Bild von FirmenlogoKilobyte ist ein Infoportal, für Webworker, Software Anleitungen und Internetliebhaber, verfügt über 213 Artikel aus den Themenbereichen Ubuntu Anleitungen, Hardware Anleitungen, Netzfragen, Open Source sowie Anleitungen für soziale Netzwerke. Dankeschön für 582 Kommentare und Ihren Besuch.

Anleitungen vom Webworker

Internetgeschwindigkeit mit Ubuntu messen

Deutschland ist in Sachen Internetzugang ein Hochpreisland. Ein 100 Mbit/s Anschluss kostet hierzulande ungefähr 40,00 Euro und in Frankreich 30,00 Euro. Dies hat jedoch nichts mit der Netzqualität zu tun, denn die Initiative Netzqualität veröffentlichte in deren Abschlussbericht für 2013, dass nur 75% der gebuchten Internetgeschwindigkeit beim Kunden ankamen. Dieser Umstand wurde jedoch als großer Erfolg verbucht, schließlich kamen die Jahre zuvor durchschnittlich nur 70% an. In Ubuntu haben Sie die Möglichkeit, ohne den Einsatz eines Internetbrowsers, Ihre Internetgeschwindigkeit punktgenau zu messen und zu vergleichen.

Ubuntu wertet Internetgeschwindigkeit aus

Für die Auswertung Ihrer Internetconnection benötigt Ubuntu die Applikation speedtest-cli, welche rein über das Terminal bedient wird und damit über keine grafische Benutzeroberfläche verfügt. Das Programm muss nicht installiert werden, zum Laden des Messtools gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie ein Ubuntu Terminal-Fenster.
  2. Laden Sie speedtest-cli mit wget -O speedtest-cli https://raw.github.com/sivel/speedtest-cli/master/speedtest_cli.py auf Ihre Festplatte herunter.
  3. Vergeben Sie Zugriffsrechte mit chmod +x speedtest-cli.
  4. Die Messung der Internetgeschwindigkeit starten Sie mit: ./speedtest-cli.

Auswertung des Messergebnisses

Der Anschluss meiner Messung ist von Kabel Deutschland, die gebuchte Downloadrate sind 100 Mbit/s.

Screenshot vom Testen des DSL-Speeds unter Ubuntu

Über das Ubuntu-Terminal wertet speedtest-cli folgende Variablen aus:

  • Entfernung zum nächsten Einwahlknoten. Dieser lag bei mir zweimal um die 100 Kilometer weit entfernt.
  • Die Ping. Das ist die Geschwindigkeit, wie lange ein Datenpaket von mir bis zum Einwahlknoten benötigt. Mit durchschnittlich 39 ms ist das ein mittelprächtiger Wert.
  • Die Downloadgeschwindigkeit. Diese liegt bei mir ungefähr bei 74 Mbit/s. Ich bin damit ein Prozent unter dem Durchschnitt, den die Initiative Netzqualität errechnete.
  • Die Uploadgeschwindigkeit. Diese ist mit durchschnittlich 5,9 Mbit/s für mein gebuchtes Paket sehr gut.

Das Ergebnis spiegelt also meine korrekte Internetgeschwindigkeit wieder.

Vergleich mit Browsertest

Kurz darauf wiederholte ich die Messung mit dem Service von speedtest.net. Ich wählte manuell einen Testserver in Nürnberg, um mein Ubuntu-Messergebnis vergleichen zu können.

Screenshot von Messergebnis Kabel Deutschland

Bei diesem Messergebnis hatte ich eine etwas bessere Ping, welche jedoch immer noch mittelprächtig ist, dafür 10 Mbit/s mehr Downloadgeschwindigkeit. Ich habe den Test auf speedtest.net fünfmal auf demselben Testserver wiederholt und fünfmal ein stark abweichendes Messergebnis erhalten. Vor allem die gemessene Downloadgeschwindigkeit pendelte zwischen 78 und 91 Mbit/s.

Vorteile von speedtest-cli Terminal-Messung

  • Die Messergebnisse sind konstant. Abweichungen liegen bei meiner Anschlussart bei maximal 2 Mbit/s, was völlig normal ist.
  • Sie benötigen keine Browser-Plugins wie Flash, um einen Geschwindigkeitstest auszuführen.
  • Sie wissen nicht inwiefern die Anbieter von Speedtest-Seiten die Ergebnisse nach oben oder nach unten rechnen.
Fazit

Angenommen ich läge 22% unter meiner gebuchten Downloadrate, könnte ich dennoch nichts machen. Kabel Deutschland hat in meiner Region ein Monopol auf Internetgeschwindigkeiten jenseits der 20 Mbit/s. Ich könnte das Unternehmen so lange drangsalieren, bis diese mich aus dem Vertrag lassen und hätte dann statt 78 Mbit/s vielleicht 10 Mbit/s von der Telekom bei gebuchten 16 Mbit/s. Wie Sie sehen, gibt es in Deutschland in Sachen Internet keinen Wettbewerb.

Deshalb sehe ich es von der anderen Seite. Dank der Ubuntu-Applikation speedtest-cli weiß ich, dass mein Internetanbieter ungefähr 78% der gebuchten Geschwindigkeit liefert, obwohl er weiß, dass ich keine Alternative habe. Ich bin also sehr glücklich damit.

Verwandte Themen:

Was sind Internet-Cookies?
Ubuntu: Mit dem Tor-Browser surfen – so geht’s

(Screenshots: Terminal Kubuntu 14.04.4 LTS und speedtest.net)

Mein Name ist Sascha, das Internet und ich sind seit 1997 gute Freunde. Es gibt mir Entertainment, Moneten und Liebe, dafür gebe ich ihm seit 2009 vielseitige, multimediale Anleitungen auf den verschiedensten Präsenzen. Wäre ich nicht Webworker, würde ich wahrscheinlich für die Camorra das Heimnetzwerk auf Debian umstellen und verwalten. Als Familienmensch liebe ich nämlich Süditalien, das dortige Essen und die spätabendlichen Arbeitszeiten.


Kategorie: Anleitung
  • Lucas sagt:

    Hi Sascha, die Testoption ist sehr geil, danke! Ich bin bei Hansenet und hab je nach Tageszeit Schwankungen von 50%. Das mit dem Wettbewerb stimmt beim Kabel. Wo KD ist, ist kein anderer Kabelanbieter. Bei ADSL sieht das anders aus. Wobei ja alle bei der Telekom mieten und dann resellen ausser die Stadtwerke. Naja, generell ist Deutschland in Sachen Netzausbau ein Schwellenland. Du hast geschrieben das Deutschland in der EU die teuersten Preise fürs Internet hat, das mag stimmen aber kein Vergleich zu den USA. Ich bin halbamerikaner und mein Vater zahlt 250$ wobei da dann noch Pay TV (HBO) mit drin ist aber trotzdem wesentlich teurer. Dein Blog hier ist cool, ich benutze seit einem Jahr jetzt Ubuntu und bin sehr glücklich damit.

  • Morati sagt:

    Hey zusammen! Danke für die coole Anleitung, bei mir kommen auch bessere bzw. stetigere Messergebnisse zusammen als bei den Speedtests aus dem Web. Ich bin bei Vodafone und hab VDSL50 ankommen tun aber nur 26. Keine Ahnung was man da machen kann ich bin froh das ich überhaupt so viel Bandbreite habe, hatte bisher nämlich nur 6. Zu Kabel Deutschland wollte ich nicht gehen, weil ich mal gelesen habe, dass sich da viele Benutzer eine Leitung teilen und man je nach Tageszeit unterschiedliche Bandbreiten hat. Wenn ich mir so deine Messergebnisse anschaue bin ich jetzt jedoch schon etwas neidisch und ärgere mich über mein VDSL. Schöne Seite übrigens – Greetz Morati.

  • FDM001 sagt:

    Hallo ich nutze seit knapp einem Jahr Ubuntu im Büro und bin begeistert. Als Fotograf muss ich oft Gigabyteweise Fotos zu Kunden schicken oder in eine Online Gallerie laden und bin am verzweifeln. Ich bin bei der tcom und habe vdsl25, weil mehr bei mir nicht möglich ist. Ich zahle mit Telefon fast 80€ und habe Vormittags, also immer wenn ich am meisten online arbeite, eine Downloadgeschwindigkeit die DSL 12000 entspräche. Ich habs jetzt mal mit dem Tool hier aus der Anleitung versucht und das bestätigt mir, dass ich auf maximal DSL 18000 käme. Ich finde das so ärgerlich wenn ich die ganze Nacht den Computer anlassen muss um Bilder upzuloaden. Mir fehlen aber echt die Alternativen, Kabel Deutschland gibts bei mir nicht und vdsl25 ist schon das schnellste …

  • LaRs sagt:

    Kabel Deutschland – Berlin Friedrichshain, gebucht und bezahlt 100k ankommen tun tagsüber 70k und ab 20 Uhr mit viel Glück 30k. Wenn man am Tag mehr als 60 GB downgeloadet hat geht fast gar nichts mehr. Nein ich bin kein Fileshearer ich schaue nur oft Filme in Online-Mediatheken und auf YouTube und überschreite dieses Limit mindestens 3x die Woche. Machen kann auch ich nichts. Selbst in Berlin gibt es außer KD keinen Anbieter der zuverlässig über 70k liefern kann. Ich habe mich schon etliche male telefonisch und schriftlich beschwert wegen der Sperre bzw. der schlechten Leitung am Abend, passiert ist nie was, denn KD weiß auch das bei mir kein anderer Anbieter schnelles Internet liefern kann.

    Internetbandbreite ist soooo wichtig und wird immer wichtiger und was machen die Deutschen? Drosseln und untergraben die Netzneutralität.

  • Jason sagt:

    Grandioses Tool – schönes Tutorial hat mir gezeigt, dass ich viel zu viel zahle 🙂
    Wie meine Vorredner bekomme ich von meiner gebuchten 20.000er Leitung von Cabelsurf maximal 14.000. Achja ich wohne nicht auf dem Land, sondern mitten in München. Hatte vorher ADSL von Mnet und das war noch katastrophaler. Es ist wirklich traurig und man ist so machtlos. Mein Bruder wohnt in der Schweiz, dort ist die Infrastruktur wesentlich besser auch wenn das Internet verhältnismäßig teuer ist. Er hat 80.000 gebucht und 92.000 kommen an, es kann also auch mal in die andere Richtung gehen nur in Deutschland nicht.

  • Clemens sagt:

    Howdy Leutz, es ist echt immer wieder erstaunlich zu lesen wie schlecht in Deutschland die Internetleistung ist. Mir geht es leider genauso, ich habe von T-Online VDSL50. Ich musste fast ein Jahr warten bis ein Platz in dem Telekom-Kasten in meiner Straße frei wurde und komme auf höchstens 31.000. Da muss dann aber auch schon alles stimmen.

    Okay vorher hatte ich nur DSL 6000 von daher ist es für mich jetzt als hätte ich ein anderes Internet 🙂 aber nur weil ich ein bisschen mehr als VDSL25 habe, zahle ich halt viel mehr. Keine Ahnung warum sowas erlaubt ist.

    Danke für die Anleitung, leider wird auch ohne grafische Oberfläche meine Geschwindigkeit nicht schneller 🙁 Grüße aus Paderborn – Clemens.

  • E. Freuwört sagt:

    Hi Leutz, ich bin Pendler und wohne in Lindau und in der Nähe von Basel bei meiner Freundin. Ich kann dem Kommentar von Jason nur zustimmen. In Lindau bin ich bei der Telekom und habe noch einen alten DSL 16000 Anschluss wobei nie mehr wie 9000 ankommen. Bei mir ist zwar VDSL möglich, aber nur 25000. In Basel hat meine Freundin Kabelinternet mit 125 Mbits von upc cablecom. Sie bezahlt umgerechnet 57 Euro es kommen jedoch weit mehr an. Die Deutschen werden wie immer abgezockt.

  • Lukki sagt:

    Also ich habe das jetzt installiert bekommen in Ubuntu 14 aber das kann nicht sein. Ich bin bei o2 und habe VDSL mit 50.000 KBit/s. Egal wann ich den Speedtest ausführe kommen aber nur 22,55 Mbit/s an. Im Prinzip brauche ich die 50 gar nicht weil ich das Internet nur privat nutze aber warum zahle ich dann für den Tarif wenn ich nur die Hälfte an Leistung bekomme? Ich werde wohl mal bei o2 Dampf machen müssen…

  • Arran Tree-Gardener sagt:

    Vielen Dank. Hier mal mein Ergebnis:arran@14:~$ ./speedtest-cli
    Retrieving speedtest.net configuration…
    Retrieving speedtest.net server list…
    Testing from Scotnet (217.16.215.254)…
    Selecting best server based on latency…
    Hosted by Vodafone UK (London) [2.56 km]: 87.673 ms
    Testing download speed………………………………….
    Download: 0.46 Mbit/s
    Testing upload speed…………………………………………..
    Upload: 0.24 Mbit/s
    arran@14:~$
    Ja, das ist brutale Wirklichkeit auf allen schottischen Inseln wie von 95% der ländlichen Bevölkerung.

    Ich hätte noch einen Tipp oder Bitte: Es wäre toll, wenn als Schlusszeile ein Timestamp mit Datum mitgeliefert würde.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*