Kilobyte: Das Ubuntu Handbuch mit Anleitungen

Ubuntu: 32 oder 64 Bit – Unterschiede

Bevor Sie die Linux-Distribution Ubuntu herunterladen können, müssen Sie sich zwischen einer 32- und einer 64-Bit-Version entscheiden. Die Entwickler hinter Ubuntu geben für diese Entscheidung folgenden Hinweis:

If you have an older PC with less than 2GB of memory, choose the 32-bit download.

Nun müsste man nur noch wissen, ab wann ein Computer unter die Kategorie „etwas älter“ fällt, schließlich kann Ubuntu 14.04 LTS auch auf aktuellen Maschinen sehr langsam sein.

Am Anfang war mein Laptop, Asus K72F-i3, beim Booten ca. 45 sek. sehr schnell, Updates habe ich alle installiert nun schläft er fast ein beim Booten ca 2 min und länger. Firefox lässt auch zu wünschen.

P., Lutz: Warum ist Ubuntu 14.04 so langsam? kilobyte.bplaced.net (10/2015).

Damit Sie sich zwischen 32 und 64 Bit richtig entscheiden, sodass einem schnellen und stabilen Ubuntu-System nichts mehr im Wege steht, erfahren Sie nun die essentiellen Unterschiede zwischen beiden Architekturen.

Die Speicherverwaltung

Bild von Ubuntu mit 32 und 64 BitDie richtige Bit-Version trägt maßgeblich zur Schnelligkeit Ihres Betriebssystems bei. Dabei geht es jedoch nicht um die Taktraten der Speicherriegel, sondern nur um die verwendbare Speichergröße. Immer wenn der Arbeitsspeicher voll ist, werden die Daten auf die Festplatte ausgelagert, was zu langen Ladezeiten führt. Ubuntu 14.04 LTS mit geöffnetem Mozilla Firefox verwendet durchschnittlich 1,5 Gigabyte RAM. Zu wenig Arbeitsspeicher ist auch heutzutage noch einer der Hauptgründe für ein langsames System, leider ist dieses Speichermedium auch sehr teuer.

  • 32 Bit: Ubuntu kann nur 3 Gigabyte Arbeitsspeicher verwalten, unabhängig davon, wie viel in Ihrem System installiert ist.
  • 64 Bit: Mit Ubuntu 14.04 LTS oder neuer könnten Sie bis zu 128 Gigabyte Arbeitsspeicher in Betrieb nehmen.

Hersteller wie Dell, Lenovo oder Acer verkaufen seit einiger Zeit schon Ubuntu-Notebooks mit lediglich 2 Gigabyte Arbeitsspeicher. Als Betriebssystem ist eine 32-Bit-Version vorinstalliert. Dies ist nicht nur viel zu wenig Arbeitsspeicher, sondern auch sehr kurzsichtig, vor allem im Bezug auf die verbauten aktuellen CPUs.

Der Prozessor entscheidet über Bit-Version

Egal, ob Sie viel oder wenig Arbeitsspeicher installiert haben, Ubuntu wird sowohl in der 32- als auch in der 64-Bit-Version laufen. Ganz im Gegenteil zum Prozessor, denn nicht alle können mit 64 Bit umgehen.

Bild von AMD Athlon auf Sockel A - 32 Bit ProzessorDie damalig sehr beliebten Intel Pentium 4 CPUs auf dem Sockel 478 erreichen Taktraten von mehr als 3,00 GHz und könnten mit einer vernünftigen, dedizierten Grafikkarte noch aktuelle Ubuntu-Derivate (Lubuntu) stemmen. Gleiches gilt für den zu jener Zeit äußerst populären AMD Athlon XP auf dem Sockel A. Beide Sockel haben jedoch eines gemeinsam, sie sind nur für 32-Bit-Prozessoren. Besitzen Sie also noch solch ein System, fällt dies unter die Kategorie „etwas älter“ und Sie können nur eine 32-Bit-Version von Ubuntu installieren. Andernfalls wird das Betriebssystem nicht starten.

  • Intel: Prozessoren, die für 64 Bit tauglich sind, haben bei den Informationen zu den Befehlssätzen den Eintrag Intel64 stehen.
  • AMD: Bei der Konkurrenz nennt sich dieser Eintrag AMD64.

Verwenden Sie eine Ubuntu 64-Bit-Version

Alle aktuellen Prozessoren beherrschen 64 Bit, deshalb sollten Sie auch eine 64-Bit-Version installieren, auch wenn Sie über weniger als 3 Gigabyte Arbeitsspeicher verfügen. 64 Bit ist nämlich abwärtskompatibel und kann genauso Programme, die in 32 Bit geschrieben wurden, ausführen. Verfügen Sie über ein Ubuntu mit 64 Bit und Sie installieren über die offiziellen Quellen eine Software, wird diese ebenfalls falls vorhanden in dieser Bit-Version installiert. Dies hat wiederum den Vorteil, dass diese Programme leistungsfähiger sind.

Mostly this is because x86_64 doesn’t just have 64 bit registers, it also has twice as many. x86 does not have enough registers to make compiled languages as efficient as they could be, so x86 code spends a lot of instructions and memory bandwidth shifting data back and forth between registers and memory.

McGregor, Andrew: Are 64 bit programs bigger and faster than 32 bit versions? stackoverflow.com (10/2015).

64-Bit-Software ist besser optimiert und kann deshalb von der CPU schneller verarbeitet werden.

  • Auch aktuelle Spiele werden für Ubuntu immer interessanter. Die meisten Neuerscheinungen würden auf einem 32-Bit-System nicht mehr starten oder benötigen zusätzliche Software, wie es beim Kassenschlager Battlefield 4 bereits der Fall ist.

Warum gibt es noch 32-Bit-Versionen für Desktop-PCs?

Zum einen sind vor allem an öffentlichen Stellen wie Behörden und Schulen außerhalb der EU noch viele alte Maschinen im Einsatz, deren Prozessoren einfach keine 64-Bit-Technologie verarbeiten können.

Hinzu kommt ein weiteres Szenario, welches ich schon selbst erlebt habe. Mit einem 64-Bit-System können Sie keine 16-Bit-Programme ausführen.

On a computer with a 64-bit processor, you cannot run a 16-bit legacy program.

Computer Hope: 64-bit processor. computerhope.com (10/2015).

Ich kenne ein Unternehmen, welches Teletext-Grafiken für rumänische TV-Sender erstellt. Dieses hat Ende der 1990er Jahre für viele Tausend D-Mark eine entsprechende 16-Bit-Software erworben, die sich nur unter einem alten Windows XP Rechner öffnen lässt und immer noch im Einsatz ist.

Checkliste und Fazit

Verwenden Sie für Ihren Desktop-PC immer eine Ubuntu-Version mit 64 Bit wenn:

  1. Ihre CPU nach dem Jahre 2005 hergestellt wurde und damit über einen 64-Bit-Befehlssatz verfügt.
  2. Sie keine alten 16-Bit-Programme ausführen müssen.

Übrigens mit einem 64-Bit-Prozessor, ausreichend Arbeitsspeicher und einem passenden Betriebssystem haben Sie noch lange ausgesorgt. Windows, Ubuntu und Co. könnten mit ihren Systemen noch bis zu 16 Exbibyte Arbeitsspeicher zulassen.

Selbst die leistungsstärksten Server sind noch weit davon entfernt, 64 Bit auch nur annähernd auszunutzen.

Grimm, Markus: 128 Bit nicht benötigt. chip.de (10/2015).

Ich selbst benutze seit 2007 nur noch 64-Bit-Versionen. Aus diesem Grund sind meine Anleitungen auf diesem Blog auch nur speziell für diese Architektur geschrieben.

Verwandte Themen:

Welches Ubuntu ist richtig für mich?
Wird die Leistung von Mehrkernprozessoren zusammengerechnet?

Mein Name ist Sascha, das Internet und ich sind seit 1997 gute Freunde. Es gibt mir Entertainment, Moneten und Liebe, dafür gebe ich ihm seit 2009 vielseitige, multimediale Anleitungen auf den verschiedensten Präsenzen. Wäre ich nicht Webworker, würde ich wahrscheinlich für die Camorra das Heimnetzwerk auf Debian umstellen und verwalten. Als Familienmensch liebe ich nämlich Süditalien, das dortige Essen und die spätabendlichen Arbeitszeiten.


Kategorie: Blog
Tag:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*