Bild von FirmenlogoKilobyte ist ein Infoportal, für Webworker, Software Anleitungen und Internetliebhaber, verfügt über 213 Artikel aus den Themenbereichen Ubuntu Anleitungen, Hardware Anleitungen, Netzfragen, Open Source sowie Anleitungen für soziale Netzwerke. Dankeschön für 577 Kommentare und Ihren Besuch.

Anleitungen vom Webworker

YouTube: Wer hat mich abonniert? – Lösung

Die Bedeutung von Abonnenten auf YouTube hat in den letzten Jahren immer mehr abgenommen. Die Abonnentenanzahl entwickelte sich mit der Zeit eher zu einer Variablen, mit der sich der Wert eines Kanals ermitteln lässt. Je größer ein YouTube-Kanal wird, umso größer ist auch die Fluktuation der Abonnenten, was daran liegt, dass populäre YouTuber sich nicht wirklich für ihre Follower interessieren und diese sich dadurch nicht mehr über einen längeren Zeitraum mit dem Protagonisten vor der Kamera identifizieren können.

[…] ist es nicht ungewöhnlich, dass Zuschauer die Bindung zu YouTubern verlieren, wenn die Community wächst und alte – geliebte – Formate neuen weichen.

Kuhfuss, Jan-Ole: Fans kritisieren Gronkh. videolix.net (12/2015).

Bild von YouTube Follower CheckEbenso aufstrebende Videokünstler mit bis zu 100.000 Abonnenten betteln schon lange nicht mehr darum, den Abonnierbutton zu klicken. Bleiben also vor allem neue und relativ unbekannte YouTuber, die noch gerne wissen wollen, wer sie da gerade abonnierte und welcher Mensch damit sein Interesse an den bereits hochgeladenen Videos bekundet. Vor allem diese ärgern sich noch richtig, wenn sich plötzlich wieder einmal die Anzahl der Abonnenten verringerte.

Ich habe letzte Woche 18 Abos verloren einfach so. Total ärgerlich, gerade weil ich noch am Anfang stehe.

Divers: Ich verliere YouTube Abonnenten – Warum? kilobyte.bplaced.net (12/2015).

In der folgenden Anleitung offenbare ich Ihnen verschiedene Möglichkeiten, wie Sie schnell und einfach herausfinden können, wer Sie abonniert hat.

Wer hat mich neu abonniert?

Ein wertvolles Hilfsmittel, um zu erfahren, wer Sie neu auf YouTube abonniert hat, ist die E-Mail-Benachrichtigung.

Immer wenn Sie jemand abonniert hat, schickt Ihnen YouTube automatisch eine E-Mail mit dem Namen des Abonnenten. Wenn dies bei Ihnen nicht der Fall ist, haben Sie entweder eine falsche E-Mail-Adresse bei YouTube hinterlegt oder der Dienst ist bei Ihnen deaktiviert. Um die E-Mail-Benachrichtigung zu aktivieren, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Loggen Sie sich in Ihr YouTube-Konto ein. Klicken Sie auf Ihr Profilbild und anschließend auf das Zahnrad.
  2. Wechseln Sie darauffolgend ins Menü „Benachrichtigungen“.
  3. Der E-Mail-Dienst ist aktiviert, wenn der Punkt „Ich möchte E-Mails zu meinen YouTube-Aktivitäten erhalten. Ausgenommen davon sind Mitteilungen, die ich manuell abbestellt habe“ ausgewählt ist.
  4. Ist dies nicht der Fall, haben Sie im gleichen Menü die Gelegenheit die E-Mail-Benachrichtigungen zu aktivieren und erhalten in Zukunft immer eine Nachricht, wenn jemand Ihren Kanal neu abonniert.

Hinweis: Je mehr Abonnenten Sie haben, umso unzuverlässiger wird dieser Dienst. Die Benachrichtigungen können also auch erst ein oder zwei Tage nach dem Abonnement verschickt werden.

Überblick über meine neusten Abonnenten

Auch wenn Sie wissen möchten, wer Sie beispielsweise in der letzten Woche alles abonniert hat, bietet YouTube das passende Werkzeug dafür.

Um sich Ihre neusten Abonnenten auf YouTube anzeigen zu lassen, führen Sie folgende Schritte aus:

  1. Auch hierbei müssen Sie sich zunächst einloggen und auf Ihr Profilbild klicken. Wählen Sie im Anschluss den Menüpunkt „YouTube Studio“ aus.
  2. Navigieren Sie über den Reiter „Community“ in das Menü „Fans“.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Sortieren nach“ und wählen Sie darauffolgend „Abonniert seit (neuste zuerst)“ aus.
  4. Sortiert nach Datum erhalten Sie direkt eine Liste mit den neusten Abonnenten.

Wichtig: Auch diese Liste muss nicht brandaktuell sein. Die Mühlen von YouTube mahlen bekanntlich sehr langsam und so kann es sein, dass die letzte Aktualisierung einige Wochen zurückliegt.
Tipp: Falls Sie sich seit Kurzem über einen neuen Hater ärgern, kann Ihnen diese Liste dabei behilflich sein, den Übeltäter ausfindig zu machen.

Zu viel Abonnentenliebe schadet & Fazit

Mit der Möglichkeit, sich neue Abonnenten unkompliziert anzeigen zu lassen, gehen natürlich auch Gefahren einher. So passierte es mir schon, dass mich ein YouTuber kurz nach meinem Abonnement via privater Nachricht anschrieb und mich darum bat, ihn vorher zu benachrichtigen, falls ich mal mein Abo lösen wolle, und begründete das folgendermaßen: „Wir können dann gemeinsam diskutieren, was ich eventuell falsch gemacht habe.“ Sie können sich vorstellen, dass ich daraufhin dermaßen verschreckt war, dass ich den Kanal umgehend blockieren musste.

Wenn ihr 200 neue Abonnenten im letzten Monat hattet, dann ist es völlig normal, zwischen 30 und 70 Deabonnenten [sic] wieder zu haben. […] Da habt ihr nichts falsch gemacht.

Das Business 1×1: TS226 – Hilfe, ich verliere Abonnenten! Was tun? youtube.com (12/2015).

Nutzen Sie die aufgezeigten Instrumente also eher dafür, um Ihre Neugierde zu befriedigen. Für Fragen Ihrer Abonnenten bleibt schließlich noch die Kommentarfunktion.

Verwandte Themen:

Wie bekomme ich mehr Videoaufrufe? – Teil 1
Warum ist die YouTube-Qualität so schlecht?

(Screenshots: Youtube.com)

Minecraft unter Ubuntu installieren – so geht’s

Als im Oktober 2010 der deutschsprachige YouTube-Star Gronkh mit der Alphaversion von Minecraft sein allererstes Let’s Play zu diesem Spiel veröffentlichte, hatte er wahrscheinlich noch keine Ahnung, welchen Hype er damit auslösen wird. Viele Jahre später ist Minecraft in der kostenpflichtigen Vollversion erhältlich und immer noch erscheinen regelmäßig neue Let’s Player auf der YouTube-Startseite, die das Spiel von Markus Persson spielen und dabei kommentieren. Egal, ob Sie Minecraft nur zum Spaß spielen möchten oder auf YouTube damit reich werden wollen, Sie können Ubuntu als Ihr Betriebssystem weiterverwenden. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Minecraft unter der Linux-Distribution Ubuntu installieren und spielen können.

Ubuntu benötigt Java für Minecraft

Bild vom Installieren von Minecraft unter UbuntuDas Spiel Minecraft benötigt eine Java-Laufzeitumgebung, um unter Ubuntu ausgeführt werden zu können. Aus den offiziellen Ubuntu-Quellen gibt es dafür die Open-Source-Software OpenJDK. Diese Freeware führt im Bezug auf Minecraft oftmals zu Problemen. Mit OpenJDK kann es sein, dass sich das Spiel nicht starten lässt, Sie einen schwarzen Bildschirm bekommen und Ihr Computer einfriert.

Um Minecraft unter Ubuntu zu starten, benötigen Sie also Oracle Java, welches Sie folgendermaßen installieren.

  1. Öffnen Sie ein Terminal-Fenster.
  2. Fügen Sie die PPA sudo add-apt-repository ppa:webupd8team/java Ihren Quellen hinzu.
  3. Lesen Sie Ihre Quellen mithilfe von sudo apt-get update neu ein.
  4. Installieren Sie Oracle Java mit sudo apt-get install oracle-java8-installer.

Damit haben Sie Ubuntu auf das Ausführen von Minecraft vorbereitet.

Wichtig: Auch wenn Minecraft eher verpixelt aussieht, benötigt das Java-Spiel in der Version 1.8.8 eine leistungsfähige Grafikkarte, die OpenGL 3.3 unterstützt. Damit Minecraft unter Ubuntu also flüssig läuft, sollten Sie zwingend den proprietären Grafikkartentreiber verwenden.

Minecraft unter Ubuntu starten

Ihr System ist bereit mit der Minecraft-Datei umzugehen. Surfen Sie deshalb auf die offizielle Minecraft-Webseite und laden Sie sich die Minecraft.jar, welche sich unter dem Punkt „Minecraft for Linux / Other“ befindet, herunter.

Damit die Minecraft.jar ausgeführt werden kann, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie Ihren Ubuntu-Dateimanager und navigieren Sie in Ihr Download-Verzeichnis, in diesem sich die Minecraft.jar befindet.
  2. Klicken Sie die Datei mit der rechten Maustaste an und wählen Sie „Eigenschaften“ aus.
  3. Wechseln Sie in den Reiter „Zugriffsrechte“ und setzen Sie einen Haken bei „Datei als Programm ausführen“.
  4. Im selben Menü wechseln Sie darauffolgend in den Reiter „Öffnen mit“ und wählen „Java Runtime“ aus, danach können Sie das Menü schließen.
  5. Mit einem Doppellinksklick auf die Minecraft.jar wird die Open-World-Simulation von nun an sauber unter Ubuntu starten.

Neu bei Minecraft – was tun?

Falls Sie noch keinen Minecraft-Account haben, müssen Sie sich zunächst kostenlos mit Ihrer E-Mail-Adresse registrieren. Direkt im Anschluss haben Sie die Möglichkeit, Minecraft in der zeitlich begrenzten Demoversion zu spielen.

Sobald die kostenlose Zeit abgelaufen ist, müssen Sie die Vollversion einmalig kaufen.

Fazit

Liebe besorgte Eltern, deren Kinder am Tag vier Stunden Minecraft spielen, bleiben Sie bitte gelassen. Eine ehemalige Kundin von mir nahm ihrer Tochter immer die Maus und die Tastatur weg, wenn diese wieder einmal zu lange bzw. heimlich Minecraft gespielt hatte. Das Ende vom Lied war, dass die Tochter über ein beachtliches Archiv an Peripheriegeräten als Reserve verfügte, die sie unter anderem in der Garage versteckte.

Minecraft ist im Prinzip so, als würden Ihre Kinder mit Freunden Lego spielen. Die Welt und die Geschichten entstehen dabei ebenfalls zuerst im Kopf. Ich finde es immer beachtlich, wenn ich die Minecraft-Welten von Zehnjährigen sehe. Ganz nebenbei lernen die Kids Eingabegeräte, und einen PC zu bedienen. Hinzukommt, Minecraft funktioniert in der Ego-Shooter-Perspektive, welche das räumliche Denken unheimlich fördert.

Verwandte Themen:

Böse Webseiten unter Ubuntu sperren
In Ubuntu Hintergrundbilder automatisch wechseln

(Screenshots: Ubuntu 14.04.3 & Minecraft 1.8.8)

YouTube Downloader für Ubuntu

Was haben die Exekution Saddam Husseins, die Brandrede zur Migrationspolitik von Münchens Sozialreferentin Brigitte Meier und das Sextape von Hulk Hogan gemeinsam? Alles war auf YouTube für die Welt frei zugänglich. Seit die Generation um Günther Oettinger täglich ein bisschen mehr das Internet entdeckt, hat das mimosenhafte Verhalten stark zugenommen und YouTube alias Google wird juristisch unter Druck gesetzt, solche Videos in kürzester Zeit wieder zu löschen. Trotzdem ist meiner Meinung nach YouTube auch heutzutage noch eine der letzten Oasen, wenn es darum geht, sich objektiv über einen Themenbereich zu informieren.

Bild vom Ubuntu YouTube DownloaderWenn ich in einem meiner Blogs aus einem YouTube-Video zitiere oder für etwas privat recherchiere, lege ich mir davon gleichzeitig immer eine Sicherheitskopie auf meiner Festplatte an. In der Regel verwende ich dafür die konsolenbasierende Freeware youtube-dl für Ubuntu. Dieses Tool kopiert ein ausgewähltes Internetvideo 1:1 in seiner Originalqualität nicht nur von YouTube, sondern auch von anderen Videoportalen und Mediatheken.

Unter Windows hingegen gibt es grafische YouTube Downloader, die zwar jede Menge Spyware mitbringen, dafür jedoch mehr Funktionen haben. So können beispielsweise Musikvideos direkt nach dem Download ins MP3-Format umgewandelt, und auf den MP3-Player kopiert werden. Dies funktioniert mithilfe von ClipGrab nun auch unter Ubuntu.

Screenshot von ClipGrab unter Ubuntu
ClipGrab ist ein kostenloser YouTube Downloader für Ubuntu, welcher am besten über die Konsole mithilfe folgender Befehle installiert wird:

  • sudo add-apt-repository ppa:clipgrab-team/ppa
  • sudo apt-get update
  • sudo apt-get install clipgrab

Grafischer YouTube Downloader im Test

Um die Funktionsvielfalt von ClipGrab zu testen, habe ich die Software einem Rock’n Roll Test unterzogen. Dabei dienten mir die Videoplattformen YouTube, Vimeo, xHamster und YouPorn.

  • ClipGrab legte dabei genauso problemlos wie youtube-dl Videokopien von diesen Plattformen an.

Nach der Installation startete ich ClipGrab über die Ubuntu Dash-Startseite und wechselte in den Reiter „Einstellungen“. Hier legte ich zuallererst einen Downloadpfad für meine Videokopien fest.

  • Darauffolgend wechselte ich in das Menü „Downloads“ und fügte eine aus meinem Mozilla Firefox kopierte URL zu einem YouTube-Video hinzu.
  • Im Dropout-Menü unter „Qualität“ traf ich zu guter Letzt noch eine Auswahl und bestätigte mit „Dieses Video herunterladen!“. Wichtig: ClipGrab zeigt die gleichen Videoqualitäten an, die auch auf YouTube und Co. ausgewählt werden können. Falls das gewünschte Video eine zu schlechte Ausgangsqualität hat, steht hier jedoch manchmal auch kein Auswahlpunkt zur Verfügung.

Besonderheit: Mit GlipGrab ist es möglich, wie in einem Download-Manager längst vergangener Tage mehrere Videos von unterschiedlichen Plattformen gleichzeitig herunterzuladen.

Ubuntu YouTube Downloader bietet noch mehr

Bei meinem Download-Test fiel mir auf, dass nicht alle Videos brav in H.264 (MPEG-4 AVC) gerendert waren, sondern oftmals vogelwilde Codecs verwendet wurden, die den Ubuntu Standardvideoplayer zum Absturz brachten. Ein aktueller VLC Player schafft hierbei jedoch Abhilfe. Außerdem kann ClipGrab ebenso gleich in freundlichere Video- und Audioformate konvertieren.

ClipGrab unter Ubuntu konvertiert Internetvideos
Für meinen Test suchte ich mir ein langes DJ-Set von YouTube heraus, kopierte die URL zum Video und fügte diese in ClipGrab ein.

  • Bevor ich den Download-Button drückte, wählte ich unter „Format“ MP3 aus.
  • Das Video wurde daraufhin zunächst als Videodatei heruntergeladen und anschließend in kurzer Zeit ins MP3-Format konvertiert. Ich konnte das DJ-Set direkt auf meinen MP3-Player laden und anhören.

Tipp: Natürlich muss das Video dafür nicht unbedingt ein Musikvideo sein. Sie könnten auch eine Reportage ins MP3-Format umwandeln und sich als Hörbuch anhören.

ClipGrab versus youtube-dl – Testergebnis

Auf den vier von mir ausgewählten Plattformen hat ClipGrab die Nase vorn. Dies liegt vor allem daran, dass diese Ubuntu Freeware die Videos nach dem Download konvertieren kann.

YouTube wird weltweit natürlich hauptsächlich wegen der Musik besucht. Alleine das Musikvideo Katy Perry ft. Juicy J — „Dark Horse“ wurde im Jahre 2014 mehr als 717 Millionen mal angeklickt.

Katy Perry ft. Juicy J — „Dark Horse“, Released Feb. 20, 717.3 million views.

Jacobs, Matthew: Women Dominate YouTube’s List Of Most Popular Music Videos From 2014. huffingtonpost.com (09/2015).

Ich höre beim Sport gerne Musik und finde es sehr angenehm mithilfe von ClipGrab die heruntergeladenen Tracks ohne Zwischenschritt auf mein Ausgabegerät übertragen zu können.

Youtube-dl hat dennoch eine Daseinsberechtigung wenn es um Plattformen außerhalb meines Rock’n Roll Tests geht. ClipGrab kann im Gegensatz zu youtube-dl nämlich nicht von Mediatheken herunterladen.

Fazit

Egal, ob Sie ein Freund der expliziten Körperdarstellung oder ein Musikliebhaber sind. Auch wenn Sie politische Bildung oder Cosplay lieben, hilft Ihnen ClipGrab beim Aufbau Ihrer persönlichen Internetvideodatenbank.

Mit einer Kombination aus youtube-dl und ClipGrab ist es nur sehr wenigen Videoportalen möglich, sich Ihrer Kopierlust zu verschließen.

Verwandte Themen:

Ubuntu: Nur 320p und 720p auf YouTube – die Lösung
IP-Adresse in Ubuntu wechseln – so geht’s

(Screenshots: ClipGrab 3.6.1 unter Kubuntu 16.04.1 LTS)