Bild von FirmenlogoKilobyte ist ein Infoportal, für Webworker, Software Anleitungen und Internetliebhaber, verfügt über 213 Artikel aus den Themenbereichen Ubuntu Anleitungen, Hardware Anleitungen, Netzfragen, Open Source sowie Anleitungen für soziale Netzwerke. Dankeschön für 569 Kommentare und Ihren Besuch.

Anleitungen vom Webworker

In Ubuntu Symbole ändern – Optionen

Die Benutzeroberfläche Unity, welche seit Ubuntu 11.04 Standard ist, besticht nicht unbedingt durch viele Anpassungsoptionen. Neben der Möglichkeit, ein individuelles Desktop-Hintergrundbild zu verwenden und einigen wenigen Ordnern andere Symbole zuzuweisen, die jedoch irgendwie alle gleich aussehen, kommt Unity, im Gegensatz zu KDE Plasma oder GNOME 3, sehr schlicht daher. In diesem Artikel verrate ich Ihnen, wie Sie mit wenigen Klicks mehr Anpassungsspielraum innerhalb der beliebten Linux-Distribution Ubuntu erhalten und Ordner wunderschön einfärben können.

Symbole und Ordner ändern

Screenshot von eingefärbten Ordnern unter UbuntuMal abgesehen von Ihrem persönlichen Ordner, in dem die Verzeichnisse teilweise mit einem Notenschlüssel, Polaroids und einer Spielfigur verziert sind, haben Sie unter Ubuntu-Unity keine Möglichkeit irgendetwas zu ändern. Das stimmt nicht ganz, es gibt ein besonderes Feature. Erstellen Sie auf Ihrem Ubuntu-Desktop einen neuen Ordner und klicken diesen mit der rechten Maustaste an, bietet sich Ihnen die Option, diesen über das Auswahlmenü „Symbolgröße ändern“, größer oder kleiner zu ziehen.

Farben der Ubuntu-Ordner ändern

Die kostenlose Modifikation Folder Color hilft Ihnen dabei, Ihr Betriebssystem weiter zu personalisieren. Damit können Sie nicht nur Ordner in verschiedenen Farben einfärben, sondern diese auch mit kleinen Symbolen markieren. Zum Installieren der Applikation gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie ein Terminal-Fenster.
  2. Fügen Sie die neue Paketquelle mit sudo add-apt-repository ppa:costales/folder-color hinzu.
  3. Aktualisieren Sie Ihre Paketquellen mit sudo apt-get update.
  4. Installieren Sie die Freeware Folder Color mit sudo apt-get install folder-color -y.
  5. Starten Sie nach der erfolgreichen Installation Ihren Computer neu bzw. loggen Sie sich von Ubuntu aus und wieder ein.

Immer wenn Sie nun einen Ordner mit der rechten Maustaste anklicken, erscheint das Menü Ordnerfarbe. Klicken Sie die gewünschte Farbe an, färbt sich der Ordner und die Einstellungen werden dauerhaft übernommen.

Um kleine Symbole wie Ausrufezeichen oder Sterne an einen ausgewählten Ordner zu heften, navigieren Sie ebenfalls über das Menü Ordnerfarbe zu dem Unterpunkt „Kategorisieren“.

Über den Unterpunkt „Vorgabe“ setzen Sie alle Änderungen wieder zurück, sodass die Ordner wieder dem Ubuntu-Standard entsprechen.

Warum lässt sich Unity wenig anpassen?

Diese Frage lässt sich wunderbar mit einem Zitat aus dem deutschsprachigen Wikipedia-Eintrag beantworten:

Daher will das Projekt Software anbieten, die für alle Menschen möglichst ohne Einschränkungen und kostenlos zur Verfügung steht.

Anonym: Ubuntu. de.wikipedia.org (02/2016).

Durch den Verzicht auf visuelle Effekte ist es möglich, Ubuntu 14.04 LTS mit einem Prozessor mit 700 MHz, 512 MB Arbeitsspeicher und einer GMA 500 Onboard-Grafikkarte zu betreiben, welche wirklich eine der schlechtesten 3D-Grafikkarten ist, die es je gegeben hat.

Fazit

Ich finde die Funktion, Ubuntu-Ordner unterschiedlich einzufärben äußerst hilfreich. So lassen sich zum Beispiel private von geschäftlichen Ordnern optisch trennen. Auch auf dem Desktop sehen die bunten Ordner wirklich äußerst ansprechend aus.

Verwandte Themen:

Brauche ich in Ubuntu ein Antivirenprogramm?
Drucker in Ubuntu installieren

(Screenshots: Ubuntu 14.04.3 LTS)

Mein Name ist Sascha, das Internet und ich sind seit 1997 gute Freunde. Es gibt mir Entertainment, Moneten und Liebe, dafür gebe ich ihm seit 2009 vielseitige, multimediale Anleitungen auf den verschiedensten Präsenzen. Wäre ich nicht Webworker, würde ich wahrscheinlich für die Camorra das Heimnetzwerk auf Debian umstellen und verwalten. Als Familienmensch liebe ich nämlich Süditalien, das dortige Essen und die spätabendlichen Arbeitszeiten.


Kategorie: Anleitung
  • Heike S. sagt:

    Sieht geil aus – danke super Anleitung! Das normale Orange ist überhaupt nicht meine Farbe 🙂 Bin erst seit diesem Jahr mit Ubuntu unterwegs und deine Seite hier hat schon öfter geholften, sodass ich jetzt mal einen lieben Gruß da lassen wollte. Weiter so, Heike!

  • Kalli sagt:

    Danke, ist eine gute Anleitung!

    Mvh. Kalli

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*