Bild von FirmenlogoKilobyte ist ein Infoportal, für Webworker, Software Anleitungen und Internetliebhaber, verfügt über 213 Artikel aus den Themenbereichen Ubuntu Anleitungen, Hardware Anleitungen, Netzfragen, Open Source sowie Anleitungen für soziale Netzwerke. Dankeschön für 569 Kommentare und Ihren Besuch.

Anleitungen vom Webworker

Ubuntu: Alte Version installiert – Auswirkungen

Im April 2016 erschien Ubuntu 16.04 LTS. Wer dieses Betriebssystem direkt nach der Veröffentlichung auf seinem Rechner installiert hat und mit der Funktionalität zufrieden ist, der kann sich fünf Jahre lang zurücklehnen. In diesem Zeitraum wird das System nur mithilfe einer Internetverbindung automatisch und gratis gepflegt. Doch was bedeutet das eigentlich?

Hallo Kilobyte, ich verwende auf meinem Büro-PC noch Ubuntu 12.04.05 (32 Bit).  […] Alles läuft super schnell, obwohl ich noch einen alten Pentium 4 HT habe. […] Was würde passieren, wenn ich im Frühjahr 2017 einfach nicht upgrade?

Schliesser, Josef: Altes Ubuntu weiterlaufen lassen möglich? E-Mail vom 12.06.2016.

Bild Ubuntu OutdatedInnerhalb des Supportzeitraums wird Ubuntu stetig weiterentwickelt. Das bedeutet in erster Linie, dass die Kompatibilität zu neuer Hardware gesteigert wird. Zudem sorgen die Updates dafür, dass bestehende Funktionen erweitert und stabilisiert werden. Was wäre jedoch, wenn das System bereits bestens funktioniert und Neuerungen unnötig sind? Lange Zeit verwendete ich einen AMD Athlon XP 2200+ in einem sparsamen Sockel-A-System mit Ubuntu 10.04 LTS.

Bild von AMD Athlon XP 2200+Ginge es nach mir, würde ich dasselbe System noch heute für mein Homeoffice verwenden, da sich meine Einsatzgebiete an diesem Standort nicht verändert haben. Leider musste ich meinen heiß geliebten Computer nach Ablauf des Supportzeitraums im Jahre 2015 in Rente schicken, da dieser Ubuntu 12.04 LTS dank der Benutzeroberfläche Unity nicht mehr stemmen konnte. Die Gründe dafür, dass ich nicht einfach an meiner alten Version festgehalten habe, sind vielseitig.

Altes System – mangelnde Sicherheit

Bekanntlich gibt es für Linux-Distributionen kaum Schadsoftware.

  • Dies liegt daran, dass sich unter den vielen Aktualisierungen auch Sicherheitsupdates befinden, die das Einnisten von Viren & Co. erschweren.

Nach spätestens fünf Jahren stellt Canonical diesen Service für eine Version ein und Ubuntu behält sicherheitstechnisch den Status quo.

Ein weiteres Argument dafür, nicht an einer alten Ubuntu-Version festzuhalten ist, dass auch Anwendungssoftware nicht weiter kompiliert wird. Der letzte Mozilla Firefox für Ubuntu 10.04 LTS ist die Version 20.0.

Screenshot von Firefox 20.0 unter Ubuntu 10.04 LTS

Ein dermaßen alter Webbrowser ist vor allem ein Einfalltor für PUA.

Diese Schadsoftware nennt sich PUA (Potentially Unwanted Application) und ist auch unter Ubuntu ein Problem.

Sascha: Ubuntu – Antivirenprogramm. kilobyte.bplaced.net (06/2016).

Wie Sie sehen, ist ein altes Ubuntu, welches sich außerhalb des Supportzeitraums befindet ein großes Sicherheitsrisiko. Zumindest wenn das Betriebssystem Zugang zum World Wide Web hat.

Mangelnde Funktionsvielfalt bei Applikationen

Neben dem Sicherheitsaspekt verliert ein betagtes Ubuntu ebenso rasch die Funktionsvielfalt. Denn selbstverständlich werden auch Textverarbeitungsprogramme und Multimediawerkzeuge nicht länger aktualisiert.

Screenshot von VLC Player Version unter Ubuntu 10.04 LTS

Mit dem letzten VLC Player in Ubuntu 10.04 LTS wäre es nicht einmal möglich, aktuelle Filmformate unterbrechungsfrei anzusehen.

So wurde beispielsweise mit einem Update des VLC Players auf Version 2.2.0 die Wiedergabe von den Ultra-HD-Codecs VP9 und H.265/HEVC verbessert.

Sascha: Ubuntu: VLC Player aktualisieren – in drei Schritten. kilobyte.bplaced.net (06/2016).

Demnach ist ein ergrautes Computersystem mit einem ausgedienten Ubuntu nur noch als bessere Schreibmaschine zu gebrauchen.

Computersystem mit Ubuntu lange behalten – Tipp

In der Wegwerfgesellschaft der Europäischen Union ist es vor allem in bildungsfernen Schichten ein Ausgrenzungskriterium, nicht die aktuellste Elektronik zu besitzen.

Theoretisch braucht kein Mensch ein iPhone 6, solange das iPhone 4 seinen Dienst noch tut, aber er will doch die aktuellste Kamera, weil er dann sicher sein kann, dass sein Gerät auch die hipste Digitalkamera schlägt.

Leurs, Rainer: Wegwerfgesellschaft: Langlebig war früher. rp-online.de (06/2016).

In der Linux-Welt gilt meiner Ansicht nach das Gegenteil. Auch mein oben genannter 13 Jahre alter Athlon XP 2200+ müsste noch nicht auf den Wertstoffhof.

  • In meinem Selbsttest fand ich heraus, dass selbst mein Sockel-A-System¹ noch problemlos mit Lubuntu 16.04 LTS in der 32-Bit-Version funktioniert.

Screenshot von Lubuntu Desktop 16.04 Xenial Xerus

Mit diesem Derivat könnte ich meinen Oldtimer noch bis 2021 sicher und stabil betreiben.

Fazit

Bitte nutzen Sie kein altes Ubuntu, welches nicht mehr mit Sicherheitsupdates versorgt wird. Wenn Sie derzeit in keine neue Hardware investieren möchten oder können, haben Sie dennoch die Option, ein aktuelles Ubuntu zu verwenden. Dazu ist es jedoch nötig, die „Hochglanzdistributionen“ zu verlassen.

Verwandte Themen:

Ubuntu schneller machen – Tipps
Benutzeroberfläche in Ubuntu wechseln – KDE

(Screenshots: Ubuntu 10.04 LTS & Lubuntu 16.04 LTS)
¹2048 Megabyte Arbeitsspeicher & AMD Radeon HD 3850.

Ubuntu: Dauer der PC-Nutzung kontrollieren – Kindersicherung einrichten

Der freie Zugang zu Computern und damit zum Internet ist gerade für Kinder und Jugendliche der BRD enorm wichtig. Als ehemaliger Universitätsstudent einer deutschen Metropole habe ich Kommilitonen kennengelernt, die zwar vom Smartphone über Smart-TV bis hin zur Spielekonsole alles hatten, jedoch nicht wussten, wie Sie am PC ein simples Handout anfertigen oder ihren Webbrowser updaten. Ich persönliche halte deshalb nichts von PC-Verboten. Andererseits war ich vor Kurzem in einer Drogerie und sah einen Aufsteller mit Pflegeduschen namens bilou. Werbefigur für die veganen Duschschäume ist Bianca Heinicke, ihres Zeichens YouTube-Star und Betreiberin des Kanals „BibisBeautyPalace“.

Ubuntu - Zeit der PC-Nutzung beschränkenVor dem Verkaufsdisplay stritten drei pubertierende, korpulente, freundliche Mädchen darüber, welcher Duft denn am besten sei. Eine Flasche der Körperpflege kostete 3,95 Euro, was jedoch nichts machte, da Bibi cool ist und das Geld wohl von der Mutter kam, wie eines der Girlies verlauten ließ: „Ey isch hab die zehn Euro meina Mutta abgezogen!“ Generell sprachen die Mädchen so wie Jella Haase in ihrer Rolle als Chantal.

Isch hab rischtisch viele Freunde auf der Hauptschule. Außerdem isses die bessere Schule, weil sie kürzer ist, und weil man in derselben Zeit viel mehr lernen muss als mit Gymnasium mit mehr Jahren.

Constantin Film: FACK JU GÖHTE 2 Chantals Klassiker – Wir Kinder vom Bahnhof Zoh. youtube.com (05/2016).

Ich hätte also durchaus Verständnis für die „abgezogene“ Mutter, wenn Sie ein Interesse daran hätte, dass Ihre Tochter temporär weniger Dauerwerbesendungen auf YouTube sieht. Gleiches gilt selbstverständlich auch für Sprösslinge, die den ganzen Tag Minecraft oder Grand Theft Auto spielen und deshalb nur noch im Schulbus lernen. Besteht die Gefahr, dass der Bengel nicht versetzt wird, kann selbst ich nachvollziehen, dass Eltern den Computerkonsum beschränken wollen, bis alles wieder im Lot ist.

Screenshot von timekpr - Behalten Sie die Kontrolle über die Computernutzung

Falls Sie also die PC-Nutzung für Ihre Kinder oder eventuell sogar für sich selbst einschränken und überwachen müssen, empfehle ich die kostenlose Software Timekpr, welche für die Ubuntu Vollversionen 14.04 LTS und 16.04 LTS verfügbar ist. Um die Kindersicherung zu installieren, sollten Sie folgende Schritte nacheinander ausführen.

  1. Öffnen Sie ein Terminal-Fenster.
  2. Fügen Sie die PPA der Freeware mithilfe von sudo add-apt-repository ppa:mjasnik/ppa hinzu.
  3. Aktualisieren Sie mit sudo apt-get update Ihre Softwarequellen.
  4. Installieren Sie Timekpr mit sudo apt-get install timekpr.

Hinweis: Timekpr hinterlässt einen Eintrag im Autostart-Menü und wird ab sofort automatisch mit Ubuntu gestartet.

Dauer der PC-Nutzung begrenzen

Mithilfe von Timekpr ist es für den Administrator dank einer einfachen Benutzeroberfläche möglich, einem beliebigen Benutzerkonto Zeitkontingente einzuteilen. Ist die Tageszeit abgelaufen, loggt sich Ubuntu selbstständig aus und der PC ist für den Benutzer bis zum nächsten Kontingent gesperrt.

Öffnen Sie Timekpr über die Ubuntu Dash-Startseite bzw. über Ihre Taskleiste, werden Sie aufgefordert, Ihr Administratorkennwort einzugeben. Der zu konditionierende Benutzer darf deshalb nicht über dieses Passwort verfügen, sonst könnte dieser die Sperre selbstständig aufheben. Für die Konfiguration der Computernutzung gehen Sie wie folgt vor:

  1. Überprüfen Sie, ob rechts oben das richtige Benutzerkonto ausgewählt ist.
  2. Wechseln Sie in den Reiter „Zeitbeschränkungen“, setzen Sie einen Haken bei „Nutzungsdauer begrenzen“ und geben Sie für jeden Wochentag die Minuten an, die Ihr Kind frei über den Computer verfügen darf.
  3. Tipp: Konfigurieren Sie zudem den Menüpunkt „Anmeldezeitpunkt begrenzen“. Darüber legen Sie Zeiträume fest, in denen sich der Benutzer in das System einloggen darf. Somit verhindern Sie beispielsweise, dass Ihr Nachwuchs mitten in der Nacht aufsteht und sich vor den PC setzt, um verlorene Spielzeit nachzuholen. Oder nachmittags, währenddessen Sie noch arbeiten, auf YouTube surft, anstelle Hausaufgaben zu machen.
  4. Bestätigen Sie die Eingaben über die Schaltfläche „Anwenden“.

Darauffolgend sehen Sie im Reiter „Status“ wie viele PC-Minuten der oben ausgewählte Benutzer für diesen Tag noch zur Verfügung hat.

Kinder verfügen dennoch über sämtliche Freiheiten

Wenn Sie Timekpr einmalig konfiguriert haben, geschieht alles Weitere automatisch. Startet Ihr Abkömmling den Computer und loggt sich über den Anmeldebildschirm ein, sieht dieser rechts oben in der Taskleiste direkt, wie viel PC-Zeit noch zur Verfügung steht.

Screenshot von Timekpr in Ubuntu 16.04 LTS Taskleiste

Im Gegensatz zu anderen Kindersicherungen schützt Timekpr vor Helikoptereltern:

  • Privatsphäre: Timekpr zeichnet das Benutzerverhalten nicht auf. In der eingeteilten Zeit, können die Kids frei über das Ubuntu-System verfügen. Egal, ob diese spielen, surfen oder Videos anschauen, stehen Sie als Administrator nicht daneben, werden Sie nicht erfahren, wie der PC genutzt wurde.
  • Individualisierung bleibt: Timekpr verhindert nicht, dass der Benutzer sein Konto frei gestaltet. Wie auch ohne diese Software ist es somit dem Anwender möglich, die Bildschirmauflösung, das Hintergrundbild oder die Lesezeichen im Mozilla Firefox individuell zu bestimmen.

Screenshot von Timekpr Warnmeldung

  • Keine Online-Sperren: Durch Timekpr kann der Zugang zum Internet nicht begrenzt werden. Auch ist es nicht möglich, Webseiten zu sperren. Hierfür müssten Sie die Hosts-Datei erweitern.

Die Sperrung von Webseiten in Ubuntu funktioniert mit einer einfachen Textdatei. Diese Datei trägt den Namen „hosts“ und befindet sich im Root-Verzeichnis.

Sascha: Webseiten in Ubuntu sperren. kilobyte.bplaced.net (05/2016).

Wie Sie sehen, erfüllt Timekpr ausschließlich den Zweck die Dauer der PC-Nutzung zu begrenzen.

Belohnung durch PC-Minuten ebenfalls möglich

Screenshot von Timekpr - Zeit hinzufügen Belohnung/Strafe

Falls Sie gute Noten nicht mit Geld, sondern mit PC-Minuten belohnen möchten, ist dies ebenfalls mithilfe von Timekpr möglich.

  • Geben Sie dazu rechts neben dem Menüfeld „Zeit hinzufügen Belohnung / Strafe“ im Reiter „Status“ eine Minutenzahl ein und klicken Sie im Anschluss auf die Schaltfläche mit dem grünen Pluszeichen.
  • Mit der Schaltfläche „Zeit zurücksetzen“ können Sie jedoch ebenso Minuten vom Tageskontingent als Strafe abziehen, ohne dazu die generellen Konfigurationen ändern zu müssen.

Wann sollte ich die PC-Nutzung beschränken?

Der Computer ist eine Maschine, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Meiner Meinung nach ist es heutzutage viel wichtiger Kinder für PCs zu begeistern, als diese davon fernzuhalten.

In den von mir genannten Beispielen und sicherlich in noch einigen weiteren Szenarien kann es durchaus Sinn machen, für einen bestimmten Zeitraum die PC-Nutzung zu beschränken. Nutzen Sie dann Timekpr als Hilfsmittel und lassen Sie dennoch Ihren Sprössling diese wunderbare Maschine so nutzen, wie er oder sie es möchte.

  • Ebenfalls kann Timekpr zur Selbsttherapie genutzt werden, um sich von einer anbahnenden Onlinesucht zu befreien.
  • Selbstverständlich ist Timekpr ebenso ein Antriebsmittel. Denn läuft der Countdown neben der Ubuntu-Uhr bleibt bestimmt die Maske von LibreOffice mit der Seminararbeit im Vordergrund und nicht der Webbrowser mit Facebook.
Fazit und ein Negativbeispiel

Seien Sie gerne neugierig und lassen Sie sich bis ins kleinste Detail erzählen, was Ihr Nachkomme stundenlang am PC macht. Sie werden überrascht sein. Denn oftmals ist es eben viel mehr als „nur“ spielen.

Nicht neugierig, sondern eher vorurteilsbehaftet waren die Eltern eines guten Schulfreundes von mir. Sie sperrten seinen Computer in regelmäßigen Abständen weg, wenn er wiedereinmal nicht horchte. Das Ende vom Lied war, das besagter Freund seine Freizeit in Kaufhäusern verbrachte, wo er viele Stunden an Spielkonsolen stand. Natürlich log er seine Eltern über seinen alltäglichen Aufenthalt an. Er zog mit 16 Jahren aus und arbeitet jetzt trotzdem bei einem bekannten Telekommunikationsunternehmen. Was für ihn wohl noch alles möglich gewesen wäre, wenn seine Eltern seine Neigung unterstützt hätten?

Verwandte Themen:

Firewall in Ubuntu einrichten – so geht’s
Ubuntu Sleeptimer – automatisches Abschalten aktivieren

(Screenshots: Ubuntu 16.04 LTS & Timekpr 0.3.6)

Ubuntu: Tor-Browser installieren – so geht’s

Über das Tor-Netzwerk (The Onion Router) ist es möglich, seine IP-Adresse zu verschleiern. Dadurch können Sie anonym im Netz surfen und Internetsperren, wie diese vor allem in China, Nordkorea und der Türkei bestehen, relativ einfach umgehen. Um sich in das Tor-Netzwerk einzuwählen, benötigen Sie eine Software, welche selbstredend auch unter Linux-Distributionen wie Ubuntu oder Debian verfügbar ist. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie mit Ubuntu innerhalb des Tor-Netzwerks surfen können und was Sie dabei beachten müssen.

Was ist Tor?

Bild von Ubuntu Tor-BrowserDas Tor-Netzwerk dient dazu, seinen digitalen Fingerabdruck (IP-Adresse, Provider, Herkunftsland, etc.) zu vernebeln. Dazu wird mit einer Zugangssoftware, wie dem kostenlosen Tor-Browser, eine verschlüsselte Verbindung zu einem Tor-Server aufgebaut. Die angeforderten Datenpakete werden ab sofort an verschiedene Tor-Knoten, die in den unterschiedlichsten Ländern liegen können, durchgereicht. Am Ende steht ein sogenannter Exit-Knotenpunkt, der die Datenpakete als letzte identifizierbare Stelle weitergibt.

In der Theorie ist es damit unmöglich, eine Verbindung zurückzuverfolgen. Seit spätestens 2013 ist jedoch allgemein bekannt, dass das Tor-Netzwerk mit NSA-Rechnern kompromittiert ist.

Laut den entsprechenden Enthüllungen, sind jede Menge der Rechner unter der Kontrolle der NSA. […] Wenn wir nun unseren Traffic beobachten dann sehen wir, dass die Daten durch einige NSA-Rechner gehen.

SemperVideo: TOR und die NSA. youtube.com (02/2016).

Generell ist davon auszugehen, dass das gesamte Tor-Umfeld von der NSA und dessen Helfern dank der Software XKeyscore streng überwacht wird.

Denn nicht nur Dauernutzer dieser Anonymisierungssoftware werden zum Ziel des Geheimdienstes. Jeder, der die offizielle Torwebseite besucht und sich lediglich informieren will, wird markiert.

Kampf, Lena, Goetz, John & Kabisch, Volkmar: Quellcode entschlüsselt: Beweis für NSA-Spionage in Deutschland. ndr.de (02/2016).

Falls Sie also Mitglied der Abu Sayyaf sind, das Paradies anstreben und einen Anschlag über das Tor-Netzwerk planen, wird der Himmelsweg höchstwahrscheinlich über ein CIA-Foltergefängnis führen.

Was bringt der Tor-Browser?

Screenshot von Tor-Browser unter Ubuntu

Auf den ersten Blick sieht der Tor-Browser unter Ubuntu aus wie ein gewöhnlicher Mozilla Firefox. Vorinstallierte Plug-ins sind NoScript und HTTPS-Everywhere.

  • Mit dem Tor-Browser können Sie also nicht nur relativ anonym, sondern auch sicher surfen. Auf jeden Fall sind Sie vor Malware und Cookies, die eventuell von Webseiten auf Ihrem Rechner gespeichert werden sollen, geschützt.

Des Weiteren kann es vorkommen, dass die Regierungen einzelner Nationalstaaten die Internetprovider dazu zwingen, Webseiten zu sperren.

Turkey has blocked access to YouTube, just a week after the country blocked Twitter, and only three days ahead of local elections in the country.

Franceschi-Bicchierai, Lorenzo: Turkey Blocks Access to YouTube. mashable.com (02/2016).

  • Mit einer IP-Adresse Ihres Landes wären diese Dienste dann nicht aufrufbar. Mithilfe des Tor-Browsers könnten Sie diese Internetsperren problemlos umgehen.

Tipp: Gleiches gilt für die GEMA-Sperre auf YouTube.

Wie Sie in der Bildershow erkennen können, ist mein Exit-Knotenpunkt in den USA. Ich greife demnach auf YouTube mit einer amerikanischen IP-Adresse zu und bekomme deshalb nicht die deutschsprachige Startseite zu Gesicht. Würde ich jetzt beispielsweise ein Musikvideo aufrufen, welches der GEMA-Sperre unterliegt, könnte ich es mithilfe des Tor-Browsers ansehen.

  • Der Tor-Browser unter Ubuntu kann YouTube-Videos im HTML5-Format mit einer Qualität von 360p abspielen.

Die Internetgeschwindigkeit ist bei all diesen Szenarien mehr als ausreichend.

Screenshot von Internetgeschwindigkeit des Tor-Browsers

Die Upload-Geschwindigkeit ist also kein Hindernis, sollten Sie gestohlene Dokumente etwas anonymer auf eine Leakplattform hochladen wollen.

Tor-Browser unter Ubuntu installieren – Anleitung

  1. Surfen Sie auf die offizielle Tor-Webseite und wählen Sie GNU/Linux sowie Ihre Bit-Version aus.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Download“ und laden Sie das Datenpaket herunter.
  3. Öffnen Sie ein Terminal-Fenster und navigieren Sie mit cd Downloads in Ihren Download-Ordner.
  4. Entpacken Sie das Archiv mit tar -xvf tor-browser-linux64-5.5.1_en-US.tar.xz. Bei dem Befehl müssen Sie selbstverständlich Ihre Versionsnummer anpassen.
  5. Hinweis: Den entpackten Ordner in Ihrem Download-Verzeichnis können Sie nun ausschneiden und frei innerhalb Ihrer Verzeichnisse bewegen.
  6. Navigieren Sie nun in Ihren entpackten Tor-Ordner mithilfe des Terminal-Fensters.
  7. Sie starten den Tor-Browser mit ./start-tor-browser.desktop.

Screenshot von Ubuntu-Befehlen zum Starten des Tor-Browsers

Wichtig: Die Installationsschritte sind einmalig. Der Tor-Browser wird sich ab sofort völlig automatisch aktualisieren.

Fazit

Mit einem Internetanschluss innerhalb der BRD ist es meiner Meinung nach noch nicht notwendig, dauerhaft mit dem Tor-Browser zu surfen. Generell ist ein verantwortungsvoller Umgang mit diesem Werkzeug sinnvoll, damit die Bandbreite den Menschen zur Verfügung steht, die stark von Internetsperren betroffen sind.

Ich nutze den Tor-Browser hauptsächlich als Proxy, um mich auf der amerikanischen Version von Amazon über Hardwarepreise zu informieren.

Verwandte Themen:

Ubuntu-Verzeichnis komplett verschlüsseln – Anleitung
Braucht man für Ubuntu ein Antivirenprogramm?

(Screenshots: Tor-Browser 5.5.1 unter Kubuntu 14.04.3 LTS)