Bild von FirmenlogoKilobyte ist ein Infoportal, für Webworker, Software Anleitungen und Internetliebhaber, verfügt über 213 Artikel aus den Themenbereichen Ubuntu Anleitungen, Hardware Anleitungen, Netzfragen, Open Source sowie Anleitungen für soziale Netzwerke. Dankeschön für 582 Kommentare und Ihren Besuch.

Anleitungen vom Webworker

Ubuntu: Dauer der PC-Nutzung kontrollieren – Kindersicherung einrichten

Der freie Zugang zu Computern und damit zum Internet ist gerade für Kinder und Jugendliche der BRD enorm wichtig. Als ehemaliger Universitätsstudent einer deutschen Metropole habe ich Kommilitonen kennengelernt, die zwar vom Smartphone über Smart-TV bis hin zur Spielekonsole alles hatten, jedoch nicht wussten, wie Sie am PC ein simples Handout anfertigen oder ihren Webbrowser updaten. Ich persönliche halte deshalb nichts von PC-Verboten. Andererseits war ich vor Kurzem in einer Drogerie und sah einen Aufsteller mit Pflegeduschen namens bilou. Werbefigur für die veganen Duschschäume ist Bianca Heinicke, ihres Zeichens YouTube-Star und Betreiberin des Kanals „BibisBeautyPalace“.

Ubuntu - Zeit der PC-Nutzung beschränkenVor dem Verkaufsdisplay stritten drei pubertierende, korpulente, freundliche Mädchen darüber, welcher Duft denn am besten sei. Eine Flasche der Körperpflege kostete 3,95 Euro, was jedoch nichts machte, da Bibi cool ist und das Geld wohl von der Mutter kam, wie eines der Girlies verlauten ließ: „Ey isch hab die zehn Euro meina Mutta abgezogen!“ Generell sprachen die Mädchen so wie Jella Haase in ihrer Rolle als Chantal.

Isch hab rischtisch viele Freunde auf der Hauptschule. Außerdem isses die bessere Schule, weil sie kürzer ist, und weil man in derselben Zeit viel mehr lernen muss als mit Gymnasium mit mehr Jahren.

Constantin Film: FACK JU GÖHTE 2 Chantals Klassiker – Wir Kinder vom Bahnhof Zoh. youtube.com (05/2016).

Ich hätte also durchaus Verständnis für die „abgezogene“ Mutter, wenn Sie ein Interesse daran hätte, dass Ihre Tochter temporär weniger Dauerwerbesendungen auf YouTube sieht. Gleiches gilt selbstverständlich auch für Sprösslinge, die den ganzen Tag Minecraft oder Grand Theft Auto spielen und deshalb nur noch im Schulbus lernen. Besteht die Gefahr, dass der Bengel nicht versetzt wird, kann selbst ich nachvollziehen, dass Eltern den Computerkonsum beschränken wollen, bis alles wieder im Lot ist.

Screenshot von timekpr - Behalten Sie die Kontrolle über die Computernutzung

Falls Sie also die PC-Nutzung für Ihre Kinder oder eventuell sogar für sich selbst einschränken und überwachen müssen, empfehle ich die kostenlose Software Timekpr, welche für die Ubuntu Vollversionen 14.04 LTS und 16.04 LTS verfügbar ist. Um die Kindersicherung zu installieren, sollten Sie folgende Schritte nacheinander ausführen.

  1. Öffnen Sie ein Terminal-Fenster.
  2. Fügen Sie die PPA der Freeware mithilfe von sudo add-apt-repository ppa:mjasnik/ppa hinzu.
  3. Aktualisieren Sie mit sudo apt-get update Ihre Softwarequellen.
  4. Installieren Sie Timekpr mit sudo apt-get install timekpr.

Hinweis: Timekpr hinterlässt einen Eintrag im Autostart-Menü und wird ab sofort automatisch mit Ubuntu gestartet.

Dauer der PC-Nutzung begrenzen

Mithilfe von Timekpr ist es für den Administrator dank einer einfachen Benutzeroberfläche möglich, einem beliebigen Benutzerkonto Zeitkontingente einzuteilen. Ist die Tageszeit abgelaufen, loggt sich Ubuntu selbstständig aus und der PC ist für den Benutzer bis zum nächsten Kontingent gesperrt.

Öffnen Sie Timekpr über die Ubuntu Dash-Startseite bzw. über Ihre Taskleiste, werden Sie aufgefordert, Ihr Administratorkennwort einzugeben. Der zu konditionierende Benutzer darf deshalb nicht über dieses Passwort verfügen, sonst könnte dieser die Sperre selbstständig aufheben. Für die Konfiguration der Computernutzung gehen Sie wie folgt vor:

  1. Überprüfen Sie, ob rechts oben das richtige Benutzerkonto ausgewählt ist.
  2. Wechseln Sie in den Reiter „Zeitbeschränkungen“, setzen Sie einen Haken bei „Nutzungsdauer begrenzen“ und geben Sie für jeden Wochentag die Minuten an, die Ihr Kind frei über den Computer verfügen darf.
  3. Tipp: Konfigurieren Sie zudem den Menüpunkt „Anmeldezeitpunkt begrenzen“. Darüber legen Sie Zeiträume fest, in denen sich der Benutzer in das System einloggen darf. Somit verhindern Sie beispielsweise, dass Ihr Nachwuchs mitten in der Nacht aufsteht und sich vor den PC setzt, um verlorene Spielzeit nachzuholen. Oder nachmittags, währenddessen Sie noch arbeiten, auf YouTube surft, anstelle Hausaufgaben zu machen.
  4. Bestätigen Sie die Eingaben über die Schaltfläche „Anwenden“.

Darauffolgend sehen Sie im Reiter „Status“ wie viele PC-Minuten der oben ausgewählte Benutzer für diesen Tag noch zur Verfügung hat.

Kinder verfügen dennoch über sämtliche Freiheiten

Wenn Sie Timekpr einmalig konfiguriert haben, geschieht alles Weitere automatisch. Startet Ihr Abkömmling den Computer und loggt sich über den Anmeldebildschirm ein, sieht dieser rechts oben in der Taskleiste direkt, wie viel PC-Zeit noch zur Verfügung steht.

Screenshot von Timekpr in Ubuntu 16.04 LTS Taskleiste

Im Gegensatz zu anderen Kindersicherungen schützt Timekpr vor Helikoptereltern:

  • Privatsphäre: Timekpr zeichnet das Benutzerverhalten nicht auf. In der eingeteilten Zeit, können die Kids frei über das Ubuntu-System verfügen. Egal, ob diese spielen, surfen oder Videos anschauen, stehen Sie als Administrator nicht daneben, werden Sie nicht erfahren, wie der PC genutzt wurde.
  • Individualisierung bleibt: Timekpr verhindert nicht, dass der Benutzer sein Konto frei gestaltet. Wie auch ohne diese Software ist es somit dem Anwender möglich, die Bildschirmauflösung, das Hintergrundbild oder die Lesezeichen im Mozilla Firefox individuell zu bestimmen.

Screenshot von Timekpr Warnmeldung

  • Keine Online-Sperren: Durch Timekpr kann der Zugang zum Internet nicht begrenzt werden. Auch ist es nicht möglich, Webseiten zu sperren. Hierfür müssten Sie die Hosts-Datei erweitern.

Die Sperrung von Webseiten in Ubuntu funktioniert mit einer einfachen Textdatei. Diese Datei trägt den Namen „hosts“ und befindet sich im Root-Verzeichnis.

Sascha: Webseiten in Ubuntu sperren. kilobyte.bplaced.net (05/2016).

Wie Sie sehen, erfüllt Timekpr ausschließlich den Zweck die Dauer der PC-Nutzung zu begrenzen.

Belohnung durch PC-Minuten ebenfalls möglich

Screenshot von Timekpr - Zeit hinzufügen Belohnung/Strafe

Falls Sie gute Noten nicht mit Geld, sondern mit PC-Minuten belohnen möchten, ist dies ebenfalls mithilfe von Timekpr möglich.

  • Geben Sie dazu rechts neben dem Menüfeld „Zeit hinzufügen Belohnung / Strafe“ im Reiter „Status“ eine Minutenzahl ein und klicken Sie im Anschluss auf die Schaltfläche mit dem grünen Pluszeichen.
  • Mit der Schaltfläche „Zeit zurücksetzen“ können Sie jedoch ebenso Minuten vom Tageskontingent als Strafe abziehen, ohne dazu die generellen Konfigurationen ändern zu müssen.

Wann sollte ich die PC-Nutzung beschränken?

Der Computer ist eine Maschine, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Meiner Meinung nach ist es heutzutage viel wichtiger Kinder für PCs zu begeistern, als diese davon fernzuhalten.

In den von mir genannten Beispielen und sicherlich in noch einigen weiteren Szenarien kann es durchaus Sinn machen, für einen bestimmten Zeitraum die PC-Nutzung zu beschränken. Nutzen Sie dann Timekpr als Hilfsmittel und lassen Sie dennoch Ihren Sprössling diese wunderbare Maschine so nutzen, wie er oder sie es möchte.

  • Ebenfalls kann Timekpr zur Selbsttherapie genutzt werden, um sich von einer anbahnenden Onlinesucht zu befreien.
  • Selbstverständlich ist Timekpr ebenso ein Antriebsmittel. Denn läuft der Countdown neben der Ubuntu-Uhr bleibt bestimmt die Maske von LibreOffice mit der Seminararbeit im Vordergrund und nicht der Webbrowser mit Facebook.
Fazit und ein Negativbeispiel

Seien Sie gerne neugierig und lassen Sie sich bis ins kleinste Detail erzählen, was Ihr Nachkomme stundenlang am PC macht. Sie werden überrascht sein. Denn oftmals ist es eben viel mehr als „nur“ spielen.

Nicht neugierig, sondern eher vorurteilsbehaftet waren die Eltern eines guten Schulfreundes von mir. Sie sperrten seinen Computer in regelmäßigen Abständen weg, wenn er wiedereinmal nicht horchte. Das Ende vom Lied war, das besagter Freund seine Freizeit in Kaufhäusern verbrachte, wo er viele Stunden an Spielkonsolen stand. Natürlich log er seine Eltern über seinen alltäglichen Aufenthalt an. Er zog mit 16 Jahren aus und arbeitet jetzt trotzdem bei einem bekannten Telekommunikationsunternehmen. Was für ihn wohl noch alles möglich gewesen wäre, wenn seine Eltern seine Neigung unterstützt hätten?

Verwandte Themen:

Firewall in Ubuntu einrichten – so geht’s
Ubuntu Sleeptimer – automatisches Abschalten aktivieren

(Screenshots: Ubuntu 16.04 LTS & Timekpr 0.3.6)

Mein Name ist Sascha, das Internet und ich sind seit 1997 gute Freunde. Es gibt mir Entertainment, Moneten und Liebe, dafür gebe ich ihm seit 2009 vielseitige, multimediale Anleitungen auf den verschiedensten Präsenzen. Wäre ich nicht Webworker, würde ich wahrscheinlich für die Camorra das Heimnetzwerk auf Debian umstellen und verwalten. Als Familienmensch liebe ich nämlich Süditalien, das dortige Essen und die spätabendlichen Arbeitszeiten.


Kategorie: Anleitung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*