Kilobyte: Das Ubuntu Handbuch mit Anleitungen

Radio in Ubuntu hören - VLC Player kennenlernen

Wer eine Linux-Distribution wie Ubun­tu oder De­bi­an als Be­triebs­sys­tem nutzt und ger­ne In­ter­net­ra­dio hört, hat prin­zi­pi­ell vie­le Mög­lich­kei­ten. Die ein­fachs­te Op­ti­on wäre es, den Ra­dio­sen­der über die Web­sei­te des Be­trei­bers an­zu­hö­ren. Lei­der muss da­für im­mer ein Brow­ser­fens­ter ge­öff­net sein, au­ßer­dem sind die Ra­dio­web­sei­ten meis­tens stark mit Wer­bung und Tra­ckern über­la­den und ein Sen­der­wech­sel ist auch sehr um­ständ­lich. Wuss­ten Sie, dass Sie mit dem po­pu­lä­ren VLC Play­er auch Ra­dio hö­ren kön­nen? Hier er­fah­ren Sie wie das geht und war­um die­ser Play­er so­gar bes­ser als die be­lieb­te Ubuntu-Standardsoftware Ra­dio Tray ist.

VLC ist bestes Ubuntu Radio

Ubuntu MusikIm Ver­gleich zu Ra­dio Tray hat der VLC Play­er eine Viel­zahl an Vor­tei­len. Wie in der Vi­deo­wie­der­ga­be auch, kann der VLC Play­er so gut wie alle Online-Radio-Codecs wie­der­ge­ben. Egal, ob .mp3, .aac, .m3u, .oog oder .asx, die Soft­ware sorgt im­mer für eine her­vor­ra­gen­de Wie­der­ga­be­qua­li­tät. Hin­zu­kommt eine rie­si­ge Bi­blio­thek mit vor­in­stal­lier­ten Ra­dio­sta­tio­nen. Zwar ver­fügt Ra­dio Tray auch über eine klei­ne Aus­wahl an Sen­dern, da­von sind je­doch un­ge­fähr 50% nicht mehr funk­ti­ons­fä­hig.

  • Die zahl­rei­chen vor­in­stal­lier­ten Ra­dio­sen­der des VLC Play­ers wer­den au­to­ma­tisch er­wei­tert und ge­war­tet. Das be­deu­tet, soll­te ein Sen­der sei­nen Dienst ein­stel­len, wird die­ser mit der Zeit ohne Ihr zu­tun ent­fernt.
  • Selbst­ver­ständ­lich ist es eben­so mög­lich, ei­ge­ne Radio-Streams in sei­ne Da­ten­bank mit auf­zu­neh­men.
  • Der VLC Play­er ge­hört zu den of­fi­zi­el­len Repo­si­to­ries von Ubun­tu und De­bi­an. Dies be­deu­tet, dass die Soft­ware nach der In­stal­la­ti­on au­to­ma­tisch über die Update-Funktion ak­tua­li­siert wird.
  • Zu­dem soll­te der VLC Play­er auf­grund der her­vor­ra­gen­den Codec-Unterstützung und dem weit­rei­chen­den Funk­ti­ons­um­fang oh­ne­hin Ihre Stan­dard­wie­der­ga­be­soft­ware im Vi­deobe­reich sein. So­mit schla­gen Sie mit ei­nem Pro­gramm zwei Flie­gen mit ei­ner Klap­pe und spa­ren Spei­cher­platz.

Radio hören mit dem VLC Player

Um mit der Free­ware Ra­dio hö­ren zu kön­nen, muss die­se na­tür­lich auf Ih­rem Sys­tem in­stal­liert sein. Öff­nen Sie dazu ein Terminal-Fenster und ge­ben Sie sudo apt-get install vlc ein. Star­ten Sie nach der In­stal­la­ti­on den Play­er über die Ubun­tu Dash-Startseite und drü­cken Sie die Tas­ten­kom­bi­na­ti­on Strg + L. Su­chen Sie gleich dar­auf in der lin­ken Spal­te das Menü „In­ter­net”.

Screenshot vom VLC Player Icecast Radio Directory

Kli­cken Sie wei­ter auf das Un­ter­me­nü „Ice­cast Ra­dio Di­rec­to­ry” und war­ten Sie ei­nen Mo­ment. Na­tür­lich be­nö­ti­gen Sie da­für eine be­stehen­de In­ter­net­ver­bin­dung.

  • In der rech­ten Spal­te er­schei­nen nun Zei­le für Zei­le na­tio­na­le und in­ter­na­tio­na­le Ra­dio­sen­der. Kli­cken Sie den ge­wünsch­ten Ein­trag mit der rech­ten Maus­tas­te an und be­stä­ti­gen Sie mit „Wie­der­ga­be”. Dar­auf­hin wird der Stream um­ge­hend ab­ge­spielt.

Eigene Radiodatenbank speichern

Falls Sie ei­nen be­stimm­ten Lieb­lings­sen­der ha­ben bzw. die vor­in­stal­lier­ten Ra­dio­sta­tio­nen nicht Ih­ren Ge­schmack tref­fen, kön­nen Sie auch ei­ge­ne Sen­der hin­zu­fü­gen.

Screenshot von VLC Player "Erweitertes Öffnen"

  • Mar­kie­ren Sie da­für in der lin­ken Spal­te das Menü „Me­di­en­bi­blio­thek”.
  • Kli­cken Sie dar­auf­fol­gend mit der rech­ten Maus­tas­te in die rech­te freie Spal­te des VLC Play­ers und na­vi­gie­ren Sie da­nach in den Me­nü­punkt „Er­wei­ter­tes Öff­nen”.
  • Wäh­len Sie an­schlie­ßend im sich öff­nen­den Fens­ter den Rei­ter „Netz­werk” aus.

Screenshot vom VLC Player Menü - Netzwerkprotokoll

  • Ge­ben Sie jetzt die IP-Adresse zu Ih­rem ge­wünsch­ten Ra­dio­sen­der ein und be­stä­ti­gen Sie rechts un­ten mit „An­hän­gen”.
  • Der an­ge­häng­te Ra­dio­sen­der bleibt von nun an im Menü „Me­di­en­bi­blio­thek” ge­spei­chert.

Wie Sie se­hen, ist es mit die­ser Me­tho­de sehr ein­fach, Ihre ei­ge­ne Ra­dio­da­ten­bank im VLC Play­er zu spei­chern.

Internetradio aufnehmen unter Ubuntu

Der VLC Play­er bie­tet gleich­zei­tig die Mög­lich­keit, das ge­stream­te In­ter­net­ra­dio auf­zu­neh­men.

Bild vom Aufnahmeknopf des VLC Players

Ak­ti­vie­ren Sie dazu den VLC Play­er, so­dass die­ser im Vor­der­grund er­scheint.

  • Kli­cken Sie oben auf den Rei­ter „An­sicht” und wei­ter auf „Er­wei­ter­te Steue­rung”. Der VLC Play­er wur­de nun um eine klei­ne Leis­te mit ei­nem Auf­nah­me­sym­bol er­wei­tert.
  • So­bald Sie auf die­se kreis­för­mi­ge Schalt­flä­che kli­cken, wird das In­ter­net­ra­dio auf­ge­zeich­net.
  • Zum Be­en­den kli­cken Sie er­neut auf das Auf­nah­me­sym­bol. Die fer­ti­ge Da­tei be­fin­det sich un­ter Ubun­tu in Ih­rem per­sön­li­chen Ord­ner „Mu­sik”.

Mit dem VLC Play­er müss­ten Sie auf­ge­nom­me­ne Mu­sik also nicht ein­mal schnei­den.

Über die­se Me­tho­de an ak­tu­el­le Mu­sik für Ih­ren MP3-Player zu kom­men ist üb­ri­gens völ­lig le­gal.

Nach dem ak­tu­ell gül­ti­gen Ur­he­ber­recht ist das Er­stel­len ei­ner Pri­vat­ko­pie elek­tro­ni­scher Me­di­en - also auch ei­ner Ra­dio­sen­dung, die als Stream im Netz aus­ge­strahlt wird - voll­kom­men le­gal.

Franz, Mar­kus: Radio-Stream mit­schnei­den. netzwelt.de (12/2014).

Fazit

Ich wäre nie auf die Idee ge­kom­men, eine An­lei­tung über die­ses The­ma zu schrei­ben, wenn mich ein lang­jäh­ri­ger Freund, der vor Kur­zem auf Ubun­tu um­ge­stie­gen ist, nicht um Rat ge­fragt hät­te. Lus­ti­ger­wei­se ist er je­mand, der sich sehr gut mit Com­pu­tern und Soft­ware aus­kennt und den VLC Play­er be­stimmt schon seit zehn Jah­ren be­nutzt. Die Ra­dio­funk­ti­on war ihm je­doch bis­her völ­lig un­be­kannt. Ich freue mich sehr, dass er durch mich neue Sei­ten sei­ner Lieb­lings­wie­der­ga­be­soft­ware ken­nen­ge­lernt hat.

Ver­wand­te The­men:

KRa­dio: Ubuntu-Software für Ra­dio­en­thu­si­as­ten
AceStream un­ter Ubun­tu 14.04 LTS in­stal­lie­ren - so geht’s

(Screen­shots: VLC Play­er 2.2.2 in Ubun­tu 16.04 LTS)

Mein Name ist Sa­scha, das In­ter­net und ich sind seit 1997 gute Freun­de. Es gibt mir En­ter­tain­ment, Mo­ne­ten und Lie­be, da­für gebe ich ihm seit 2009 viel­sei­ti­ge, mul­ti­me­dia­le An­lei­tun­gen auf den ver­schie­dens­ten Prä­sen­zen. Wäre ich nicht Web­wor­ker, wür­de ich wahr­schein­lich für die Ca­mor­ra das Heim­netz­werk auf De­bi­an um­stel­len und ver­wal­ten. Als Fa­mi­li­en­mensch lie­be ich näm­lich Süd­ita­li­en, das dor­ti­ge Es­sen und die spät­abend­li­chen Ar­beits­zei­ten.


Kategorie: Anleitung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*