start job is running for dev-disk-by xxx“ vor.

  • Hervorgerufen wird dieser Fehler zumeist, wenn Sie in Ihrem System eine gravierende Änderung vorgenommen haben. Dies kann ein Upgrade auf eine neue Version sein aber auch die Einrichtung eines Dual-Boot-Systems oder die Installation eines neuen Datenträgers führt oft zu diesem Problem.

Haben Sie die richtige UUID zu jedem Datenträger zugeordnet und der Systemstart ist immer noch etwas zu langsam? Dann sollten Sie womöglich zusätzlich noch das Autostartmenü aufräumen.

Ihr Rechner erfüllt die von mir empfohlenen Systemvoraussetzungen und Ubuntu ist trotzdem langsam? Dann können Sie Ihr Betriebssystem optimieren. Zunächst sollten Sie dazu das Autostartmenü aufräumen.

Sascha: Ubuntu schneller machen – Tipps, die wirklich helfen. kilobyte.bplaced.net (09/2016).

Fazit

Die relativ häufig auftretenden Probleme mit der fstab ärgern mich persönlich. Der Fehler, welcher nur mithilfe einer manuellen Edition einer Systemdatei behebbar ist, enthüllt, dass Ubuntu in Sachen Benutzerfreundlichkeit für Endbenutzer noch einige Defizite aufweist.

Verwandte Themen:

Welches Ubuntu ist perfekt für mich?
In Ubuntu die Fehlermeldungen deaktivieren – so geht’s

(Screenshots: Ubuntu 16.04.1 LTS)

Mein Name ist Sascha, das Internet und ich sind seit 1997 gute Freunde. Es gibt mir Entertainment, Moneten und Liebe, dafür gebe ich ihm seit 2009 vielseitige, multimediale Anleitungen auf den verschiedensten Präsenzen. Wäre ich nicht Webworker, würde ich wahrscheinlich für die Camorra das Heimnetzwerk auf Debian umstellen und verwalten. Als Familienmensch liebe ich nämlich Süditalien, das dortige Essen und die spätabendlichen Arbeitszeiten.


Kategorie: Anleitung
  • Lucas sagt:

    Genial! Genau danach habe ich gesucht, als ich das „lange“ Startproblem nach der Neuanordnung meiner partitions hatte. Hatte die UUID von swap bereits in Verdacht und dank Saschas Artikels auch den „Mut“ diese zu ändern 🙂 Super!

  • Matze sagt:

    Sehr schöne Anleitung, funktionierte sofort!
    Schön detailliert beschrieben, danke!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*