Kilobyte: Das Ubuntu Handbuch mit Anleitungen

Ubuntu: Benutzerkonto - einrichten und verwalten

Im­mer wenn Sie an ei­nem Li­nux ba­sier­ten Com­pu­ter re­gel­mä­ßig mit an­de­ren Men­schen ar­bei­ten, ist es rat­sam ver­schie­de­ne Be­nut­zer­kon­ten an­zu­le­gen. Vor al­lem je­doch am Familien-Computer, den Sie sich mit dem Le­bens­ge­fähr­ten oder der Le­bens­ge­fähr­tin und even­tu­ell mit Ih­ren Kin­dern tei­len, soll­te das Be­nut­zer­kon­to des Sys­tem­ver­wal­ters se­pa­rat ge­schützt sein. In die­sem Ar­ti­kel er­fah­ren Sie, wie Sie un­ter Ubun­tu ein Be­nut­zer­kon­to ein­rich­ten, es ver­wal­ten und wel­che Vor­tei­le für Sie da­durch ent­ste­hen.

Grafische Lösung in Ubuntu

Die Ein­rich­tung und Ver­wal­tung von Be­nut­zer­kon­ten ba­siert un­ter Ubun­tu auf ei­ner gra­fi­schen Ober­flä­che d. h. Sie müs­sen kei­ne Ein­stel­lun­gen im Ter­mi­nal vor­neh­men. In das Menü „Be­nut­zer” ge­lan­gen Sie am leich­tes­ten über die Ubun­tu Dash-Startseite.

Screenshot von Benutzer-Menü in Ubuntu 14.04.2 LTS
Im Menü an­ge­langt, se­hen Sie Ihr Be­nut­zer­kon­to vor sich. Die­ses be­sitzt den Kon­ten­typ Sys­tem­ver­wal­ter. Um nun ir­gend­wel­che Ein­stel­lun­gen vor­neh­men zu kön­nen, kli­cken Sie auf die Schalt­flä­che „Ent­sper­ren” und tip­pen Sie Ihr Administrator-Passwort ein.

Falls ak­ti­viert, de­ak­ti­vie­ren Sie zu­nächst die au­to­ma­ti­sche An­mel­dung. Nur dann er­hal­ten Sie nach ei­nem Neu­start von Ubun­tu ei­nen Aus­wahl­bild­schirm über alle ein­ge­rich­te­ten Be­nut­zer­kon­ten.

Screenshot vom Deaktiveren der automatischen Anmeldung
Um ein neu­es Be­nut­zer­kon­to ein­zu­rich­ten, kli­cken Sie auf das klei­ne Plus­zei­chen.

Ubuntu-Benutzer einrichten - Besonderheiten

Zu­al­ler­erst wäh­len Sie den Kon­ten­typ des neu­en Be­nut­zer­kon­tos aus. Wie ich be­reits er­wähn­te, soll­te es pro Sys­tem im­mer nur ein Systemverwalter-Konto ge­ben. Wei­te­re Be­nut­zer soll­ten also un­ter Stan­dard lau­fen.

Screenshot von Ubuntu Konto hinzufügen
Die wich­tigs­ten Rech­te des Standard-Kontos im Über­blick:

  1. Ei­ge­nes Home-Verzeichnis. Da­durch ei­ge­ne Pro­fi­le im Mo­zil­la Fire­fox und Thun­der­bird.
  2. Spei­chern von in­di­vi­du­el­ler Bild­schirm­auf­lö­sung und ei­ge­nem Hin­ter­grund­bild mög­lich.
  3. In­stal­lier­ter Dru­cker kann be­nutzt wer­den.
  4. Kon­fi­gu­rier­te Soft­ware, wie VLC, AceStream, Ka­zam, Libre­Of­fice etc. kann be­nutzt und ei­ge­ne Pro­fi­le an­ge­legt wer­den.
  5. Es ist nicht mög­lich im Ter­mi­nal Be­feh­le aus­zu­füh­ren, die das Prä­fix sudo er­for­dern.
  6. Die Home-Verzeichnisse an­de­rer Be­nut­zer sind zwar ein­seh­bar, je­doch kön­nen kei­ne Da­ten ge­än­dert oder ko­piert wer­den.
  7. Au­ßer­dem kann nicht auf Sys­tem­werk­zeu­ge zu­ge­grif­fen wer­den, für die­se Din­ge ist im­mer eine Le­gi­ti­mie­rung des Ad­mi­nis­tra­tors not­wen­dig.

Screenshot von Ubuntu Legitimieren
So­bald Sie das neue Be­nut­zer­kon­to in Ubun­tu ein­ge­rich­tet ha­ben, müs­sen Sie auch hier noch wei­te­re Ein­stel­lun­gen vor­neh­men.

Neues Benutzerkonto verwalten

Screenshot von Ubuntu Benutzerkonto aktivieren
Kli­cken Sie auf die Schalt­flä­che „Kon­to ist de­ak­ti­viert”. Sie ha­ben nun die Mög­lich­keit, das neue Be­nut­zer­kon­to mit ei­nem Pass­wort zu ver­se­hen.

Screenshot von Ubuntu Benutzer Passwort festlegen
Die­ses Pass­wort schützt den Zu­griff des Home-Verzeichnisses vor an­de­ren Standard-Benutzern, nicht vor dem Sys­tem­ver­wal­ter. Ha­ben Sie alle Ein­stel­lun­gen vor­ge­nom­men, be­stä­ti­gen Sie mit der Schalt­flä­che „Än­dern”. Sie ha­ben nun ein neu­es Be­nut­zer­kon­to un­ter Ubun­tu er­folg­reich an­ge­legt.

Benutzer löschen und was Sie noch wissen sollten

Soll­te Sie Ihre Le­bens­ge­fähr­tin ein­mal ver­las­sen, weil sie es bei­spiels­wei­se doof fin­det, dass Sie nicht Win­dows be­nut­zen, kön­nen Sie ihr Be­nut­zer­kon­to auch ganz ein­fach wie­der lö­schen.

  • Mar­kie­ren Sie zu­nächst das zu lö­schen­de Be­nut­zer­kon­to.
  • Kli­cken Sie auf das Mi­nus­zei­chen.

Screenshot vom Löschen eines Benutzerkontos
Nun er­scheint ein Aus­wahl­me­nü:

  • Kli­cken Sie auf die Schalt­flä­che „Da­tei­en lö­schen” wird das kom­plet­te Home-Verzeichnis mit al­len Da­tei­en und Pro­fi­len des Be­nut­zer­kon­tos um­ge­hend ge­löscht.
  • Wäh­len Sie hin­ge­gen „Da­tei­en be­hal­ten” kön­nen Sie Pro­fi­le, Do­ku­men­te und Fo­tos, die Sie even­tu­ell noch auf Rache-Webseiten hoch­la­den wol­len, in Ihr Be­nut­zer­ver­zeich­nis trans­fe­rie­ren. Erst da­nach wird das kom­plet­te Home-Verzeichnis samt Be­nut­zer­da­ten ge­löscht.

Sie soll­ten in die­sem Zu­sam­men­hang wis­sen, dass je mehr Be­nut­zer Sie ein­rich­ten, umso we­ni­ger Spei­cher­platz Sie selbst zur Ver­fü­gung ha­ben.

  • Ha­ben Sie bei der In­stal­la­ti­on von Ubun­tu eine ex­tra Par­ti­ti­on für /home an­ge­legt, wer­den alle Be­nut­zer dar­auf ab­ge­legt.
  • Stan­dard­mä­ßig legt Ubun­tu kei­ne Spei­cher­be­gren­zung fest. Dies be­deu­tet, dass wenn Be­nut­zer B 90% der Par­ti­ti­on be­legt, tei­len sich Be­nut­zer A, C und D die rest­li­chen 10%.
  • Um ein­zel­nen Be­nut­zern Spei­cher­platz zu­zu­wei­sen gibt es die Soft­ware Quo­ta.

Quo­ta al­lows you to spe­ci­fy li­mits on two as­pects of disk sto­ra­ge: the num­ber of in­odes a user or a group of users may pos­sess; and the num­ber of disk blocks that may be al­lo­ca­ted to a user or a group of users.

Doo­ren, van Ralf: Quo­ta mini-HOWTO. faqs.org (04/2015).

Quo­ta ist ein Be­fehls­zei­len­pro­gramm der al­ten Schu­le. Dies be­deu­tet es ist nicht nur schwer zu ver­ste­hen, son­dern auch noch schwer zu be­die­nen. Auch das Hilfs­pro­gramm quo­ta­tool än­dert dar­an we­nig.

Als Sys­tem­ver­wal­ter im pri­va­ten Be­reich soll­ten Sie also:

  • Ih­ren Be­nut­zern eine aus­rei­chend gro­ße Home-Partition zur Ver­fü­gung stel­len.
  • Die Spei­cher­platz­be­le­gung Ih­rer Be­nut­zer kon­trol­lie­ren und die­se falls nö­tig er­mah­nen.
  • Al­ter­na­tiv Quo­ta mit sudo apt-get install quota in­stal­lie­ren und die Be­nut­zung der Soft­ware er­ler­nen.
Fazit

Das Ma­nage­ment der ein­zel­nen Be­nut­zer­kon­ten wur­de in den letz­ten Jah­ren in Ubun­tu im­mer wei­ter ver­ein­facht. Muss­te man frü­her noch sehr viel mit Terminal-Befehlen zu­ar­bei­ten, funk­tio­niert heut­zu­ta­ge, ähn­lich wie bei Win­dows, al­les mit­hil­fe von gra­fi­schen Ober­flä­chen.

Ich las­se Fa­mi­lie, Freun­de und Kol­le­gen an ih­ren Ubuntu-Rechnern im­mer mit Systemverwalter-Konten ar­bei­ten. Ei­ner­seits ging da­bei zwar schon viel zu Bruch, an­de­rer­seits trat auch im­mer ein gro­ßer Lern­ef­fekt ein und mei­ne Hil­fe wur­de lang­fris­tig im­mer we­ni­ger in An­spruch ge­nom­men.

Ein Kun­de von mir be­treibt ein klei­nes Call­cen­ter mit zwei Ar­beits­plät­zen mit Ubuntu-Rechnern. Das Büro ist 24 Stun­den be­setzt und die Com­pu­ter wer­den von vie­len un­ter­schied­li­chen Mit­ar­bei­tern ge­nutzt. Hier­für sind be­schränk­te, in­di­vi­du­el­le Be­nut­zer­kon­ten na­tür­lich ide­al. Auch für Kin­der, die noch an die Linux-Welt her­an­ge­führt wer­den müs­sen, hal­te ich die Steue­rung über Be­nut­zer­kon­ten sinn­voll.

Ver­wand­te The­men:

Web­sei­ten in Ubun­tu sper­ren
Fire­wall in Ubun­tu ein­rich­ten

(Screen­shots: Ubun­tu 14.04.2 LTS)

Mein Name ist Sa­scha, das In­ter­net und ich sind seit 1997 gute Freun­de. Es gibt mir En­ter­tain­ment, Mo­ne­ten und Lie­be, da­für gebe ich ihm seit 2009 viel­sei­ti­ge, mul­ti­me­dia­le An­lei­tun­gen auf den ver­schie­dens­ten Prä­sen­zen. Wäre ich nicht Web­wor­ker, wür­de ich wahr­schein­lich für die Ca­mor­ra das Heim­netz­werk auf De­bi­an um­stel­len und ver­wal­ten. Als Fa­mi­li­en­mensch lie­be ich näm­lich Süd­ita­li­en, das dor­ti­ge Es­sen und die spät­abend­li­chen Ar­beits­zei­ten.


Kategorie: Anleitung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*