Kilobyte: Das Ubuntu Handbuch mit Anleitungen

Ubuntu: Fotocollagen erstellen - so einfach geht’s

Eine Fo­to­col­la­ge ist nichts wei­ter als eine ori­gi­nel­le Bild­mon­ta­ge, die aus vie­len klei­nen Schnapp­schüs­sen be­steht. Meist im­mer zu ei­nem be­stimm­ten The­ma er­stellt und über ei­nen Fo­to­dru­cker aus­ge­druckt, hän­gen Fo­to­col­la­gen in den Flu­ren deut­scher Haus­hal­te so­wie ger­ne auch in den Ein­gangs­be­rei­chen von Dienst­leis­tungs­agen­tu­ren. Zu­dem die­nen Col­la­gen in der Netz­welt auch als krea­ti­ves Stil­mit­tel für Bild­an­lei­tun­gen. Ne­ben Web­diens­ten gibt es selbst­ver­ständ­lich auch Smart­pho­neap­pli­ka­tio­nen, die aus ge­spei­cher­ten Fo­tos im Hand­um­dre­hen eine Fo­to­col­la­ge er­stel­len.

Bild von Ubuntu Fotocollagen

Dies hat zu­meist den Nach­teil, dass Sie dazu Ihre Bild­da­tei­en in eine Cloud la­den müs­sen und so­mit nicht mehr wis­sen, was spä­ter ein­mal da­mit pas­siert. Um ein­fa­che Fo­to­col­la­gen mit we­nig Know-how lo­kal zu er­stel­len, kön­nen Sie als Ubuntu-Benutzer auf die Soft­ware Pho­to­Col­la­ge zu­rück­grei­fen. Mit­hil­fe die­ser Free­ware er­stel­len Sie in nur vier Schrit­ten struk­tu­rier­te Col­la­gen, die un­mit­tel­bar da­nach be­reit für den Fo­to­dru­cker oder das Tei­len in so­zia­len Netz­wer­ken sind.

Schemenhafte Fotocollagen mit Ubuntu

Ich habe fol­gen­de Fo­to­col­la­ge aus sechs Bil­dern¹ mit­hil­fe der Ubuntu-Software Pho­to­Col­la­ge er­stellt. Zwei der sechs Bild­käst­chen sind et­was grö­ßer, zu­sätz­lich wur­den die ein­zel­nen Il­lus­tra­tio­nen durch schwar­ze Bal­ken von­ein­an­der ge­trennt.

Bild von Fotocollage mit FIMO Fußballern modelliert von DAoCFrEak (Fan Art)

Da­mit Sie eben­falls kur­zer­hand sol­che kla­ren und aus­drucks­star­ken Fo­to­col­la­gen er­stel­len kön­nen, müs­sen Sie Pho­to­Col­la­ge zu­nächst für Ubun­tu in­stal­lie­ren. Dazu ge­hen Sie wie folgt vor:

  1. Öff­nen Sie ein Terminal-Fenster.
  2. Fü­gen Sie eine neue PPA mit­hil­fe des Be­fehls sudo add-apt-repository ppa:dhor/myway hin­zu.
  3. Ak­tua­li­sie­ren Sie Ihre Software-Quellen mit sudo apt-get update.
  4. Mit sudo apt-get install photocollage star­ten Sie die In­stal­la­ti­on der Ap­pli­ka­ti­on.
  5. Di­rekt im An­schluss fin­den Sie das Tool Pho­to­Col­la­ge über die Ubun­tu Dash-Startseite.

Erste Fotocollage erstellen - Einstellungen

So­bald Sie die smar­te Free­ware ge­star­tet ha­ben, soll­ten Sie zu­nächst ein For­mat für Ihre Fo­to­col­la­ge aus­wäh­len.

Screenshot von Ubuntu PhotoCollage Einstellungsmenü

Das Ein­stel­lungs­me­nü er­rei­chen Sie, in­dem Sie auf das Sym­bol mit dem Schrau­ben­zie­her und dem Schrau­ben­schlüs­sel kli­cken.

  • Im Menü ha­ben Sie ent­we­der die Mög­lich­keit, selbst eine Pi­xel­grö­ße an­zu­ge­ben oder Sie su­chen sich über die Schalt­flä­che hin­ter „Gel­ten eine Vor­la­ge” ein vor­ge­fer­tig­tes Bild­for­mat (DIN A3, A4, etc.) her­aus.
  • Au­ßer­dem ha­ben Sie hier die Ge­le­gen­heit zu be­stim­men, ob die Bil­der Ih­rer Fo­to­col­la­ge durch ei­nen Rah­men ab­ge­trennt wer­den sol­len. Zu­dem kön­nen Sie die Brei­te und die Rah­men­far­be fest­le­gen.

Screenshot vom Hinzufügen der Bilder in PhotoCollage

Nach­dem Sie die Grund­ein­stel­lun­gen vor­ge­nom­men ha­ben, kön­nen Sie di­rekt mit der Er­stel­lung Ih­rer Fo­to­col­la­ge be­gin­nen.

  • Kli­cken Sie dazu auf die Schalt­flä­che „Bil­der hin­zu­fü­gen” und wäh­len Sie sämt­li­che Bil­der Ih­res Ordner-Archivs aus, die Sie in Ih­rer Col­la­ge ha­ben möch­ten.

Hin­weis: Pho­to­Col­la­ge bie­tet eben­so die Op­ti­on, ein­zel­ne Bil­der nach und nach hin­zu­zu­fü­gen. Die Soft­ware ord­net die ein­ge­füg­ten Il­lus­tra­tio­nen da­nach selbst­stän­dig an.

Bilder in der Fotocollage neu anordnen

Na­tür­lich müs­sen Sie die vor­ge­schla­ge­ne Dar­stel­lung nicht ver­wen­den, son­dern kön­nen Ihre Bil­der im Ras­ter frei ver­schie­ben.

Screenshot von Ubuntu PhotoCollage Bilder neu anordnen

Kli­cken Sie dazu ein Käst­chen mit der lin­ken Maus­tas­te an und hal­ten Sie die Tas­te ge­drückt.

  • Wenn Sie nun das aus­ge­wähl­te Bild in ein an­de­res Käst­chen zie­hen und an­schlie­ßend die Maus­tas­te wie­der los­las­sen, ha­ben Sie die bei­den Ab­bil­dun­gen mit­ein­an­der ge­tauscht.
  • Um die­se Ar­beit zu au­to­ma­ti­sie­ren, kli­cken Sie ein­fach auf die Schalt­flä­che „Neue An­ord­nung”. Pho­to­Col­la­ge wird Ih­nen dar­auf­hin im­mer völ­lig neue Er­schei­nungs­mus­ter prä­sen­tie­ren.

So­bald Sie mit Ih­rer Fo­to­col­la­ge zu­frie­den sind, müs­sen Sie die­se nur noch mit­hil­fe der Schalt­flä­che „Pos­ter ab­spei­chern” auf Ih­rer Fest­plat­te si­chern. Di­rekt im An­schluss steht die Bild­da­tei zu Ih­rer frei­en Ver­fü­gung.

Wich­tig: Beim Ab­spei­chern ist es er­for­der­lich, nach dem Da­tei­na­men auch das Bild­for­mat an­zu­ge­ben. Pho­to­Col­la­ge un­ter­stützt die Stan­dard­for­ma­te JPG, PNG, GIF, BMP und TGA.

Fotocollagen mit Ubuntu - Faktencheck und Fazit

Die Vor­tei­le von Pho­to­Col­la­ge im Über­blick:

  1. Ei­ner der schnells­ten Wege, um eine struk­tu­rier­te Fo­to­col­la­ge zu er­stel­len.
  2. Kein In­ter­net­zu­gang nö­tig, des­halb auch vol­le Da­ten­kon­trol­le.
  3. Ge­pfleg­te PPA, über die­se die Soft­ware au­to­ma­tisch ak­tua­li­siert und ste­tig wei­ter­ent­wi­ckelt wird.
  4. Gute Bild­qua­li­tät des End­pro­dukts.
  5. Be­nut­zer­me­nü in deut­scher Spra­che.

Die Nach­tei­le der Free­ware lie­gen auf der Hand. Ne­ben den sehr we­ni­gen Ein­stel­lungs­mög­lich­kei­ten bie­tet Pho­to­Col­la­ge kei­ne Op­tio­nen, um die Form der Col­la­ge zu än­dern oder Fil­ter und Ef­fek­te ein­zu­fü­gen. Au­ßer­dem kann es je nach Aus­gangs­for­mat sein, dass Bil­der am Rand ab­ge­schnit­ten wer­den.

Mei­ner Er­fah­rung nach ist Pho­to­Col­la­ge im­mer dann am bes­ten, wenn die ei­gent­li­chen Bil­der be­reits voll­stän­dig be­ar­bei­tet wur­den und be­reit zum Glän­zen sind. Dann ist es mit die­ser Ubuntu-Software ein Leich­tes, die schö­nen Bild­nis­se struk­tu­riert in Reih und Glied zu brin­gen.

Ver­wand­te The­men:

Ubun­tu: Dia­show er­stel­len - so geht’s
Vi­de­os un­ter Ubun­tu schnei­den - An­lei­tung

(Screen­shots: Pho­to­Col­la­ge un­ter Ku­bun­tu 16.04 LTS)
¹Bil­der freund­li­cher­wei­se be­reit­ge­stellt von DAoC­FrEak.

Mein Name ist Sa­scha, das In­ter­net und ich sind seit 1997 gute Freun­de. Es gibt mir En­ter­tain­ment, Mo­ne­ten und Lie­be, da­für gebe ich ihm seit 2009 viel­sei­ti­ge, mul­ti­me­dia­le An­lei­tun­gen auf den ver­schie­dens­ten Prä­sen­zen. Wäre ich nicht Web­wor­ker, wür­de ich wahr­schein­lich für die Ca­mor­ra das Heim­netz­werk auf De­bi­an um­stel­len und ver­wal­ten. Als Fa­mi­li­en­mensch lie­be ich näm­lich Süd­ita­li­en, das dor­ti­ge Es­sen und die spät­abend­li­chen Ar­beits­zei­ten.


Kategorie: Anleitung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*