Bild von FirmenlogoKilobyte ist ein Infoportal, für Webworker, Software Anleitungen und Internetliebhaber, verfügt über 213 Artikel aus den Themenbereichen Ubuntu Anleitungen, Hardware Anleitungen, Netzfragen, Open Source sowie Anleitungen für soziale Netzwerke. Dankeschön für 569 Kommentare und Ihren Besuch.

Anleitungen vom Webworker

Ubuntu: Mozilla Firefox – Sprache auf Deutsch zurückstellen

Als Publizist digitaler Texte ist der Webbrowser mein Schreibprogramm. Ich bevorzuge den Mozilla Firefox, der gleichzeitig auch Standardbrowser in meinem Betriebssystem Ubuntu ist. Besonders stolz bin ich auf mein über Jahre hinweg gepflegtes Wörterbuch (Add-on: Wörterbuch Deutsch, Hunspell-unterstützt), welches mir gleichfalls im Mozilla Thunderbird hilft, mich im Rahmen der deutschen Rechtschreibung zu bewegen. Leider kann es bei mir vorkommen, dass nach Updates der Mozilla-Software die Standardsprache auf Englisch gesetzt wird.

Bild von Firefox SpracheinstellungenDie Folge davon – jedes Wort innerhalb meiner Arbeiten wird von meinem Wörterbuch rot unterringelt. Hinzukommt, dass Webseiten wie YouTube oder Google mir mit englischsprachigen Buttons dargestellt werden. Falls Sie ein ähnliches Problem haben, zeige ich Ihnen in der nachfolgenden Anleitung verschiedene Wege, wie Sie die Browsersprache und Ihr Wörterbuch wieder zurück auf Deutsch stellen können.

Rechtschreibprüfung ins Deutsche umstellen

Der einfachste Weg die Sprache Ihres Mozilla Firefox Wörterbuchs zurückzustellen, ist direkt über das Texteingabefenster.

Screenshot vom Umstellen der Wörterbuchsprache im Mozilla Firefox

Klicken Sie mit der rechten Maustaste in Ihren Text, sodass sich ein Auswahlmenü öffnet. Wählen Sie darin den Menüpunkt „Sprachen“ aus und klicken Sie mit der linken Maustaste den Eintrag „Deutsch (Deutschland)“ an. Damit haben Sie mit zwei Klicks die Wörterbuchsprache geändert.

Webseiten mit Firefox in englischer Sprache

Internationale Webseiten wie YouTube sind in so gut wie allen Sprachen verfügbar. Nach einem Update Ihres Webbrowsers kann es also vorkommen, dass Sie solche Internetseiten nicht in deutscher Sprache angezeigt bekommen. Anstelle von „Anmelden“ oder „Hochladen“ steht dann beispielsweise „Login“ oder „Upload“. Um dies zu ändern, gehen Sie wie folgt vor:

Zunächst öffnen Sie natürlich Ihren Mozilla Firefox und drücken direkt im Anschluss die Alt-Taste. Dadurch öffnet sich die Menüleiste.

  • Wählen Sie daraufhin den Menüpunkt „Bearbeiten“ aus und bestätigen Sie mit „Einstellungen“.
  • Navigieren Sie nun in das Untermenü „Inhalt“.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche „Wählen“ und entfernen Sie alle fremdsprachigen Einträge. Am Ende sollte nur noch der Eintrag „Deutsch [de]“ vorhanden sein.
  • Bestätigen Sie abschließend mit „OK“.

Ab sofort werden sämtliche Webseiten in Ihrem Mozilla Firefox in deutscher Sprache angezeigt. Natürlich nur vorausgesetzt, dass diese auch über eine deutschsprachige Version verfügen.

Größte Fehlerquelle – defekter Browser

Sollten die vorangegangenen Schritte bei Ihnen nicht verfügbar sein oder sich nach einem Neustart Ihres Systems wieder selbstständig zurücksetzen, liegt ein tiefer greifendes Softwareproblem vor.

Genauer gesagt ist höchstwahrscheinlich Ihr Benutzerprofil zerstört. Am Naheliegendsten wäre es nun, den Mozilla Firefox einfach neu zu installieren.  Problem: Die Webbrowser verzahnen sich jedoch dermaßen in Ihrem System, übrigens auch unter Ubuntu, sodass dies nichts bringen würde.

Bei einer normalen Deinstallation bleibt der Profilordner bestehen. Geht man dann mit dem neuinstallierten Firefox wieder ins Netz greift der Fox dann auf das alte und wahrscheinlich geschrottete System zurück und der Firefox funktioniert nicht.

Nachtfalke: Firefox funktioniert nicht mehr, trotz neu runterladen. browser.de (01/2016).

Um Ihren Webbrowser sowie Ihre Add-ons wieder komplett in den Ausgangszustand zu versetzen und zeitgleich ein neues Benutzerprofil anzulegen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie Mozilla Firefox.
  2. Tippen Sie in die Adressleiste about:support ein.
  3. Klicken Sie rechts auf die Schaltfläche „Firefox restaurieren“ und folgen Sie dem sich öffnenden Menü.

Nach einem Neustart des Browsers ist Mozilla Firefox wieder so, als hätten Sie diesen gerade auf ein frisch aufgesetztes System installiert. Hinweis: Ubuntu-Benutzer sollten in diesem Zusammenhang gleich ihre Festplatte aufräumen.

Fazit

Wie Sie sehen, ist es kein Beinbruch sollte Ihr Mozilla Firefox einmal die Sprache der Webseiten bzw. des Wörterbuches automatisch ändern. Mit wenigen Hangriffen haben Sie den Ausgangszustand wiederhergestellt.

Verwandte Themen:

Was sind Cookies?
Warum benötigen Browser so viel Arbeitsspeicher?

(Screenshots: Mozilla Firefox 43.0.4 in Kubuntu 14.04.3 LTS)

Mein Name ist Sascha, das Internet und ich sind seit 1997 gute Freunde. Es gibt mir Entertainment, Moneten und Liebe, dafür gebe ich ihm seit 2009 vielseitige, multimediale Anleitungen auf den verschiedensten Präsenzen. Wäre ich nicht Webworker, würde ich wahrscheinlich für die Camorra das Heimnetzwerk auf Debian umstellen und verwalten. Als Familienmensch liebe ich nämlich Süditalien, das dortige Essen und die spätabendlichen Arbeitszeiten.


Kategorie: Anleitung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*