Bild von FirmenlogoKilobyte ist ein Infoportal, für Webworker, Software Anleitungen und Internetliebhaber, verfügt über 213 Artikel aus den Themenbereichen Ubuntu Anleitungen, Hardware Anleitungen, Netzfragen, Open Source sowie Anleitungen für soziale Netzwerke. Dankeschön für 583 Kommentare und Ihren Besuch.

Anleitungen vom Webworker

Ubuntu: Smarte Alternative zu VeraCrypt – Cryptkeeper

Ein gesicherter, verschlüsselter Bereich ist heutzutage ein Must-have in jedem System. Dabei spielt es überhaupt keine Rolle, ob Sie Ihren Computer ausschließlich privat oder geschäftlich benutzen, denn ungeschützte, sensible Daten in den falschen Händen bringen in der Regel viele negative Folgen mit sich. Eine wasserdichte Lösung des Datenschutzes bietet ohne Frage VeraCrypt. Leider ist sowohl die Konfiguration als auch das Handling dieser Verschlüsselungssoftware äußerst einsteigerunfreundlich und für viele Einsatzgebiete einfach eine Hutnummer zu groß. Eine smarte Alternative hierfür ist Cryptkeeper, mit dessen Hilfe Sie einen Ordner schnell und einfach mit einem Passwort versehen und verschlüsseln können.

Cryptkeeper – was ist das?

Bild von Ubuntu CryptkeeperBei dieser smarten Freeware handelt es sich um eine grafische Benutzeroberfläche für eine kleine, dynamische Verschlüsselungssoftware für Ubuntu, die den Namen EncFS trägt und besonders durch ihre einfache Handhabung glänzt. Mithilfe dieses Programms legen Sie in Ihrem Home-Verzeichnis einen Ordner an und sichern diesen mit einem Passwort. Gleichzeitig werden die sich darin befindlichen Dateien verschlüsselt. Als Algorithmus dient Cipher (Blowfish).

Große Besonderheit von Cryptkeeper ist die Dynamik. Bekanntlich lassen sich mit VeraCrypt nur ganze Datenträger oder fest definierte Container verschlüsseln. Im Gegensatz dazu passt Cryptkeeper die Größe des geschützten Verzeichnisses ständig automatisch an.

Installationshilfe für Cryptkeeper unter Ubuntu

Die Freeware Cryptkeeper befindet sich nicht in den Bordmitteln der Linux-Distribution und muss demnach zunächst installiert werden. Gehen Sie hierfür folgendermaßen vor:

  1. Öffnen Sie ein Terminal-Fenster.
  2. Installieren Sie Cryptkeeper aus den offiziellen Quellen mit sudo apt-get install cryptkeeper.
  3. Schließen Sie nach der Installation das Terminal-Fenster.
  4. Klicken Sie auf die Ubuntu Dash-Startseite und starten Sie darüber die Verschlüsselungssoftware. Es erscheint anschließend neben der Systemuhr ein kleiner Schlüssel.

Zum Öffnen der VeraCrypt Alternative klicken Sie mit der linken Maustaste auf den Schlüssel.

Zunächst müssen Sie einen neuen Ordner erstellen und diesen schützen.

  1. Wählen Sie dafür den Menüpunkt „Erstelle verschlüsselten Ordner“ aus.
  2. Suchen Sie sich im Anschluss ein Verzeichnis auf Ihrem Datenträger, geben Sie dem verschlüsselten Ordner einen Namen und bestätigen Sie Ihre Eingaben mit „Vor“.
  3. Geben Sie zweimal das Passwort für die Entschlüsselung ein und klicken Sie danach wieder auf „Vor“.
  4. Zu guter Letzt klicken Sie wieder auf den kleinen Schlüssel in Ihrer Taskleiste und hängen den Ordner ein.

Durch dieses Design ist der Ordner mehrfach geschützt. Ein unautorisierter Benutzer Ihres Computers weiß zunächst nicht, dass Sie über einen verschlüsselten Ordner verfügen. Ist dieser nämlich nicht eingehängt (gemounted), ist er nicht im Datei-Manager (Nautilus) sichtbar.

This directory is then mounted (using FUSE) in a user-defined mountpoint, where the contents of the encrypted directory are accessible as decrypted data. […] This is designed to protect against offline attacks, that is, the contents of the encrypted folder are safe(er) while the directory is unmounted.

SDF Coop.: Mounting an encrypted partition with EncFS. sdf.org (01/2016).

Dieser Mechanismus ist eine Parallele zu VeraCrypt. Der Ordner ist damit wesentlich besser geschützt als beispielsweise ein ZIP-Archiv, welches mit einem Passwort gesichert ist.

EncFS via Cryptkeeper in Ubuntu verwenden

Screenshot von Cryptkeeper Verzeichnis unter Ubuntu

Nachdem Sie das Einhängen des Ordners mit dem festgelegten Passwort bestätigt haben, ist es möglich, das Verzeichnis wie eine gewöhnliche Ubuntu-Festplatte zu verwenden.

Wichtig: Im eingehängten Zustand ist der Ordner für jeden frei zugänglich, die Daten können problemlos kopiert und gelöscht werden. Nur wenn das digitale Verzeichnis wieder über das Schlüsselsymbol ausgehängt wird, sind die Daten geschützt.

[…] Dieser bietet dann eine unverschlüsselte Sicht auf das von EncFS geschützte Verzeichnis. Sobald der Anwender den verschlüsselten Ordner wieder aushängt, sind dessen Inhalte wieder vor fremden Blicken geschützt.

Schürmann, Tim: Verschlüsselung mit EncFS. ADMIN-Magazin (03/2009).

Fazit zum Ordnerschutz für Ubuntu

Cryptkeeper fügt sich unauffällig und nahtlos ins Ubuntu-Design ein und lässt sich zugleich kinderleicht bedienen. Gerade für persönliche Dinge, die Sie mit erhöhter Frequenz benötigen wie beispielsweise die digitalisierten Bewerbungsunterlagen, das Gagball-Selfie oder aber auch geschäftliche Dokumente wie Mindmaps und Kalkulationen sind mithilfe Cryptkeeper vor digitalem Publikumsverkehr bestens geschützt. Trotzdem sind diese Dateien mit wenigen Klicks verfügbar.

Schutz vor professionellen Kryptologen bietet hingegen nur ein Datenträger, der mit VeraCrypt verschlüsselt, und mit einem 20 Zeichen langen Passwort sowie einem Keyfile abgeschlossen wurde.

Falls Sie das Filmarchiv von Marc Dutroux oder Kim Jong-il aufbewahren bzw. mit der Al-Shabaab zusammenarbeiten, sollten Sie auf jeden Fall noch ein Keyfile verwenden, das auf einem USB-Stick gespeichert sein sollte […].

Sascha: VeraCrypt in Ubuntu installieren – Anleitung und Meinung. kilobyte.bplaced.net (01/2016).

Verwandte Themen:

In Ubuntu das Benutzerpasswort zurücksetzen
Was sind Cookies?

(Screenshots: Cryptkeeper 0.9.5 unter Ubuntu 14.04.3 LTS)

Mein Name ist Sascha, das Internet und ich sind seit 1997 gute Freunde. Es gibt mir Entertainment, Moneten und Liebe, dafür gebe ich ihm seit 2009 vielseitige, multimediale Anleitungen auf den verschiedensten Präsenzen. Wäre ich nicht Webworker, würde ich wahrscheinlich für die Camorra das Heimnetzwerk auf Debian umstellen und verwalten. Als Familienmensch liebe ich nämlich Süditalien, das dortige Essen und die spätabendlichen Arbeitszeiten.


Kategorie: Anleitung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*