Bild von FirmenlogoKilobyte ist ein Infoportal, für Webworker, Software Anleitungen und Internetliebhaber, verfügt über 213 Artikel aus den Themenbereichen Ubuntu Anleitungen, Hardware Anleitungen, Netzfragen, Open Source sowie Anleitungen für soziale Netzwerke. Dankeschön für 581 Kommentare und Ihren Besuch.

Anleitungen vom Webworker

YouTube Nutzer blockieren – drei wichtige Schritte

Sie publizieren auf der sozialen Onlineplattform YouTube regelmäßig Videos und sind stetig negativen Kommentaren ausgesetzt? Dabei werden Sie nicht nur hin und wieder von anderen Benutzern persönlich beleidigt, sondern sind sogar ein Opfer von Mikroaggression, systematischem Cybermobbing oder Stalking? Dann ist es höchste Zeit böswillige YouTube Nutzer zu blockieren. Aufgrund dessen, dass Hassrede und Missgunst in allen sozialen Netzwerken seit dem Jahre 2015 stark zugenommen haben, gibt YouTube seinen Videokünstlern zwischenzeitlich sogar ziemlich mächtige Werkzeuge an die Hand, damit diese sich ihre seelische Unversehrtheit bewahren können.

Seit einigen Tagen versucht ein „Hater“ uns zu ärgern. […]. Es ist traurig, dass es immer wieder Menschen gibt, die Freude daran haben andere Menschen zu verletzen oder gar zu schaden.

Duvier, Angélique: EIS. youtube.com (08/2016).

In der folgenden Anleitung sage ich Ihnen deshalb nicht nur, wie Sie YouTube Nutzer dauerhaft blockieren können, sondern auch wie Sie Ihren Kanal vor Psychopaten, Islamisten, Radikalisten und Neidern schützen.

Firewall für YouTube einrichten

Bild von YouTube Nutzer sperrenGenauso wie eine Firewall in Ihrem Internetrouter Störer fernhält, können Sie auf YouTube negative Kommentare abwehren. Das Ganze nennt sich auf der Videoplattform jedoch nicht Firewall, sondern „Schwarze Liste“ und diese sollte bei Ihnen prall gefüllt sein. Denn jedes Wort, welches in dieser Liste steht, kann in einem Kommentar unter Ihrem Video nicht veröffentlicht werden.

Sie finden die „Schwarze Liste“ nach dem Einloggen in Ihrem „Creator Studio“. Navigieren Sie über den Menüpunkt „Community“ in „Community Einstellungen“ um Ihre YouTube Firewall zu konfigurieren.

Screenshot von YouTube Firewall

Stellen Sie sich nun vor, Sie hätten die Endstufe des Tourettesyndroms und tragen Sie alle Kraftausdrücke in die „Schwarze Liste“ ein, die Ihnen einfallen. Beachten Sie dabei folgendes Eingabeformat:

Flegel, Lümmel, Taugenichts, Allahu Akbar […].

Fügen Sie zudem Begriffe hinzu, die keine Beleidigung darstellen, Sie jedoch in irgendeiner Weise verletzen könnten.

  • Wenn Sie also beispielsweise denken, dass Sie zu große Ohren haben und nicht möchten, dass jemand dies in einem Kommentar unter Ihrem Video schreibt, dann müssten Sie zudem den Begriff „Ohren“ in Ihre „Schwarze Liste“ eintragen.

Hinweis: YouTube ist eine internationale Plattform mit mehr als einer Milliarde registrierter Benutzer. Es ist deshalb zu empfehlen, die Liste auch mit russischen, türkischen, arabischen, spanischen und englischen Kraftausdrücken zu füllen. Nehmen Sie hierfür die Dienste des kostenlosen Übersetzers von Google in Anspruch.

Böse YouTuber sperren – so geht’s

Sobald Sie die Liste gespeichert haben, ist Ihr Kanal geschützt. Sollte nun ein böser YouTuber einen Hasskommentar unter Ihrem Video schreiben passiert Folgendes:

Screenshot von Hasskommentar auf YouTube mit anstößigen Wörtern

Für den Angreifer sieht es so aus, als wäre sein Kommentar veröffentlicht worden. In Wahrheit ist die Tirade für keinen anderen Nutzer sichtbar.

  • Der Kommentar bleibt unveröffentlicht und wartet auf weitere Moderation. Er befindet sich im Menü „Community“ unter dem Punkt „Kommentare“ im Ordner „Überprüfung ausstehend“ oder „Wahrscheinlich Spam“.

Screenshot von YouTube Kommentaren, die sich im Ordner "Wahrscheinlich Spam" befinden

Navigieren Sie nun in einen der beiden Ordner, denn der Übeltäter muss von Ihnen noch manuell geblockt werden. Dieses Vorgehen ist jedoch etwas aufwendig.

„Hater“ sollten blockiert und gemeldet werden

Klicken Sie den blau hinterlegten Namen des Störers mit der rechten Maustaste an und wählen Sie den Punkt „Link im neuen Tab öffnen“ aus.

  • Sie befinden sich daraufhin auf dem Profil des Bösewichts und sehen rechts oben eine Fahne. Klicken Sie diese an und bestätigen Sie die Eingabe mit „Nutzer sperren“.

Screenshot vom Sperren eines YouTube Nutzers

Hinweis: Sie finden die Fahne nicht? Dann klicken Sie auf das Menü „Kanalinfo“.

Schließen Sie nun den Tab Ihres Webbrowsers mit dem Störerprofil und gehen Sie zurück zu den Ordnern, in denen der negative Kommentar noch aufbewahrt wird.

  • Neben dem Hasskommentar befindet sich ebenfalls eine Fahne, klicken Sie diese an und wählen Sie „Spam oder Missbrauch melden“ aus. Damit wird der ungeliebte Kommentar gemeldet und gelöscht.

Screenshot von Spam oder Missbrauch auf YouTube melden

Mit diesen Aktionen haben Sie sich eine Sicherheitszone eingerichtet, denn:

  1. Der Nutzer kann keine für die Allgemeinheit sichtbaren Kommentare mehr auf Ihrem Kanal und unter Ihren Videos hinterlassen.
  2. Die Kommentare des Störers werden nicht mehr für die Moderation gespeichert. Sie bekommen die Schandtat dementsprechend nicht mehr mit.
  3. Wenn Sie als eingeloggter YouTuber Videos von anderen Künstlern ansehen, werden die Kommentare geblockter Benutzer für Sie ebenfalls ausgeblendet.
  4. Der gesperrte und gemeldete YouTube Nutzer kann Ihnen zudem keine persönlichen Nachrichten mehr senden.

Wichtig: Haben Sie einen YouTube Nutzer gesperrt, so kann dieser Ihre Videos jedoch immer noch negativ bewerten. Auch sein Abonnement wird nicht gelöst.

Das präventive Blocken und Entsperren von YouTubern

Wenn Sie bei anderen Kanälen sehen, dass diese mit negativen Kommentaren belästigt werden, sollten Sie die Saboteure gleich über deren Profil blockieren, bevor diese bei Ihnen aufschlagen.

  • Im gleichen Menü in diesem Sie Ihre „Schwarze Liste“ finden, die Sie natürlich jederzeit erweitern können, haben Sie ebenso die Möglichkeit, YouTube Nutzer wieder zu entsperren.

Hinweis: Ein Entsperren ist jedoch nicht nötig. Blockierte Nutzer können nämlich trotzdem Ihre Videos samt Werbung ansehen. Ihnen gehen demnach selbst durch präventives Sperren keine Einnahmen verloren.

Screenshot von gesperrten YouTubern

Erfahrung: Die Anzahl der geblockten Benutzer steigt linear mit der Anzahl der Abonnenten des Kanals. Bis zu 5% für Kommentare gesperrte Benutzer auf die Gesamtheit der Abonnements sind heutzutage leider völlig normal.

Zusammenfassung – drei Schritte zum Bewahren des Seelenheils
  1. Konfigurieren Sie die „Schwarze Liste“ so gut, wie es geht. Erweitern Sie Ihre Firewall regelmäßig mit neuen und anderssprachigen Begriffen.
  2. Blenden Sie die Kommentare von Störern nicht einfach nur aus, sondern sperren und melden Sie die Benutzer.
  3. Gehen Sie mit offenen Augen durch die Kommentarspalten. Fällt Ihnen jemand negativ auf? Dann nutzen Sie die Chance, um den Störenfried gleich zu sperren.

Solange Sie Videos auf YouTube veröffentlicht haben, sind diese drei Schritte ein fortwährender Prozess, der sich jedoch bereits kurzfristig auszahlt.

Fazit – warum hassen so viele Menschen mich und meine Videos?

Es galt anno 2002 beim Spielen von Ego-Shootern als starker Tobak, einen Mitspieler als Sohn einer pro­mis­ku­i­tiven Mutter zu bezeichnen. Diese Tage sind längst passé. Auf YouTube liest man heutzutage unter anderem neben Gewaltandrohung und Morddrohung gerne auch einmal, dass jemand entweder die Mutter des Videokünstlers oder gleich dessen ganze Generation penetrieren möchte.

Du bist total hässlich, wie siehst du aus? Du solltest lieber kein YouTube machen!

R., Tina: Was ist nur los auf YouTube? Negative Kommentare. youtube.com (08/2016).

Der stetig steigende Hass in den sozialen Netzwerken hängt meiner Meinung nach mit drei Dingen zusammen:

  • Das Bildungsniveau (Wissen, Erziehung, Empathiefähigkeit, etc.) der Jugendlichen und jungen Erwachsenen in der BRD ist im freien Fall.

Wenn ich in der S-Bahn ein paar Jugendliche mit offensichtlich türkischem Hintergrund (sprachen z. B. türkisch) höflich bitte, ihre laute Musik leiser zu machen und von denen dann als Antwort kommt „Du kannst mich mal, du scheiß Kartoffel“ […].

Demokrat89: Angst vor einer schwarzen Welt. zeit.de (08/2016).

  • Die Chancengleichheit ist hierzulande ein Disney Märchen. Selbst hohe Bildungsabschlüsse schützen nicht mehr vor (Alters-)Armut oder sorgen für sozialen Aufstieg. Dadurch fehlt es jungen Menschen an Perspektive und Motivation mit der Folge, dass man sich im Milieu arrangiert. Ob dieser Zustand vielleicht politisch motiviert ist?

Armer Hase! Es ist doch eine jämmerliche Rolle, der Hase sein müssen auf dieser Welt – Aber der gnädige Herr braucht Hasen!

Schiller, Friedrich: Die Räuber. Köln: Anaconda Verlag GmbH 2007.

  • Es gibt in der BRD keine Debattenkultur mehr. Angesichts der fehlenden Opposition im Bundestag während des Kabinetts Merkel III, der sogenannten politischen Korrektheit innerhalb der Leitmedien und aufgrund dessen, dass Debattieren nicht zum Schulalltag gehört, verlernen die Menschen hierzulande gesellschaftsfähige Kritik zu äußern und zu argumentieren.

Die Ergebnisse dieser Defizite finden sich dann in Form von Neid, Aggression, Missgunst und Wut in öffentlichen Räumen wieder, worunter auch Onlineplattformen wie YouTube zählen.

Empfehlung: Meine drei Schritte helfen Ihnen dabei, gewöhnliche Wald und Wiesen „Hater“ fernzuhalten. Bei penetrantem Cybermobbing, Stalking oder sogar stetiger sexueller Belästigung sollten Sie zunächst Beweise sichern und anschließend unbedingt Anzeige bei der Polizei erstatten.

Verwandte Themen:

Freie Musik für YouTube verwenden – so geht’s
Hilfe! Warum ist auf YouTube die Videoqualität so schlecht?

(Screenshots: YouTube.com)

Ubuntu: Bildershow für YouTube erstellen – Kdenlive Teil 2

Mit Musik unterlegte Bildershows, egal, ob zum Thema Liebe, Ritzen oder Anime sind ein beliebtes Stilmittel, um Emotionen über die soziale Videoplattform YouTube zu transportieren. Im ersten Teil meiner Serie zum Videoschnittprogramm Kdenlive für Ubuntu behauptete ich, dass Sie für solche künstlerischen Videos getrost mit einer Linux-Distribution arbeiten können. Ich begründete dies damit, dass der kostenlose Windows Movie Maker, der oftmals für Bildershows dieser Art verwendet wird, nämlich nicht annähernd über den Funktionsumfang von Kdenlive verfügt.

Der Funktionsumfang des Schnittprogramms ist wesentlich größer als beispielsweise vom Windows Movie Maker […].

Sascha: Videobearbeitung unter Ubuntu: Kdenlive – Teil 1 Anwendungsmöglichkeiten. kilobyte.bplaced.net (02/2016).

Bild von Kdenlive für UbuntuUm meine aufgestellte Hypothese zu belegen, habe ich eine mit Musik unterlegte Diashow mit Kdenlive erstellt und auf YouTube hochgeladen. Ziel dieser Anleitung soll es nun sein, Ihnen zu zeigen, wie Sie zum einen selbst animierte Illustrationen mit Übergängen, Text und Musik mithilfe dieser umfangreichen Videosoftware für Ubuntu erstellen können. Zusätzlich sollen Sie erfahren, wie Sie Ihr Kunstwerk rendern müssen, um auf YouTube ein qualitativ hochwertiges Endergebnis zu erzielen.

Textfenster in Kdenlive erzeugen

In Diashows sind die Bilder oftmals mit Text versehen. Aber auch für ein Intro, einen Abspann oder einfach Hinweise mitten im Video, ist ein Textfenster unerlässlich.

Um eines dieser Textfenster in Kdenlive zu erstellen, klicken Sie auf den kleinen Pfeil neben „Clip hinzufügen“ und wählen direkt im Anschluss den Unterpunkt „Titel hinzufügen“ aus.

  • Es öffnet sich ein neues Fenster. Hier sollten Sie zuallererst entweder über den Button „Bild hinzufügen“ eines Ihrer Bilder einfügen, welches Sie beschreiben wollen oder eine Hintergrundfarbe bestimmen.
  • Um den Hintergrund mit Text zu versehen, wählen Sie nun das Textwerkzeug aus. Bestimmen Sie eine Schriftart, die Textfarbe sowie die Größe und klicken anschließend irgendwo auf die Bildfläche, sodass sich das Textkästchen öffnet. Tipp: Fügen Sie in Ubuntu zuvor eventuell schönere Fonts hinzu.
  • Fertig eingepflegte Textfelder verschieben Sie über die Werte hinter +X und +Y. Damit sind die beiden Achsen Ihrer Grafik gemeint.
  • Um den Text zu animieren, bietet Kdenlive die Voreinstellungen „Schreibmaschine“ und „Verwischen“. Markieren Sie dazu das gewünschte Textfeld und wählen Sie unter „Effekt“ ein Muster aus. Hinweis: Über den Reiter „Animation“ ist es außerdem möglich, selbst zu bestimmen, zu welchem Zeitpunkt ein Textfeld an welcher Position stehen soll.
  • Sind Sie mit der Bearbeitung Ihres ersten Bildes oder Textes fertig und haben abschließend noch die Anzeigedauer konfiguriert, landet der Clip im Projektbaum. Von hier können Sie das Ganze in Ihre Zeitleiste ziehen.

Wichtig: Eine Bildershow ist viel Arbeit, speichern Sie deshalb regelmäßig zwischen. Nur dann können vergangene Arbeitsschritte, sollte das Videoschnittprogramm abstürzen, was bei mir in diesem Projekt zweimal vorkam, wiederhergestellt werden.

Übergänge in Kdenlive steuern

Entweder Sie schieben Ihre erzeugten Clips auf der Zeitleiste einfach nebeneinander, um einen harten Schnitt zu erhalten oder Sie sorgen für weiche und teilweise verspielte Übergänge.

Screenshot vom Erstellen von Übergängen in Kdenlive "Auflösen"

Mit jedem Clip erhalten Sie zusätzlich eine gelbe Leiste, dies ist der Übergang. Diese Leiste kann mit der Taste „Entf“ gelöscht werden. Klicken Sie auf die Schrift innerhalb der Leiste, ist es zudem möglich, die Art des Übergangs auszuwählen.

  • Um einen Übergang in Kdenlive zu erzeugen, müssen sich zwei Clips auf unterschiedlichen Zeitleisten überlappen.
  • Die Übergangsleiste muss des Weiteren den Anfang der Überlappung umklammern und am Ende etwas weiter hinausgehen (siehe Screenshot).

Bilder automatisch in eine Diashow verwandeln

Falls Sie beispielsweise Fotografien ohne Text in eine Bildershow setzen möchten, kann dies von Kdenlive schnell mit besonderen Effekten automatisiert werden.

Um eine Diashow-Vorlage zu nutzen, klicken Sie auf den Pfeil neben „Clip hinzufügen“ und wählen „Diashow-Clip hinzufügen“ aus.

  • Navigieren Sie zunächst über das Ordner-Symbol in das Verzeichnis, in dem sich Ihre Bilder befinden. Fügen Sie direkt im Anschluss die gewünschten Grafiken hinzu.
  • Legen Sie danach fest, wie lange ein Bild angezeigt werden soll. Unter dem Punkt „Animation“ haben Sie die Wahl zu bestimmen, ob die Bilder sich bewegen (Zoomen/Verschieben) sollen.
  • Bestätigen Sie mit „OK“ landet auch die Diashow in Ihrem Projektbaum.

Wichtig: Natürlich ist es möglich, einen Clip auch im Nachhinein noch zu bearbeiten. Klicken Sie diesen dazu im Projektbaum einfach mit der rechten Maustaste an und bestätigen Sie mit „Clip Eigenschaften“.

  • Dies müssen Sie beispielsweise tun, wenn Sie feststellen, dass Ihre Bilder nicht ins Bildseitenverhältnis Ihres Projekts passen und deshalb schwarze Ränder haben.
  • Wechseln Sie dazu in den Reiter „Erweitert“ und setzen dort ein Häkchen bei „Seitenverhältnis erzwingen“.

Bildershow mit Musik untermalen

Haben Sie Ihre Textclips sowie Diashows in der Zeitleiste erfolgreich untergebracht und mit Übergängen versehen? Dann ist es Zeit für die Musik. Für YouTube-Videos gibt es dabei immer viel zu beachten, denn hinter jeder Melodie steckt ein Urheber. Ich habe für mein Projekt deshalb freie Musik aus der YouTube-Bibliothek verwendet.

Sortiert nach Genre, Instrument, Dauer und Stimmung ist es möglich, diese dort angebotenen Lieder für Ihre Videos zu verwenden und damit natürlich auch zu monetarisieren.

Sascha: Lizenzfreie Musik für YouTube. kilobyte.bplaced.net (02/2016).

  • Zum Einfügen von Musik in Kdenlive müssen Sie die MP3s einfach in den Projektbaum einfügen und von da aus in die Audiozeitleisten ziehen.
  • Übergänge bei Audiodateien erzeugen Sie automatisch, wenn Sie zwei Musikstücke auf zwei unterschiedlichen Zeitleisten leicht überlappen lassen.
  • Des Weiteren haben Sie die Option, Musik „einfaden“ und „ausfaden“ zu lassen. Halten Sie die Maus über eine obere Ecke einer Audiodatei, die sich bereits in einer Audiospur befindet, verändert sich der Mauszeiger. Ziehen Sie danach mit gedrückter linker Maustaste den Punkt nach hinten, ist das Musikstück erst leise und wird langsam lauter.
Rendern für YouTube mit Kdenlive

Um Ihre Bildershow passend für YouTube zu rendern, klicken Sie auf den roten Punkt, sodass sich das Fenster „Rendern“ öffnet. Kdenlive nutzt Videocodecs, die bereits in Ubuntu installiert sind, bringt jedoch auch eigene mit.

Screenshot vom Render-Menü in Kdenlive

Eine Kombination, die immer standardmäßig in Kdenlive enthalten sein sollte und gut auf YouTube funktioniert, ist die Folgende:

  • Container: Matroska
  • Videocodec: H.264
  • Audiocodec: Vorbis

Unter dem Punkt „Dateigröße“ sollten Sie die maximal möglichen Werte auswählen. Das Gleiche gilt für den Punkt „Kodier-Threads“. Die Dauer des Rendervorgangs hängt nämlich von Ihrem Prozessor ab. Über desto mehr Threads dieser verfügt, umso schneller ist Ihr Video fertig.

Qualitätscheck – mein Werkstück auf YouTube und Fazit

Meine Bildershow zur Veranschaulichung steht auf YouTube bereit.

Wie zu sehen, habe ich drei eigens editierte Textfenster mit Animationen erstellt und diese mit einer automatisch generierten Diashow¹ kombiniert. Tipp: Die manuell erstellten Übergänge ruckeln etwas, sie hätten also länger sein müssen. Die Musik hingegen funktioniert genauso so, wie ich mir das vorgestellt hatte.

Mit dem Firefox 44.0 in dem HTML5 unter Ubuntu gut funktioniert, sieht die Bildershow selbst auf 480p sehr ansprechend aus, was für die von mir gewählten Render-Einstellungen spricht.

Mit etwas Zeit und Muse ist es also auch mit Kdenlive möglich, Bildervideos mit Text und Musik wie dieses hier zu erstellen. Die Einstellungsvielfalt der kostenlosen Videoschnittsoftware für Linux-Distributionen erlaubt es zudem, Ihr Werk in einer zeitgemäßen Qualität zu präsentieren.

Verwandte Themen:

Hilfe! Mein Thumbnail wird nicht auf YouTube angezeigt
Wie bekomme ich mehr Videoaufrufe auf YouTube?

(Screenshots: Kdenlive 0.9.10 unter Debian 8.3)
¹Bilder freundlicherweise bereitgestellt von DAoCFrEak.

Ubuntu: HTML5 auf YouTube – WebM/VP9 im Firefox verfügbar

Januartage sind für mich immer sehr arbeitsreich, was jedoch sehr gut ist, schließlich ist der erste Monat des Jahres nicht nur besonders lang, sondern auch immer sehr teuer. An einen Tag wie den 26. Januar würde ich normalerweise keinen zweiten Gedanken verschwenden und wüsste nur wenige Zeit später nicht mehr, was ich an diesem besagten Tag genau getan habe. Wenn Sie nicht gerade Germanistikliebhaber sind und den Geburtstag von Helmina von Chézy mit Poesie feiern, wird es Ihnen wahrscheinlich genauso ergehen.

Die Biene nicht nur Honig saugt, Versucht auch, daß ihr Stachel taugt.

Chézy, von, Helmina: Gedichte der Enkelin der Karschin. Erster Band. Wailandt 1812.

Bild von Mozilla Firefox unter Ubuntu auf YouTubeAm 26. Januar 2016 passierte jedoch etwas Wunderbares, es erschien der Mozilla Firefox 44.0 für Ubuntu. Mit dieser Version ist WebM/VP9 standardmäßig aktiviert, was bedeutet, dass YouTube-Videos von nun an im HTML5-Format in der gleichen Qualität wie unter Windows angesehen werden können. Es dauerte zwar mehr als sechs Monate länger als beim Microsoft-Pendant, jedoch sind ab sofort auch unter Ubuntu der Google Chrome Browser, der Adobe Flash Player und Add-ons, die Flash erzwingen überflüssig.

Traurig, dass man nach 9 Jahren YouTube Flash mit einem Plugin erzwingen muss, damit die Videos nicht wie auf einem 486er aussehen.

Reisener: YouTube: In Ubuntu Firefox nur 360p oder 720p – Lösung. kilobyte.bplaced.net (01/2016).

YouTube mit Ubuntu – Kompromisse

Im Januar 2015 wechselte YouTube das Standardausgabeformat von Flash in HTML5 aus mehreren Gründen. Hauptargumente für diesen Schritt waren zum einen, dass der Adobe Flash Player ein ständiges Sicherheitsrisiko darstellt und zum anderen nicht mit jedem Ausgabegerät kompatibel ist.

YouTube […] has dumped Flash in favor of HTML5 for its default web player. […] HTML5 let YouTube bring videos to devices that don’t support Flash Player, such as the iPhone […].

McChormick, Rich: YouTube drops Flash for HTML5 video as default. theverge.com (01/2016).

Unter der Umstellung hatten vor allem Ubuntu-Benutzer zu leiden, denn mit dem Mozilla Firefox waren YouTube-Videos von da an nur noch in 360p und 720p verfügbar und sahen obendrein sehr verpixelt aus. Windows-Anwender waren davon nicht betroffen, da der Webbrowser WebM/VP9 unter diesem Betriebssystem zu diesem Zeitpunkt bereits unterstützte. Anwender einer Linux-Distribution waren für gute YouTube-Qualität gezwungen, Kompromisse einzugehen:

  • Google Chrome: Der Webbrowser von Google kam von Anfang an ohne Flash aus und konnte YouTube-Videos in hervorragender HTML5-Qualität abspielen bzw. verwendete als Alternative den eigens entwickelten Fresh Player. Leider gilt die Software als einer der größten Trojaner seit Bestehen der Informationstechnik.

Ein Datensammler par excellence ist der Browser von Google: Google Chrome.

Dirscherl, Hans-Christian: Das weiß Google über Sie. cio.de (01/2016).

  • Mozilla Add-ons: Mit Erweiterungen für den Mozilla Firefox wie „YouTube ALL HTML5“ oder „YouTube Flash Player“ konnte die Ausgabe von YouTube-Videos mit dem Adobe Flash Player erzwungen werden.
  • Minitube: Mit der Ubuntu-Software Minitube ist es möglich, YouTube-Videos über einen lokalen Player in höchster Qualität anzusehen.

Mozilla Firefox 44.0 – sparsam und leistungsstark

Ich verglich den Mozilla Firefox 43.0.4 mit 44.0 unter Ubuntu 14.04.03 im Bezug auf HTML5 unter YouTube.

Bild von Vergleichstest unter Ubuntu (Mozilla Firefox 43.0.4 versus 44.0)

Bei der Qualitätsstufe 720p benötigte der Prozess mit dem Mozilla Firefox 44.0 nicht nur weniger Rechenpower als die Vorgängerversion, sondern belegte auch weniger Arbeitsspeicher. Hinzukommen folgende Verbesserungen:

  • YouTube-Videos werden ab Version 44.0 standardmäßig in 480p abgespielt, solange diese die Voraussetzungen dafür erfüllen.

Das Video muss mindestens 24 Bilder pro Sekunde haben. […]

Sascha: YouTube – warum nur 360p? kilobyte.bplaced.net (01/2016).

  • Standardmäßig aktivierte H.264-Videounterstützung bzw. aktivierte WebM/VP9-Videounterstützung, falls das Ubuntu-System kein MP4/H.264 kann. Dadurch sind YouTube-Videos nicht nur in allen gängigen Qualitätsstufen verfügbar, sondern sehen nun wieder so aus, wie sie auch unter dem Adobe Flash Player ausgehen haben. Außerdem hat sich die Tonqualität spürbar erhöht.

Webbrowser werden damit immer leichter

Ich habe am 26. Januar 2016 direkt nach dem Update auf Version 44.0 alle Erweiterungen, die mit Flash zu tun hatten im Mozilla Firefox entfernt bzw. deaktiviert. Dadurch habe ich nicht nur das Risiko auf Sicherheitslücken und Spyware minimiert, sondern auch eine geringere Arbeitsspeicherbelastung während des Arbeitens mit dem Webbrowser.

Hinweis: Mit Mozilla Firefox sehen Sie ab sofort alle HTML5-Videos auf YouTube mithilfe der nun aktivierten „MSE & WebM VP9“ – Schnittstelle. Falls Sie sich für die Qualitätsunterschiede der einzelnen Codecs interessieren, empfehle ich Ihnen die HTML5-Testseite.

Standardsoftware hat ungleichen Standard – Fazit

Damit Ubuntu mit Windows konkurrenzfähig bleibt, ist es meiner Meinung nach sehr wichtig, dass Standardsoftware wie der Mozilla Firefox den gleichen Funktionsumfang auf allen Plattformen bietet und nicht unter Linux-Distributionen über ein halbes Jahr lang klaffende Defizite aufweist.

Vor allem jüngere Internetbenutzer, die täglich mehrere Stunden auf der sozialen Videoplattform YouTube verbringen, dürften bei einem sporadischen Wechsel zu Ubuntu wegen der schlechten Bildqualität enttäuscht worden sein.

Auch wenn mit Version 44.0 wieder alles im grünen Bereich ist und ich durch meine diversen Lösungsartikel einer der Profiteure dieser Misere war, ist es langfristig gesehen natürlich kein Verkaufsargument für Ubuntu, wenn man so lange Zeit auf YouTube Kompromisse eingehen musste.

Verwandte Themen:

Im Mozilla Firefox die Webseitensprache ändern
YouTube-Videos mit Ubuntu herunterladen