Kilobyte: Das Ubuntu Handbuch mit Anleitungen

Internetgeschwindigkeit mit Ubuntu messen

Deutsch­land ist in Sa­chen In­ter­net­zu­gang ein Hoch­preis­land. Ein 100 Mbit/s An­schluss kos­tet hier­zu­lan­de un­ge­fähr 40,00 Euro und in Frank­reich 30,00 Euro. Dies hat je­doch nichts mit der Netz­qua­li­tät zu tun, denn die In­itia­ti­ve Netz­qua­li­tät ver­öf­fent­lich­te in de­ren Ab­schluss­be­richt für 2013, dass nur 75% der ge­buch­ten In­ter­net­ge­schwin­dig­keit beim Kun­den an­ka­men. Die­ser Um­stand wur­de je­doch als gro­ßer Er­folg ver­bucht, schließ­lich ka­men die Jah­re zu­vor durch­schnitt­lich nur 70% an. In Ubun­tu ha­ben Sie die Mög­lich­keit, ohne den Ein­satz ei­nes In­ter­net­brow­sers, Ihre In­ter­net­ge­schwin­dig­keit punkt­ge­nau zu mes­sen und zu ver­glei­chen.

Ubuntu wertet Internetgeschwindigkeit aus

Für die Aus­wer­tung Ih­rer In­ter­net­con­nec­tion be­nö­tigt Ubun­tu die Ap­pli­ka­ti­on speedtest-cli, wel­che rein über das Ter­mi­nal be­dient wird und da­mit über kei­ne gra­fi­sche Be­nut­zer­ober­flä­che ver­fügt. Das Pro­gramm muss nicht in­stal­liert wer­den, zum La­den des Mess­tools ge­hen Sie wie folgt vor:

  1. Öff­nen Sie ein Ubun­tu Terminal-Fenster.
  2. La­den Sie speedtest-cli mit wget -O speedtest-cli https://raw.github.com/sivel/speedtest-cli/master/speedtest_cli.py auf Ihre Fest­plat­te her­un­ter.
  3. Ver­ge­ben Sie Zu­griffs­rech­te mit chmod +x speedtest-cli.
  4. Die Mes­sung der In­ter­net­ge­schwin­dig­keit star­ten Sie mit: ./speedtest-cli.

Auswertung des Messergebnisses

Der An­schluss mei­ner Mes­sung ist von Ka­bel Deutsch­land, die ge­buch­te Down­loadra­te sind 100 Mbit/s.

Screenshot vom Testen des DSL-Speeds unter Ubuntu

Über das Ubuntu-Terminal wer­tet speedtest-cli fol­gen­de Va­ria­blen aus:

  • Ent­fer­nung zum nächs­ten Ein­wahl­kno­ten. Die­ser lag bei mir zwei­mal um die 100 Ki­lo­me­ter weit ent­fernt.
  • Die Ping. Das ist die Ge­schwin­dig­keit, wie lan­ge ein Da­ten­pa­ket von mir bis zum Ein­wahl­kno­ten be­nö­tigt. Mit durch­schnitt­lich 39 ms ist das ein mit­tel­präch­ti­ger Wert.
  • Die Down­load­ge­schwin­dig­keit. Die­se liegt bei mir un­ge­fähr bei 74 Mbit/s. Ich bin da­mit ein Pro­zent un­ter dem Durch­schnitt, den die In­itia­ti­ve Netz­qua­li­tät er­rech­ne­te.
  • Die Upload­ge­schwin­dig­keit. Die­se ist mit durch­schnitt­lich 5,9 Mbit/s für mein ge­buch­tes Pa­ket sehr gut.

Das Er­geb­nis spie­gelt also mei­ne kor­rek­te In­ter­net­ge­schwin­dig­keit wie­der.

Vergleich mit Browsertest

Kurz dar­auf wie­der­hol­te ich die Mes­sung mit dem Ser­vice von speedtest.net. Ich wähl­te ma­nu­ell ei­nen Test­ser­ver in Nürn­berg, um mein Ubuntu-Messergebnis ver­glei­chen zu kön­nen.

Screenshot von Messergebnis Kabel Deutschland

Bei die­sem Mess­ergeb­nis hat­te ich eine et­was bes­se­re Ping, wel­che je­doch im­mer noch mit­tel­präch­tig ist, da­für 10 Mbit/s mehr Down­load­ge­schwin­dig­keit. Ich habe den Test auf speedtest.net fünf­mal auf dem­sel­ben Test­ser­ver wie­der­holt und fünf­mal ein stark ab­wei­chen­des Mess­ergeb­nis er­hal­ten. Vor al­lem die ge­mes­se­ne Down­load­ge­schwin­dig­keit pen­del­te zwi­schen 78 und 91 Mbit/s.

Vorteile von speedtest-cli Terminal-Messung

  • Die Mess­ergeb­nis­se sind kon­stant. Ab­wei­chun­gen lie­gen bei mei­ner An­schluss­art bei ma­xi­mal 2 Mbit/s, was völ­lig nor­mal ist.
  • Sie be­nö­ti­gen kei­ne Browser-Plugins wie Flash, um ei­nen Ge­schwin­dig­keits­test aus­zu­füh­ren.
  • Sie wis­sen nicht in­wie­fern die An­bie­ter von Speedtest-Seiten die Er­geb­nis­se nach oben oder nach un­ten rech­nen.
Fazit

An­ge­nom­men ich läge 22% un­ter mei­ner ge­buch­ten Down­loadra­te, könn­te ich den­noch nichts ma­chen. Ka­bel Deutsch­land hat in mei­ner Re­gi­on ein Mo­no­pol auf In­ter­net­ge­schwin­dig­kei­ten jen­seits der 20 Mbit/s. Ich könn­te das Un­ter­neh­men so lan­ge drang­sa­lie­ren, bis die­se mich aus dem Ver­trag las­sen und hät­te dann statt 78 Mbit/s viel­leicht 10 Mbit/s von der Te­le­kom bei ge­buch­ten 16 Mbit/s. Wie Sie se­hen, gibt es in Deutsch­land in Sa­chen In­ter­net kei­nen Wett­be­werb.

Des­halb sehe ich es von der an­de­ren Sei­te. Dank der Ubuntu-Applikation speedtest-cli weiß ich, dass mein In­ter­net­an­bie­ter un­ge­fähr 78% der ge­buch­ten Ge­schwin­dig­keit lie­fert, ob­wohl er weiß, dass ich kei­ne Al­ter­na­ti­ve habe. Ich bin also sehr glück­lich da­mit.

Ver­wand­te The­men:

Was sind Internet-Cookies?
Ubun­tu: Mit dem Tor-Browser sur­fen - so geht’s

(Screen­shots: Ter­mi­nal Ku­bun­tu 14.04.4 LTS und speedtest.net)

Mein Name ist Sa­scha, das In­ter­net und ich sind seit 1997 gute Freun­de. Es gibt mir En­ter­tain­ment, Mo­ne­ten und Lie­be, da­für gebe ich ihm seit 2009 viel­sei­ti­ge, mul­ti­me­dia­le An­lei­tun­gen auf den ver­schie­dens­ten Prä­sen­zen. Wäre ich nicht Web­wor­ker, wür­de ich wahr­schein­lich für die Ca­mor­ra das Heim­netz­werk auf De­bi­an um­stel­len und ver­wal­ten. Als Fa­mi­li­en­mensch lie­be ich näm­lich Süd­ita­li­en, das dor­ti­ge Es­sen und die spät­abend­li­chen Ar­beits­zei­ten.


Kategorie: Anleitung
  • Lucas sagt:

    Hi Sa­scha, die Test­op­ti­on ist sehr geil, dan­ke! Ich bin bei Hanse­net und hab je nach Ta­ges­zeit Schwan­kun­gen von 50%. Das mit dem Wett­be­werb stimmt beim Ka­bel. Wo KD ist, ist kein an­de­rer Ka­bel­an­bie­ter. Bei ADSL sieht das an­ders aus. Wo­bei ja alle bei der Te­le­kom mie­ten und dann re­sel­len aus­ser die Stadt­wer­ke. Naja, ge­ne­rell ist Deutsch­land in Sa­chen Netz­aus­bau ein Schwel­len­land. Du hast ge­schrie­ben das Deutsch­land in der EU die teu­ers­ten Prei­se fürs In­ter­net hat, das mag stim­men aber kein Ver­gleich zu den USA. Ich bin halb­ame­ri­ka­ner und mein Va­ter zahlt 250$ wo­bei da dann noch Pay TV (HBO) mit drin ist aber trotz­dem we­sent­lich teu­rer. Dein Blog hier ist cool, ich be­nut­ze seit ei­nem Jahr jetzt Ubun­tu und bin sehr glück­lich da­mit.

  • Morati sagt:

    Hey zu­sam­men! Dan­ke für die coo­le An­lei­tung, bei mir kom­men auch bes­se­re bzw. ste­ti­ge­re Mess­ergeb­nis­se zu­sam­men als bei den Speed­tests aus dem Web. Ich bin bei Vo­da­fone und hab VDSL50 an­kom­men tun aber nur 26. Kei­ne Ah­nung was man da ma­chen kann ich bin froh das ich über­haupt so viel Band­brei­te habe, hat­te bis­her näm­lich nur 6. Zu Ka­bel Deutsch­land woll­te ich nicht ge­hen, weil ich mal ge­le­sen habe, dass sich da vie­le Be­nut­zer eine Lei­tung tei­len und man je nach Ta­ges­zeit un­ter­schied­li­che Band­brei­ten hat. Wenn ich mir so dei­ne Mess­ergeb­nis­se an­schaue bin ich jetzt je­doch schon et­was nei­disch und är­ge­re mich über mein VDSL. Schö­ne Sei­te üb­ri­gens - Greetz Mo­ra­ti.

  • FDM001 sagt:

    Hal­lo ich nut­ze seit knapp ei­nem Jahr Ubun­tu im Büro und bin be­geis­tert. Als Fo­to­graf muss ich oft Gi­ga­byte­wei­se Fo­tos zu Kun­den schi­cken oder in eine On­line Gal­le­rie la­den und bin am ver­zwei­feln. Ich bin bei der tcom und habe vdsl25, weil mehr bei mir nicht mög­lich ist. Ich zah­le mit Te­le­fon fast 80€ und habe Vor­mit­tags, also im­mer wenn ich am meis­ten on­line ar­bei­te, eine Down­load­ge­schwin­dig­keit die DSL 12000 ent­sprä­che. Ich habs jetzt mal mit dem Tool hier aus der An­lei­tung ver­sucht und das be­stä­tigt mir, dass ich auf ma­xi­mal DSL 18000 käme. Ich fin­de das so är­ger­lich wenn ich die gan­ze Nacht den Com­pu­ter an­las­sen muss um Bil­der up­zu­loa­den. Mir feh­len aber echt die Al­ter­na­ti­ven, Ka­bel Deutsch­land gibts bei mir nicht und vdsl25 ist schon das schnells­te ...

  • LaRs sagt:

    Ka­bel Deutsch­land - Ber­lin Fried­richs­hain, ge­bucht und be­zahlt 100k an­kom­men tun tags­über 70k und ab 20 Uhr mit viel Glück 30k. Wenn man am Tag mehr als 60 GB down­gel­oa­det hat geht fast gar nichts mehr. Nein ich bin kein File­shea­rer ich schaue nur oft Fil­me in Online-Mediatheken und auf You­Tube und über­schrei­te die­ses Li­mit min­des­tens 3x die Wo­che. Ma­chen kann auch ich nichts. Selbst in Ber­lin gibt es au­ßer KD kei­nen An­bie­ter der zu­ver­läs­sig über 70k lie­fern kann. Ich habe mich schon et­li­che male te­le­fo­nisch und schrift­lich be­schwert we­gen der Sper­re bzw. der schlech­ten Lei­tung am Abend, pas­siert ist nie was, denn KD weiß auch das bei mir kein an­de­rer An­bie­ter schnel­les In­ter­net lie­fern kann.

    In­ter­net­band­brei­te ist so­ooo wich­tig und wird im­mer wich­ti­ger und was ma­chen die Deut­schen? Dros­seln und un­ter­gra­ben die Netz­neu­tra­li­tät.

  • Jason sagt:

    Gran­dio­ses Tool - schö­nes Tu­to­ri­al hat mir ge­zeigt, dass ich viel zu viel zah­le 🙂
    Wie mei­ne Vor­red­ner be­kom­me ich von mei­ner ge­buch­ten 20.000er Lei­tung von Ca­bel­surf ma­xi­mal 14.000. Ach­ja ich woh­ne nicht auf dem Land, son­dern mit­ten in Mün­chen. Hat­te vor­her ADSL von Mnet und das war noch ka­ta­stro­pha­ler. Es ist wirk­lich trau­rig und man ist so macht­los. Mein Bru­der wohnt in der Schweiz, dort ist die In­fra­struk­tur we­sent­lich bes­ser auch wenn das In­ter­net ver­hält­nis­mä­ßig teu­er ist. Er hat 80.000 ge­bucht und 92.000 kom­men an, es kann also auch mal in die an­de­re Rich­tung ge­hen nur in Deutsch­land nicht.

  • Clemens sagt:

    How­dy Leutz, es ist echt im­mer wie­der er­staun­lich zu le­sen wie schlecht in Deutsch­land die In­ter­net­leis­tung ist. Mir geht es lei­der ge­nau­so, ich habe von T-Online VDSL50. Ich muss­te fast ein Jahr war­ten bis ein Platz in dem Telekom-Kasten in mei­ner Stra­ße frei wur­de und kom­me auf höchs­tens 31.000. Da muss dann aber auch schon al­les stim­men.

    Okay vor­her hat­te ich nur DSL 6000 von da­her ist es für mich jetzt als hät­te ich ein an­de­res In­ter­net 🙂 aber nur weil ich ein biss­chen mehr als VDSL25 habe, zah­le ich halt viel mehr. Kei­ne Ah­nung war­um so­was er­laubt ist.

    Dan­ke für die An­lei­tung, lei­der wird auch ohne gra­fi­sche Ober­flä­che mei­ne Ge­schwin­dig­keit nicht schnel­ler 🙁 Grü­ße aus Pa­der­born - Cle­mens.

  • E. Freuwört sagt:

    Hi Leutz, ich bin Pend­ler und woh­ne in Lin­dau und in der Nähe von Ba­sel bei mei­ner Freun­din. Ich kann dem Kom­men­tar von Ja­son nur zu­stim­men. In Lin­dau bin ich bei der Te­le­kom und habe noch ei­nen al­ten DSL 16000 An­schluss wo­bei nie mehr wie 9000 an­kom­men. Bei mir ist zwar VDSL mög­lich, aber nur 25000. In Ba­sel hat mei­ne Freun­din Ka­bel­in­ter­net mit 125 Mbits von upc ca­ble­com. Sie be­zahlt um­ge­rech­net 57 Euro es kom­men je­doch weit mehr an. Die Deut­schen wer­den wie im­mer ab­ge­zockt.

  • Lukki sagt:

    Also ich habe das jetzt in­stal­liert be­kom­men in Ubun­tu 14 aber das kann nicht sein. Ich bin bei o2 und habe VDSL mit 50.000 KBit/s. Egal wann ich den Speed­test aus­füh­re kom­men aber nur 22,55 Mbit/s an. Im Prin­zip brau­che ich die 50 gar nicht weil ich das In­ter­net nur pri­vat nut­ze aber war­um zah­le ich dann für den Ta­rif wenn ich nur die Hälf­te an Leis­tung be­kom­me? Ich wer­de wohl mal bei o2 Dampf ma­chen müs­sen...

  • Arran Tree-Gardener sagt:

    Vie­len Dank. Hier mal mein Ergebnis:arran@14:~$ ./speedtest-cli
    Re­trie­ving speedtest.net con­fi­gu­ra­ti­on...
    Re­trie­ving speedtest.net ser­ver list...
    Tes­ting from Scot­net (217.16.215.254)...
    Selec­ting best ser­ver ba­sed on la­ten­cy...
    Hosted by Vo­da­fone UK (Lon­don) [2.56 km]: 87.673 ms
    Tes­ting down­load speed........................................
    Down­load: 0.46 Mbit/s
    Tes­ting upload speed..................................................
    Upload: 0.24 Mbit/s
    arran@14:~$
    Ja, das ist bru­ta­le Wirk­lich­keit auf al­len schot­ti­schen In­seln wie von 95% der länd­li­chen Be­völ­ke­rung.

    Ich hät­te noch ei­nen Tipp oder Bit­te: Es wäre toll, wenn als Schluss­zei­le ein Timestamp mit Da­tum mit­ge­lie­fert wür­de.

  • Willi sagt:

    Hal­lo zu­sam­men, gibt es eine Mög­lich­keit die Wlan-Geschwindigkeit ana­log zu mes­sen, da­mit man für die LTE Box den op­ti­ma­len Platz su­chen kann? Dan­ke W.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*