Bild von FirmenlogoKilobyte ist ein Infoportal, für Webworker, Software Anleitungen und Internetliebhaber, verfügt über 213 Artikel aus den Themenbereichen Ubuntu Anleitungen, Hardware Anleitungen, Netzfragen, Open Source sowie Anleitungen für soziale Netzwerke. Dankeschön für 583 Kommentare und Ihren Besuch.

Anleitungen vom Webworker

Ubuntu: RAR-Dateien entpacken und erstellen – Anleitung

Mit RAR-Archiven ist es möglich, verschiedene Dateien zu einer zusammenzufügen und die ursprüngliche Größe verlustfrei, um ein Vielfaches zu verkleinern. RAR-Archive spielen deshalb im Internetdatenverkehr eine große Rolle und sind vor allem im File-Sharing-Bereich, aber auch im Büro- und Studienalltag zwischenzeitlich ein Standardformat. Die Abkürzung RAR steht dabei für den russischen Entwickler Eugene Roshal (Roshal ARchive). Die Software ist eine proprietäre Weiterentwicklung des freien ZIP-Archivs. Währenddessen sowohl Windows als auch Ubuntu mit Bordmitteln ZIP-Archive erstellen und entpacken können, muss bei RAR-Dateien nachgeholfen werden. Für Windows gibt es WinRAR und für Ubuntu verschiedene Alternativen, die ich Ihnen nun vorstellen werde.

Das RAR-Format setzte sich durch

Bild von UBUNU .rarObwohl es mit 7-Zip seit Jahren ein völlig kostenloses Packprogramm gibt, welches wesentlich leistungsstärker als RAR und ZIP ist und auf allen Plattformen funktioniert, werden meiner Meinung nach, alle relevanten Dateien weiterhin in RAR-Archive gepackt. Dem Ende der 90er Jahre immer schneller werdenden Internet hat das RAR-Format seinen Siegeszug zu verdanken, denn ZIP-Dateien können nur maximal 4 Gigabyte groß sein.

Maximum size of a standard ZIP file is 4 GiB (232-1) and the maximum size of a RAR file is 8 Exabytes (263-1).

Indika: Difference Between ZIP and RAR. differencebetween.com (03/2015).

Außerdem können RAR-Programme gleichzeitig auch ZIP-Archive erstellen, entpacken und sind leistungsstärker.

Standard ZIP compressed this by 62%, while RAR achieved 71% compression […].

DIFFEN: RAR vs. ZIP. diffen.com (03/2015).

Leider ist das RAR-Format, wie bereits erwähnt, nicht frei und muss nachinstalliert werden.

Screenshot von Für RAR-Archiv-Dateien ist kein Befehl installiert
Ansonsten bekommen Sie die Ubuntu-Fehlermeldung: „Für RAR-Archiv-Dateien ist kein Befehl installiert.“

In Ubuntu RAR-Archive entpacken

Für alle Fälle gewappnet sind Sie mit dem Paket unrar, welches sich in den offiziellen Quellen befindet:

  1. Öffnen Sie ein Terminal-Fenster.
  2. Installieren Sie unrar mit sudo apt-get install unrar.
  3. Klicken Sie die RAR-Datei, nach erfolgreicher Installation, an.

Ubuntu-Menü - RAR-Archiv entpacken
Es öffnet sich ein Menü. Über den Reiter „Entpacken“ können Sie einen Speicherort auswählen und im Anschluss Ihr RAR-Archiv entpacken.

  • Mit sudo apt-get install unrar-free gibt es eine völlig freie Alternative, um RAR-Archive unter Ubuntu zu entpacken.
  • Leider können damit nur Archive entpackt werden, die im RAR-Standard-Modus gepackt wurden. In letzter Zeit kommt es bei mir immer häufiger vor, dass unrar-free ein Archiv nicht entpacken kann.
  • Lassen Sie sich von den Namen jedoch nicht in die Irre führen, sowohl unrar als auch unrar-free sind völlig kostenlos verwendbar. Letzteres ist eben Open-Source-Software.

Ein RAR-Archiv in Ubuntu erstellen

So einfach wie das Entpacken ist das Packen von RAR-Archiven leider nicht. Um unter Ubuntu eines dieser Archive zu erstellen, benötigen Sie das Paket rar.

  1. Öffnen Sie ein Terminal-Fenster.
  2. Aktivieren Sie die Software-Properties mit sudo software-properties-gtk.
  3. Aktualisieren Sie Ihren APT-Zwischenspeicher mit sudo apt-get update.
  4. Installieren Sie das Paket rar mit sudo apt-get install rar.

Wichtig: Das Paket rar ist eine Shareware, die Sie nur 40 Tage im vollen Umfang benutzen können. Danach wird das Programm kostenpflichtig.

Alternativen zum Erstellen von RAR-Archiven

Wenn es Ihnen hauptsächlich darum geht, Dokumente, die eventuell sogar passwortgeschützt sind, über das Internet zu verschicken, nutzen Sie das ZIP-Archiv. Dieses ist in jedem Ubuntu-Derivat standardmäßig enthalten und kann auch von Windows oder Mac OS X Benutzern problemlos geöffnet werden.

  • Markieren Sie dazu zunächst alle Dateien, die Sie in einem Archiv haben möchten.

Screenshot von Komprimieren in Ubuntu

  • Klicken Sie nun auf die rechte Maustaste und wählen Sie den Menüpunkt „Komprimieren“.

Screenshot von Ubuntu Menü Komprimieren

  • Es öffnet sich das Menü „Komprimieren“, in diesem geben Sie zunächst einen Dateinamen des Archivs an und wählen im Anschluss das Format „.zip“ aus.
  • Legen Sie einen Speicherort fest und bestätigen Sie mit „Anlegen“.
  • Optional können Sie das Archiv vorher noch mit einem Passwort schützen.

Fazit

Wie Sie sehen, gibt es unter Ubuntu verschiedenste Möglichkeiten ein gepacktes Archiv zu schnüren und zu entpacken. Ich verwende das Paket unrar, um RAR-Dateien aus dem Internet zu entpacken. Wenn ich mal ein Archiv erstelle, dann sind dies meistens Fehlerberichte, die ich in ein ZIP-Archiv packe und dann an einen Foren-Thread anhänge. Die meisten Foren sind ohnehin so eingestellt, dass diese nur ZIP-Archive akzeptieren, damit andere Benutzer die Datei problemlos öffnen können. Das ist auch wahrscheinlich der Grund dafür, warum sich das ZIP-Format (Release 1989) und das RAR-Format (Release 1993) trotz der besseren Konkurrenz so stark hält, so gut wie jeder weiß damit umzugehen.

Verwandte Themen:

Screenshots mit Ubuntu erstellen
Alternative zum Flash Player in Ubuntu

(Screenshots: Ubuntu 14.04.2 LTS)

Mein Name ist Sascha, das Internet und ich sind seit 1997 gute Freunde. Es gibt mir Entertainment, Moneten und Liebe, dafür gebe ich ihm seit 2009 vielseitige, multimediale Anleitungen auf den verschiedensten Präsenzen. Wäre ich nicht Webworker, würde ich wahrscheinlich für die Camorra das Heimnetzwerk auf Debian umstellen und verwalten. Als Familienmensch liebe ich nämlich Süditalien, das dortige Essen und die spätabendlichen Arbeitszeiten.


Kategorie: Anleitung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*