Kilobyte: Das Ubuntu Handbuch mit Anleitungen

Ubuntu: Aktualisierungen sehr langsam - Lösung

Die re­gel­mä­ßi­ge Ak­tua­li­sie­rung von Ubun­tu ist wich­tig, um Ihre Linux-Distribution vor Schad­soft­ware zu schüt­zen. Sie ver­schie­ben Up­dates ger­ne, da das Her­un­ter­la­den der neu­en Da­ten­pa­ke­te im­mer sehr lang­sam von­stat­ten­geht? Dann soll­ten Sie un­be­dingt han­deln. Im Ge­gen­satz zu Win­dows kön­nen Sie un­ter Ubun­tu näm­lich selbst fest­le­gen, aus wel­cher Re­gi­on Sie die Ak­tua­li­sie­run­gen be­zie­hen möch­ten. Nach der Ka­li­brie­rung des Spie­gel­ser­vers soll­ten Ubuntu-Updates wie­der in Win­des­ei­le auf Ih­rem Sys­tem­da­ten­trä­ger ge­spei­chert wer­den. In­fol­ge­des­sen ha­ben Sie kei­nen Grund mehr, Ihr Be­triebs­sys­tem nicht auf dem neus­ten Stand zu hal­ten.

Die Gründe für langsame Updates

Bild von Ubuntu Aktualisierung beschleunigenDas Un­ter­neh­men hin­ter Ubun­tu heißt Ca­no­ni­cal und sitzt in Lon­don. Von dort wer­den sys­tem­re­le­van­te Ak­tua­li­sie­run­gen mehr­mals im Mo­nat aus­ge­lie­fert. Da­mit nicht alle Ubuntu-Benutzer ihre Up­dates aus Eng­land be­zie­hen müs­sen, be­treibt Ca­no­ni­cal in ver­schie­de­nen Län­dern welt­weit so­ge­nann­te Haupt-Server. Als Sie da­mals Ubun­tu in­stal­liert ha­ben, hat sich Ihre Linux-Distribution au­to­ma­tisch ei­nen die­ser Spie­gel­ser­ver her­aus­ge­sucht. Seit­dem er­hal­ten Sie jede Ak­tua­li­sie­rung von die­sem Stand­ort.

Fol­gen­de Ur­sa­chen sind für lang­sa­me Up­dates ver­ant­wort­lich:

  1. Ihr Spie­gel­ser­ver wird von zu vie­len Ubuntu-Benutzern ver­wen­det und ist da­durch zu stark aus­ge­las­tet.
  2. Sie sind um­ge­zo­gen oder viel mo­bil im In­ter­net und ha­ben da­durch eine zu schlech­te Ver­bin­dung zum da­mals fest­ge­leg­ten Haupt-Server.

Hin­weis: Auf­grund der ste­tig wach­sen­den An­zahl neu­er Ubuntu-Benutzer, die sich noch nicht mit der Ma­te­rie aus­ken­nen, ste­hen die Haupt-Server von Ca­no­ni­cal ge­ne­rell un­ter gro­ßer Be­las­tung.

Screenshot von Ubuntu Haupt-Server für Aktualisierungen

Zum Glück bie­ten auch Uni­ver­si­tä­ten und ver­trau­ens­wür­di­ge Web­hos­ting­an­bie­ter Tei­le ih­rer Res­sour­cen an, um Up­dates der kos­ten­lo­sen Linux-Distribution schnell zu ver­brei­ten. Da­mit Sie die­se An­ge­bo­te an­neh­men kön­nen, müs­sen Sie nur Ih­ren Update-Server wech­seln.

Spiegelserver für Ubuntu-Updates wechseln

Um ei­nen schnel­le­ren Spie­gel­ser­ver für Ubuntu-Updates ein­zu­set­zen, ist zu­nächst ein Be­such in der Ak­tua­li­sie­rungs­ver­wal­tung nö­tig. Die­ses Menü er­rei­chen Sie über die Ubun­tu Dash-Startseite.

Screenshot von Ubuntu Aktualisierungsverwaltung

Kli­cken Sie in der Ak­tua­li­sie­rungs­ver­wal­tung auf die Schalt­flä­che „Ein­stel­lun­gen”. Da­mit öff­nen Sie das Menü An­wen­dun­gen & Ak­tua­li­sie­run­gen.

  • Na­vi­gie­ren Sie in die­sem Me­nü­fens­ter in den Rei­ter „Ubuntu-Anwendungen” und kli­cken Sie auf die URL hin­ter „Her­un­ter­la­den von”.

Screenshot von Ubuntu Anwendungen & Aktualisierungen

Be­stä­ti­gen Sie nun Ihre Ein­ga­be über den Me­nü­punkt „An­de­re” und war­ten Sie, bis Ih­nen sämt­li­che Ubuntu-Server an­ge­zeigt wer­den.

Screenshot von Ubuntu: Besten Server auswählen

Um her­aus­zu­fin­den, wel­cher Spie­gel­ser­ver zu Ih­nen die schnells­te Ver­bin­dung hat, müs­sen Sie an­schlie­ßend auf die Schalt­flä­che „Bes­ten Ser­ver aus­wäh­len” kli­cken.

  • Hin­weis: Da­mit star­ten Sie ei­nen Speed­test, der ei­ni­ge Zeit in An­spruch nimmt. Las­sen Sie Ih­ren Com­pu­ter wäh­rend die­ser Zeit un­be­rührt ar­bei­ten.

Screenshot von Ubuntu: Wählen Sie einen Spiegelserver

So­bald der Ver­bin­dungs­test ab­ge­schlos­sen ist, be­kom­men Sie den für Sie bes­ten Spie­gel­ser­ver farb­lich mar­kiert prä­sen­tiert. Mit der Schalt­flä­che „Ser­ver aus­wäh­len” ha­ben Sie gleich die Ge­le­gen­heit, den neu­en Update-Server zu spei­chern.

  • Wich­tig: Das Fest­le­gen ei­nes neu­en Spie­gel­ser­vers er­for­dert das Ad­mi­nis­tra­to­ren­kenn­wort.

Wissenswertes und Tipps für schnelle Ubuntu-Updates

Wun­dern Sie sich nicht, falls Sie in Pforz­heim Ost­stadt woh­nen und der bes­te Spie­gel­ser­ver für Sie in Han­no­ver steht. Eine schnel­le In­ter­net­ver­bin­dung hat näm­lich nur sel­ten et­was mit geo­gra­phi­scher Nähe zu tun.

  • Auch wenn Sie auf Spie­gel­ser­ver aus­wei­chen, die nicht Ca­no­ni­cal ge­hö­ren, er­hal­ten Sie trotz­dem im­mer die neus­ten Ak­tua­li­sie­run­gen. Die Ver­tei­lung der Ori­gi­nal­da­ten aus Eng­land dau­ert un­ter den ein­zel­nen Ser­vern nur we­ni­ge Mi­nu­ten.

Wenn Sie Ubun­tu auf ei­nem trag­ba­ren Com­pu­ter ver­wen­den und viel mo­bil im In­ter­net un­ter­wegs sind, soll­ten Sie über­le­gen, das Ubuntu-Update zu au­to­ma­ti­sie­ren.

Da­für, dass Sie am Ende des Ubuntu-Updates in der Re­gel kei­ne Ver­än­de­rung fest­stel­len, ist die­ser Vor­gang je­doch äu­ßerst zeit­in­ten­siv und soll­te des­halb au­to­ma­ti­siert wer­den.

Sa­scha: Ubun­tu voll­stän­dig au­to­ma­tisch up­daten – An­lei­tung. kilobyte.bplaced.net (10/2015).

So­mit wer­den sämt­li­che Ak­tua­li­sie­run­gen um­ge­hend in­stal­liert. Das ver­hin­dert, dass sich gro­ße Da­ten­vo­lu­men an­stau­en, die wie­der­um viel Band­brei­te be­nö­ti­gen wür­den.

Fazit: Keine Angst vor dem Aktualisieren von Ubuntu

Als Ubuntu-Anwender soll­ten Sie im­mer eine LTS-Version ver­wen­den, die sich im Sup­port­zeit­raum be­wegt. Dann kön­nen Sie jede Ak­tua­li­sie­rung sor­gen­frei in­stal­lie­ren.

Feh­ler beim Kon­fi­gu­rie­ren der Windows-Updates. Än­de­run­gen wer­den rück­gän­gig ge­macht. Schal­ten Sie den Com­pu­ter nicht aus.

Sämt­li­che Da­ten­pa­ke­te wur­den be­reits aus­gie­big ge­tes­tet, was der­ar­ti­ge Feh­ler­mel­dun­gen aus­schließt.

Ver­wand­te The­men:

Fest­plat­te in Ubun­tu auf­räu­men - so geht’s
Ubun­tu: Alte Ver­si­on in­stal­liert - Aus­wir­kun­gen

(Screen­shots: Ubun­tu 16.04.2 LTS)

Mein Name ist Sa­scha, das In­ter­net und ich sind seit 1997 gute Freun­de. Es gibt mir En­ter­tain­ment, Mo­ne­ten und Lie­be, da­für gebe ich ihm seit 2009 viel­sei­ti­ge, mul­ti­me­dia­le An­lei­tun­gen auf den ver­schie­dens­ten Prä­sen­zen. Wäre ich nicht Web­wor­ker, wür­de ich wahr­schein­lich für die Ca­mor­ra das Heim­netz­werk auf De­bi­an um­stel­len und ver­wal­ten. Als Fa­mi­li­en­mensch lie­be ich näm­lich Süd­ita­li­en, das dor­ti­ge Es­sen und die spät­abend­li­chen Ar­beits­zei­ten.


Kategorie: Anleitung
  • Mr. Hohlbein sagt:

    Hal­lo! Dan­ke hat ge­klappt! Ich habe mich schon ge­wun­dert war­um ich für Up­dates mit 40 MB manch­mal 30 Mi­nu­ten war­ten muss. Habe mich an die Uni Leip­zig ge­hängt und kann jetzt mit 3 M/bits sau­gen und bin zu­frie­den 🙂

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*