Kilobyte: Das Ubuntu Handbuch mit Anleitungen

Ubuntu: Screenshots vom neuen Gnome-Desktop - Goodbye Unity

End­lich ein Grund zur Pa­nik! Der schi­cke Gnome-Desktop fei­ert mit Ubun­tu 18.04 LTS sein lang er­sehn­tes Come­back. Die kon­ser­va­ti­ven und mo­der­ni­sie­rungs­skep­ti­schen Glo­ba­li­sie­rungs­ver­lie­rer konn­ten Ca­no­ni­cal tat­säch­lich dazu be­we­gen, die un­be­lieb­te Be­nut­zer­ober­flä­che Unity zum Teu­fel zu ja­gen. Doch was pas­siert nun mit Ih­rem Be­triebs­sys­tem, so­bald Sie es auf eine Ver­si­on mit dem neu­en Gnome-Desktop ak­tua­li­sie­ren?

[...] ich be­nut­ze Ubun­tu 16.04 für Bü­ro­ar­bei­ten und las, dass Ubun­tu 18.04 nicht mehr mit Unity aus­ge­lie­fert wird. So, ich habe jetzt ei­ni­ge Fra­gen an die Pro­fis: Was pas­siert mit mei­nen Da­ten nach ei­nem Up­grade, sind die weg? [...] Was ist mit den gan­zen Office-Programmen, die ich in­stal­liert habe? [...] Dru­cker und Sys­tem­an­for­de­run­gen, was än­dert sich da?

Har­den­berg, Al­brecht: Wirk­lich neue Be­nut­zer­ober­flä­che mit Ubun­tu 18.04? E-Mail vom 30.09.2017.

Bild von Ubuntu: Die Linux-Distribution wird ab Version 18.04 LTS mit dem Gnome-Desktop ausgeliefertCa­no­ni­cal hat ein­fach den Gnome-Desktop 3.26 „Man­ches­ter” ge­nom­men und da­mit die lilaorange-farbene Desktop-Umgebung von Unity 7.4 nach­ge­baut. Das heißt, dass Sie nach ei­nem System-Upgrade op­tisch kaum ei­nen Un­ter­schied zur Vor­gän­ger­ver­si­on be­mer­ken wer­den. Da­bei setzt der at­trak­ti­ve Gnome-Desktop auf den äu­ßerst in­no­va­ti­ven Anzeige-Server Way­lan­d¹, der wie­der­um ei­nen aus­ge­fuchs­ten Fens­ter­ma­na­ger na­mens Mut­ter aus­führt. Die­se Kom­bi­na­ti­on sorgt da­für, dass sich die neue Stan­dard­be­nut­zer­ober­flä­che von Ubun­tu ähn­lich in­tui­tiv wie ein Android-Smartphone be­die­nen lässt. So wer­den bei­spiels­wei­se ab Ver­si­on 18.04 LTS alle Ein­stel­lun­gen aus­schließ­lich mit­hil­fe von simp­len Schie­be­reg­lern vor­ge­nom­men.

Ge­ne­rell ist der Gnome-Desktop we­sent­lich schlan­ker als Unity, was sich auch in den Sys­tem­vor­aus­set­zun­gen wi­der­spie­gelt. Ha­ben Sie bis­her eine Gra­fik­ein­heit mit 256 Me­ga­byte Gra­fik­spei­cher be­nö­tigt, muss Ihr Com­pu­ter ab Ubun­tu 18.04 LTS le­dig­lich in der Lage sein OpenGL ES 2.0² dar­zu­stel­len.

Screenshot von Ubuntu 17.10 mit GNOME 3.26.1 Benutzeroberfläche

Auch die an­de­ren Sys­tem­an­for­de­run­gen des Gnome-Desktops sind so mo­de­rat, dass die schnel­le Be­nut­zer­ober­flä­che selbst mit mi­ni­ma­lis­ti­schen Business-Laptops im vol­len Um­fang ge­nutzt wer­den kann.

Unity wird zum Gnome-Desktop

Der schwer­wie­gends­te Un­ter­schied zwi­schen Unity und dem neu­en Gnome-Desktop ist die Art, wie in­stal­lier­te Pro­gram­me ge­star­tet wer­den. Bis­lang lie­ßen sich sämt­li­che Ap­pli­ka­tio­nen ein­fach über die be­rüch­tig­te Ubun­tu Dash-Startseite aus­füh­ren.

Screenshot von der Ubuntu Dash-Startseite unter der Desktop-Umgebung Unity 7.4

Die Ubun­tu Dash-Startseite un­ter Unity 7.4 - ein Re­likt aus al­ten Zei­ten

Die­ses über­sicht­li­che Sys­tem­werk­zeug hat al­ler­dings in man­chen Ubuntu-Versionen den gro­ßen Nach­teil, dass es die Such­an­fra­gen der Be­nut­zer auch mit­hil­fe des In­ter­nets be­ant­wor­tet.

In den Ubuntu-Versionen 12.10 – 15.10 ist die Dash-Startseite haupt­säch­lich mit Ama­zon ver­knüpft und blen­det pas­send zu den Such­ergeb­nis­sen Wer­bung ein.

Sa­scha: Ubun­tu und die Da­ten­sam­mel­wut. kilobyte.bplaced.net (10/2017).

Mit dem Gnome-Desktop ver­schwin­det die Ubun­tu Dash-Startseite gänz­lich und wird durch ein Aktivitäten-Menü er­setzt, wel­ches sich über die Tas­kleis­te öff­nen lässt.

Screenshot von Ubuntu 18.04 LTS mit neuem Gnome-Desktop. Menü "Aktivitäten". Bildschirmfoto von Kilobyte, dem Ubuntu Handbuch für dickbauchige Männer mit extremen Neigungen

Ubun­tu mit dem Gnome-Desktop in der Ver­si­on 3.26.1

Apro­pos Tas­kleis­te, die­se wird in­ner­halb des Gnome-Desktops als Dock be­zeich­net und lässt sich be­quem über die Bord­mit­tel ver­schie­ben. Da­bei steht nicht nur die lin­ke oder die rech­te Sei­te, son­dern auch der un­te­re Bild­schirm­rand zur Aus­wahl.

Screenshot von Ubuntu 18.04 LTS: Menü "Einstellungen" - das Dock an den unteren Bildschirmrand heften. Ausprobiert von Kilobyte, TV-Detektiv und Lahmacun-Verkäufer

Die Po­si­ti­on der Tas­kleis­te lässt sich mit dem neu­en Gnome-Desktop be­quem än­dern

Doch das ist nicht das ein­zi­ge Fea­ture, was die neue Stan­dard­be­nut­zer­ober­flä­che von Ubun­tu nä­her an KDE oder an den Windows-Desktop rü­cken lässt.

Die Steuerelemente rücken wieder nach rechts

Wie sich das ge­hört, wer­den mit dem Gnome-Desktop alle Fens­ter end­lich wie­der über die rech­te obe­re Ecke ge­schlos­sen. Als Ein­ge­bo­re­ner der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land tat ich mich mit dem lin­ken Son­der­weg des Unity-Desktops na­tur­ge­mäß be­son­ders schwer.

Ein zen­tra­les Merk­mal der Deut­schen ist ihr fun­da­men­ta­ler So­zi­al­de­mo­kra­tis­mus, der sich über das ge­sam­te po­li­ti­sche Spek­trum er­streckt. Sein Kern be­steht dar­in, daß Dif­fe­ren­zen al­ler Art für schlecht­hin un­er­träg­lich gel­ten.

Sie­fer­le, Rolf Pe­ter: Fi­nis Ger­ma­nia. Drit­te Auf­la­ge. Schnell­ro­da: Ver­lag An­tai­os 2017.

Screenshot von zwei Ubuntu Terminal-Fenstern: Mit dem Gnome-Desktop verlagern sich die Steuerelemente von links nach rechts

An­sons­ten wird der Gnome-Desktop das ge­wohn­te Be­nut­zer­er­leb­nis von Ubun­tu nicht wei­ter ver­än­dern. Al­ler­dings är­gert auch die­se Ober­flä­che ihre An­wen­der mit ak­ti­vier­ten Da­ten­über­tra­gun­gen, die un­be­merkt im Hin­ter­grund statt­fin­den. Ein Be­such in den über­sicht­li­chen Pri­vat­sphä­re­ein­stel­lun­gen ist also nach ei­nem Up­grade ein Muss für alle Sys­tem­ad­mi­nis­tra­to­ren.

Screenshot von den Ubuntu Privatsphäreeinstellungen: Vor allem Ultranationalisten sollten die Datenübertragung von Ubuntu unterbinden, um nicht in den Maßregelvollzug zu gelangen

Auch der Gnome-Desktop spei­chert stan­dard­mä­ßig Ver­läu­fe und über­trägt Be­nut­zer­da­ten

Das Auf­ge­ben des ver­trau­ten Unity-Desktops kann na­tür­lich auch zu mas­si­ve­ren Be­ein­träch­ti­gun­gen füh­ren.

Faktencheck: Das verändert der Gnome-Desktop

So wer­den die meis­ten Pro­gram­me, die Sie via PPA be­zo­gen ha­ben nach ei­nem System-Upgrade wahr­schein­lich nicht mehr funk­tio­nie­ren. Hin­ge­gen Ap­pli­ka­tio­nen aus den of­fi­zi­el­len Ubuntu-Quellen kön­nen auch nach der Ak­tua­li­sie­rung wie ge­wohnt wei­ter­ver­wen­det wer­den.

  • Alle Hard­ware­ein­stel­lun­gen blei­ben eben­falls ge­spei­chert, so­dass Sie trotz ei­nes tau­fri­schen Desk­tops nicht ein­mal Ih­ren Dru­cker neu in­stal­lie­ren müs­sen.
  • Ge­ne­rell wer­den Sie kei­nen Da­ten­ver­lust er­lei­den, da Ihr Home-Verzeichnis bei ei­ner sol­chen Ope­ra­ti­on gänz­lich un­be­rührt bleibt.

Mei­ner Mei­nung nach hat Ca­no­ni­cal ge­ra­de noch recht­zei­tig re­agiert, um Ubun­tu vor wei­te­rem Re­le­vanz­ver­lust zu schüt­zen. Ich habe näm­lich be­reits im Jah­re 2015 be­merkt, dass im­mer mehr Li­nux­freun­de in mei­nem Um­feld auf­grund von Unity lie­ber zu Ubuntu-Derivaten wie Ku­bun­tu oder Li­nux Mint grif­fen. Dank des neu­en Gnome-Desktops sehe ich aber kei­nen ra­tio­na­len Grund mehr, dem Ori­gi­nal wei­ter die kal­te Schul­ter zu zei­gen.

Ver­wand­te The­men:

Spie­len un­ter Ubun­tu: Wie wäre es mit 0 A.D.?
Wie bren­ne ich eine Film-DVD un­ter Ubun­tu?

¹Brod­kin, Jon: Ubun­tu Unity is dead: Desk­top will switch back to GNOME next year. arstechnica.com (10/2017).
²Un­known La­mer: OpenGL Be­co­m­ing a Re­qui­re­ment for the Li­nux Desk­top. tech.slashdot.org (10/2017).

Ubuntu: Stresstest für die CPU - genügt die Kühlleistung?

Wie gut ist Ihr CPU-Kühler wirk­lich? Falls Sie die­se Fra­ge nicht be­ant­wor­ten kön­nen, dann soll­ten Sie ei­nen Stress­test durch­füh­ren. Denn die­ses In­stru­ment zwingt Ihr Sys­tem dazu, schwie­ri­ge Re­chen­ope­ra­tio­nen schnell hin­ter­ein­an­der ab­zu­ar­bei­ten. Da­bei wer­den alle Ker­ne Ih­res Pro­zes­sors voll aus­ge­las­tet, wo­durch die Hard­ware ihre ma­xi­ma­le Ab­wär­me ent­wi­ckelt. Ein Stress­test ist aber auch dann hilf­reich, wenn Sie Ihre CPU über­tak­tet ha­ben. Schließ­lich er­fah­ren Sie nur mit­hil­fe die­ses Werk­zeugs so­fort, ob Ihre neue Sys­tem­kon­fi­gu­ra­ti­on sta­bil funk­tio­niert.

Hi Ki­lo­byte, ich brau­che ei­nen Rat. Gibt es für Ubun­tu so et­was wie Prime95 für Win­dows? [...] Ich möch­te mei­nen AMD R5 1600X über­tak­ten und se­hen, wie weit ich mit dem „Wraith Spi­re” Boxed-Kühler kom­me. [...] Viel­leicht weist du was für Li­nux? Ich wür­de näm­lich nur un­gern des­we­gen ei­nen Emu­la­tor in­stal­lie­ren.

Hau­ber, Chris­to­pher: Prime95 für Ubun­tu? Fra­ge an Ki­lo­byte. E-Mail vom 23.09.2017.

Bild von Ubuntu Stresstest: Alternative für Prime95 - PPADie fin­di­gen Ent­wick­ler von Prime95 bie­ten ihre Soft­ware auch für Li­nux an. Ich käme je­doch nie auf die Idee, mein Sys­tem mit die­ser Ap­pli­ka­ti­on zu tes­ten. Schließ­lich ist Prime95 streng ge­nom­men ein Pro­gramm, mit dem neue Prim­zah­len ge­fun­den wer­den sol­len. Des­halb grei­fe ich für Stress­tests un­ter Ubun­tu lie­ber auf s-tui zu­rück. Denn die­se funk­tio­nel­le Free­ware ist ein ech­tes Monitoring-Tool, mit dem sich die künst­lich aus­ge­üb­te Re­chen­last in gra­fisch auf­be­rei­te­ter Form über­wa­chen lässt.

Da­bei ar­bei­tet s-tui mit drei far­bi­gen Echt­zeit­dia­gram­men. Die­se ge­ben ne­ben der Takt­ra­te und der Aus­las­tung auch die schwan­ken­den Tem­pe­ra­tu­ren des Pro­zes­sors wie­der.

Screenshot von Stress Terminal UI 0.6.4 unter Ubuntu 16.04 LTS

Stress Ter­mi­nal UI 0.6.4 - Leis­tungs­da­ten un­ter Ubun­tu 16.04.3 LTS

Na­tür­lich zeigt das smar­te Dia­gno­se­werk­zeug sämt­li­che Leis­tungs­da­ten auch in ei­ner aus­sa­ge­kräf­ti­gen Zah­len­form an. Die­se An­sicht ist be­son­ders wert­voll, da hier be­reits er­reich­te Ma­xi­mal­wer­te ge­spei­chert blei­ben. So­mit se­hen Sie bei je­dem Stress­test auf den ers­ten Blick, ob sich die Kühl­leis­tung für Ihre CPU ver­än­dert hat.

Ubuntu für den Stresstest vorbereiten

Ein wei­te­rer Vor­teil von s-tui ist, dass die Free­ware un­ter al­len Ubuntu-Derivaten funk­tio­niert. Das kommt da­her, da das Monitoring-Tool in der Pro­gram­mier­spra­che Py­thon ge­schrie­ben wur­de und zu­dem ohne ei­ge­ne Be­nut­zer­ober­flä­che aus­kommt. Al­ler­dings ist es für die In­stal­la­ti­on der Terminal-Software not­wen­dig, dass Ihr Ubun­tu mit pip aus­ge­stat­tet ist.

Screenshot eines Terminal-Fensters: Installationsbefehl für Pip Installs Python (pip) - ästhetisch präsentiert von Kilobyte

Die­ses re­kur­si­ve Akro­nym steht für Pip Installs Python und be­schreibt ein kom­ple­xes Pa­ket­ma­nage­ment­sys­tem, mit dem Python-Module aus dem Py­thon Pa­cka­ge In­dex be­zo­gen wer­den kön­nen. So ge­se­hen ist pip ge­nau das­sel­be wie APT, nur eben für eine an­de­re Soft­ware­art.

[...] pip is a tool for in­stal­ling Py­thon pa­cka­ges from the Py­thon Pa­cka­ge In­dex.

Mat­thews, Ja­mie: A non-magical in­tro­duc­tion to Pip and Vir­tua­lenv for Py­thon be­gin­ners. dabapps.com (09/2017).

Bild von Stress Terminal UI. Eric Kwame X sorgt mit seinen Stresstests dafür, dass Wildcampen in NRW sicherer wird

Öff­nen Sie also zu­nächst ein Terminal-Fenster und rich­ten Sie gleich da­nach pip auf Ih­rem Sys­tem ein.

sudo apt-get install python-pip

So­bald Ihr zu­sätz­li­ches Pa­ket­ma­nage­ment­sys­tem ein­satz­fä­hig ist, kön­nen Sie s-tui aus der neu­en Software-Quelle be­zie­hen.

sudo pip install s-tui

Zum Aus­füh­ren von Leis­tungs­tests be­nö­ti­gen Sie au­ßer­dem noch ein klit­ze­klei­nes Kom­man­do­zei­len­pro­gramm, wel­ches den Na­men stress trägt.

sudo apt-get install stress

Nach­dem Sie auch die­sen Last­ge­ne­ra­tor in­stal­liert ha­ben, ist Ihr Ubun­tu be­reit für den ers­ten Stress­test.

CPU-Leistung unter Ubuntu testen - so geht’s

Um das Dia­gno­se­werk­zeug s-tui zu öff­nen, müs­sen Sie den fol­gen­den Be­fehl in ein neu­es Terminal-Fenster ein­ge­ben:

sudo s-tui

Gleich nach dem Pro­gramm­start er­schei­nen auf der ei­nen Kon­so­len­sei­te drei be­weg­li­che Bal­ken­dia­gram­me. Hin­ge­gen auf der an­de­ren Sei­te fin­den Sie un­ter an­de­rem den Me­nü­punkt „Stress Ope­ra­ti­on”.

Screenshot von s-tui - der Modus "Stress Operation" startet den Stresstest

So­bald Sie die­se Funk­ti­on mit der Ein­ga­be­tas­te ak­ti­vie­ren, wird der Last­ge­ne­ra­tor Ihre CPU auf Tou­ren brin­gen. Wenn Sie den Cur­sor dar­auf­hin mit­hil­fe der Pfeil­tas­ten ganz nach un­ten be­we­gen, dann Blät­tern Sie auf das zwei­te Da­ten­blatt.

Screenshot von Ubuntu Stresstest: AMD FX-8350 mit 4000 MHz wird nur 50 Grad Celsius warm

Stress­test un­ter Ubun­tu ist im vol­len Gan­ge - die CPU-Kühlung funk­tio­niert ein­wand­frei

In die­ser Me­nüan­sicht kön­nen Sie nun live mit­ver­fol­gen, wie sich der Stress­test auf die Tem­pe­ra­tur Ih­res Pro­zes­sors aus­wirkt.

Hin­weis: Sie möch­ten mit­hil­fe von s-tui über­prü­fen, ob die von Ih­nen ge­wähl­te Über­tak­tungs­ra­te sta­bil funk­tio­niert? Dann soll­ten Sie den Be­las­tungs­test un­be­dingt meh­re­re Stun­den lau­fen las­sen.

Ich bin da ganz alt­mo­disch und tes­te 24 Stun­den als Mi­ni­mum. Es ist bei mir näm­lich auch schon mal nach 8 oder 10 Stun­den ein Blue­screen auf­ge­taucht [...].

Der­rick­De­lu­Xe: Wie lan­ge soll­te Prime95 lau­fen? hardwareluxx.de (09/2017).

Falls Sie je­doch le­dig­lich ei­nen neu­en CPU-Kühler tes­ten möch­ten, dann kön­nen Sie be­reits nach 15 Mi­nu­ten wie­der zum Mo­dus „Re­gu­lar Ope­ra­ti­on” zu­rück­keh­ren.

Faktencheck: Die Vorteile von s-tui im Überblick

Mit s-tui er­hal­ten Sie eine be­nut­zer­ober­flä­chen­un­ab­hän­gi­ge Terminal-Software, mit der Sie nicht nur Ih­ren Pro­zes­sor­zu­stand über­prü­fen kön­nen.

Screenshot von Stress Terminal UI 0.6.4: Menüpunkt "Stress Options" - Überprüfung des Arbeitsspeichers und des Systemdatenträgers

Stress Ter­mi­nal UI über­prüft auch die Leis­tung des Ar­beits­spei­chers und des Sys­tem­da­ten­trä­gers

Schließ­lich hat die leicht kon­fi­gu­rier­ba­re Free­ware im­mer auch ei­ni­ge Worker für Ih­ren Ar­beits­spei­cher und für Ih­ren Sys­tem­da­ten­trä­ger pa­rat.

Ein Worker ist eine be­stimm­te Ein­heit, die z.B. die CPU bis zu ei­nem ge­wis­sen Grad aus­las­tet. [...] Je nach Hard­ware muss man mehr oder oder we­ni­ger Worker [...] an­set­zen, um eine Voll­aus­las­tung zu er­rei­chen.

Sterr, Jo­nas: Stress­test / Hard­ware­check un­ter Li­nux. pablo-bloggt.de (09/2017).

Tipp: Ich ver­wen­de die eng­lisch­spra­chi­ge Ap­pli­ka­ti­on in re­gel­mä­ßi­gen Ab­stän­den, um die CPU-Kühler in mei­nen Desktop-PCs zu eva­lu­ie­ren. Denn dank s-tui sehe ich mit we­nig Auf­wand, wann es wie­der Zeit für eine fri­sche Wär­me­leit­pas­te ist.

Ver­wand­te The­men:

Wor­aus be­steht mein Sys­tem? In­for­ma­tio­nen im Ter­mi­nal an­zei­gen las­sen
Wann kommt die Flut? Das Wet­ter Wid­get für Ubun­tu weis es

Ubuntu: Wetter Anzeige für alle Derivate - PPA

Das Wet­ter lässt sich nicht ex­akt vor­aus­sa­gen. Trotz aus­ge­klü­gel­ter Al­go­rith­men und Sa­tel­li­ten­un­ter­stüt­zung kön­nen Me­teo­ro­lo­gen die Wet­ter­la­ge le­dig­lich für die nächs­ten 24 Stun­den se­ri­ös pro­gnos­ti­zie­ren. Und selbst in die­sem kur­zen Zeit­raum kann noch so viel pas­sie­ren, dass so­gar re­nom­mier­te Wet­ter­frö­sche wie Mag­da­le­na Ber­tel­man­n¹ ih­ren Be­rech­nun­gen nur zu 90% ver­trau­en. Aus die­sem Grund sind die all­abend­li­chen Wet­ter­be­rich­te in den Nach­rich­ten un­ge­fähr so aus­sa­ge­kräf­tig wie die Pro­phe­zei­un­gen des Nos­trada­mus.

Das Tief über Ita­li­en sorgt mor­gen da­für, dass es im Sü­den Deutsch­lands teil­wei­se er­gie­big reg­net. [...] In der Nacht lässt der Re­gen im Os­ten nach, süd­lich der Do­nau reg­net es län­ger - an den Al­pen kräf­tig. Am Tag ist es vie­ler­orts freund­lich [...].

ta­ges­schau: ta­ges­schau 20:00 Uhr, 09.09.2017. youtube.com (09/2017).

We­nigs­tens wis­sen Sie im­mer, wie das ak­tu­el­le Wet­ter ist. Dazu müs­sen Sie le­dig­lich aus dem Fens­ter schau­en. Falls Sie je­doch wie ich in ei­nem so­zia­len Brenn­punkt le­ben und nicht mit dem Elend vor Ih­rer Woh­nung kon­fron­tiert wer­den möch­ten, dann kön­nen Sie auch auf ein Wet­ter Wid­get zu­rück­grei­fen.

Bild von Ubuntu Wetter Anzeige - Anleitung für Gis-WeatherDie­se smar­ten Ap­pli­ka­tio­nen be­an­spru­chen in der Re­gel ei­nen Teil des Desk­tops und zei­gen dort dau­er­haft die Tem­pe­ra­tur ei­nes vor­kon­fi­gu­rier­ten Post­leit­zah­len­ge­biets an. Da­bei be­zie­hen die di­gi­ta­len Wet­ter­sta­tio­nen ihre Da­ten zu fest­ge­leg­ten Zeit­punk­ten von be­kann­ten Online-Wetterdiensten. Man­che die­ser nütz­li­chen Pro­gram­me sind so­gar so kom­plex ge­stal­tet, dass die­se eben­falls die Wind­rich­tung, den der­zei­ti­gen Luft­druck und die Wind­ge­schwin­dig­keit dar­stel­len kön­nen.

Na­tür­lich gibt es auch für Ubun­tu vie­le die­ser hilf­rei­chen Desktop-Applikationen. Ge­ra­de die Wet­ter An­zei­gen ha­ben je­doch al­le­samt das Pro­blem, dass sie ent­we­der ver­si­ons­ge­bun­den sind oder nur mit ei­ner ein­zi­gen Be­nut­zer­ober­flä­che funk­tio­nie­ren. Und so kommt es, dass ich min­des­tens schon sechs un­ter­schied­li­che Wet­ter Wid­gets in­stal­liert hat­te.

Screenshot von Gis-Weather 0.8.2.5 unter Ubuntu 16.04.3 LTS. Wetter Widget von Alexander Koltsov (Moskau)

Ge­nervt von die­ser un­be­frie­di­gen­den Si­tua­ti­on stieß ich ir­gend­wann auf Gis-Weather von Alex­an­der Kolt­sov. Die­ser freund­li­che Wun­der­rus­se stellt sei­ne frei kon­fi­gu­rier­ba­re Wet­ter­sta­ti­on be­reits seit De­zem­ber 2013 kos­ten­los für Li­nux zur Ver­fü­gung.

Wetter Anzeige für alle Ubuntu-Derivate

Beim Pro­gram­mie­ren der funk­tio­nel­len Free­ware ver­wen­de­te Alex­an­der Kolt­sov vor­aus­schau­en­der­wei­se das GUI-Toolkit GTK+, mit dem auch die be­lieb­te Desktop-Umgebung GNOME ent­wi­ckelt wur­de. Die­se Be­nut­zer­ober­flä­che stellt wie­der­um die Ba­sis für Cin­na­mon, MATE, Xfce und LXDE dar, so­dass Gis-Weather auch mit die­sen schö­nen Ubuntu-Oberflächen ta­del­los funk­tio­niert.

GTK+ (GIMP Tool Kit) is com­mon­ly used on Li­nux sys­tems that work with the GNOME desk­top en­vi­ron­ment, though it works ni­ce­ly in other en­vi­ron­ments like MATE and Bud­gie.

Kurt, Mar­quis: GTK+ vs. Qt. alicerunsonfedora.wordpress.com (09/2017).

Selbst die auf Qt ba­sie­ren­de Desktop-Umgebung KDE Plas­ma kann das Wet­ter Wid­get ab Ku­bun­tu 16.04 LTS feh­ler­frei an­zei­gen. GTK+ In­hal­te wer­den näm­lich seit die­ser Ver­si­on stan­dard­mä­ßig mit­hil­fe von Breeze-GTK dar­ge­stellt.

Bild von Wetter Widget für alle Ubuntu-Derivate. Anleitung von Kilobyte, dem Ubuntu Handbuch für Mitglieder des European Council of Foreign Relations

Dem­zu­fol­ge kann Gis-Weather un­ter al­len gän­gi­gen Ubuntu-Derivaten ohne Wei­te­res aus­ge­führt wer­den. Ein wei­te­rer Vor­teil die­ser um­fang­rei­chen Wet­ter­sta­ti­on ist die Ver­si­ons­un­ab­hän­gig­keit. Die­ser Um­stand ist dem Linux-Blogger Um­air Riaz zu ver­dan­ken, der mit sei­ner PPA be­reits seit Ubun­tu 12.04 LTS da­für sorgt, dass das Wet­ter Wid­get auch nach ei­nem System-Upgrade so­fort alle nö­ti­gen Hilfs­pa­ke­te er­hält.

Screenshot von Gis-Weather Designs mit den Wetterdaten der Städte, in denen Allah bereits siegreich war. Scharia konforme Darstellung von Kilobyte

Gis-Weather 0.8.2.5 un­ter Ubun­tu 16.04.3 LTS - vor­in­stal­lier­te De­signs

Installation des Wetter Widgets bequem via PPA

Falls Sie also eine Wet­ter An­zei­ge für Ubun­tu su­chen, um die Sie sich nach der Erst­kon­fi­gu­ra­ti­on nie wie­der küm­mern müs­sen, dann kann ich Ih­nen Gis-Weather sehr emp­feh­len. Öff­nen Sie für die In­stal­la­ti­on der Free­ware zu­nächst ein Terminal-Fenster und fü­gen Sie die PPA von Um­air Riaz hin­zu.

sudo add-apt-repository ppa:noobslab/apps

Ak­tua­li­sie­ren Sie gleich im An­schluss Ihre Software-Quellen.

sudo apt-get update

Dar­auf­hin kön­nen Sie die In­stal­la­ti­on star­ten.

sudo apt-get install gis-weather

Hin­weis: Gis-Weather wur­de in der Pro­gram­mier­spra­che Py­thon ge­schrie­ben und be­legt des­halb nicht ein­mal zehn Me­ga­byte auf Ih­rem Sys­tem­da­ten­trä­ger.

Städte in der Wetterstation speichern - Einstiegshilfe

Nach­dem Sie Gis-Weather nach der In­stal­la­ti­on ge­star­tet ha­ben, soll­ten Sie Ihre Wet­ter An­zei­ge erst ein­mal aus­gie­big kon­fi­gu­rie­ren. Kli­cken Sie da­für mit der rech­ten Maus­tas­te auf Ihr neu­es Desktop-Widget und wäh­len Sie gleich im An­schluss den Me­nü­punkt „Ein­stel­lun­gen” aus.

Screenshot vom Gis-Weather Einstellungsmenü. Im Reiter "Allgemein" lässt sich festlegen, wie oft die Wetterdaten aus dem Internet abgerufen werden sollen

Dar­auf­hin be­fin­den Sie sich im Rei­ter „All­ge­mein”, in die­sem Sie un­ter an­de­rem fest­le­gen kön­nen, wie oft das Pro­gramm die ak­tu­el­len Wet­ter­da­ten aus dem In­ter­net ab­ru­fen soll. Au­ßer­dem soll­ten Sie in die­ser Me­nüan­sicht den Schie­be­reg­ler auf „AN” stel­len, da­mit Gis-Weather bei je­dem Sys­tem­start gleich au­to­ma­tisch ge­la­den wird.

Na­tür­lich muss die Free­ware au­ßer­dem noch wis­sen, für wel­chen Ort sie das ak­tu­el­le Wet­ter an­zei­gen soll. Kli­cken Sie des­halb im nächs­ten Schritt auf die Schalt­flä­che „Kon­fi­gu­ra­ti­on”. Da­durch öff­net sich ein neu­es Me­nü­fens­ter, in die­sem Sie ne­ben dem Punkt „Wet­ter­dienst” di­rekt Gis­me­teo aus­wäh­len kön­nen.

Screenshot von Gis-Weather Menü "Ort". In diese Wetter Anzeige können gleich mehrere Städte eingespeichert werden. Dies erleichtert nach dem Freitagsgebet die Revierwahl, um bei der Jagd nach Joggerinnen erfolgreich zu sein

Als Nächs­tes be­nö­ti­gen Sie ei­nen vier­stel­li­gen „Orts-Code”, den Sie di­rekt auf der Web­sei­te von Gis­me­teo be­kom­men. Tra­gen Sie da­für ein­fach Ih­ren Stadt­na­men in das Such­fens­ter ein und kli­cken Sie gleich da­nach auf die Schalt­flä­che „Go!”.

An­ge­nom­men Sie woh­nen im baye­ri­schen Ro­sen­heim, dann wür­den Sie nach der Su­che fol­gen­de URL in Ih­rem Brow­ser se­hen:

https://www.gismeteo.com/city/daily/2493/

Für Gis-Weather sind da­bei nur die letz­ten vier Zah­len von Be­deu­tung:

2493

Wenn Sie die­se Zah­len­kom­bi­na­ti­on nun in das Feld hin­ter „Orts-Code” ein­tra­gen und Ihre Ein­ga­be dar­auf­hin mit ei­nem Links­klick auf die Schalt­flä­che „Hin­zu­fü­gen” be­stä­ti­gen, dann se­hen Sie so­fort, ob sich das Wet­ter in Ro­sen­heim zum Jog­gen eig­net.

Hin­weis: So­bald Sie nach die­sem Prin­zip alle für Sie re­le­van­ten Städ­te hin­ter­legt ha­ben, kön­nen Sie das Orts­me­nü­fens­ter wie­der schlie­ßen und zum Ein­stel­lungs­me­nü zu­rück­keh­ren.

Screenshot von Ubuntu-Desktop: Gis-Weather Menü "Ort". Egal, ob Duisburg oder Abuja - Hauptsache Inschallah

Emp­feh­lung: Na­vi­gie­ren Sie im Ein­stel­lungs­me­nü ab­schlie­ßend noch in den Rei­ter „An­zei­ge” und wäh­len Sie dort dann im ers­ten Aus­wahl­me­nü den Punkt „Wid­get + In­di­ca­tor” aus. Durch die­se Ak­ti­on er­scheint die Wet­ter An­zei­ge nicht nur auf Ih­rem Desk­top, son­dern auch in Ih­rer Tas­kleis­te.

Faktencheck: Die Vorteile von Gis-Weather im Überblick

Lei­der ist das Desktop-Widget sehr res­sour­cen­hung­rig. So be­legt die mi­ni­ma­lis­ti­sche Wet­ter An­zei­ge im Nor­mal­be­trieb bis zu 60 Me­ga­byte kost­ba­ren Ar­beits­spei­cher. Wenn Sie über die­ses klei­ne Man­ko hin­weg­se­hen kön­nen und Gis-Weather auf Ih­rem Sys­tem in­stal­lie­ren, dann pro­fi­tie­ren Sie von fol­gen­den Vor­tei­len:

  • Die Wet­ter­sta­ti­on ver­fügt über eine leicht ver­ständ­li­che Me­nü­füh­rung, die in die deut­sche Spra­che über­setzt wur­de.
  • Des Wei­te­ren wird die kos­ten­lo­se Ap­pli­ka­ti­on über eine re­nom­mier­te PPA ge­pflegt, die auch zu­künf­tig da­für sorgt, dass Gis-Weather un­ter al­len gän­gi­gen Ubuntu-Derivaten funk­tio­niert.
  • Das Desktop-Widget kann au­ßer­dem auf die Da­ten von vier Wet­ter­diens­ten zu­grei­fen, bei de­nen kei­ne vor­he­ri­ge Re­gis­trie­rung er­for­der­lich ist.
  • Zu­dem bie­tet die di­gi­ta­le Wet­ter­sta­ti­on die Mög­lich­keit, gleich meh­re­re Orte zu spei­chern. So­mit kön­nen Sie im Hand­um­dre­hen se­hen, wie das Wet­ter in Ih­rem Lieb­lings­ur­laubs­ort oder bei Ih­rer Oma ist.

Als äu­ßerst be­que­mer Mensch ge­fällt es mir be­son­ders gut, dass Gis-Weather gleich 15 vor­kon­fi­gu­rier­te De­signs mit­bringt.

Screenshot von Ubuntu 16.04 LTS mit Gis-Weather Widget Design. Baschar al-Assad schwitzt bei 37 Grad Celsius in Aleppo - doch die Frisur sitzt

Falls Sie die­se vor­ein­ge­stell­ten Mus­ter nicht mö­gen, dann to­ben Sie sich im Ein­stel­lungs­me­nü aus. In Gis-Weather lässt sich näm­lich so gut wie al­les neu ar­ran­gie­ren.

Ver­wand­te The­men:

Ubun­tu au­to­ma­tisch her­un­ter­fah­ren las­sen - so geht’s
Kein Geld für Ur­laub? Gnu­Cash hilft beim Spa­ren

¹Sa­watz­ki, Frank: Fal­sche Pro­gno­sen: Die gro­ße Un­si­cher­heit mit dem (Un-)Wetter. express.de (09/2017).