Kilobyte: Das Ubuntu Handbuch mit Anleitungen

In Ubuntu Schriftarten hinzufügen

Ubun­tu be­sitzt stan­dard­mä­ßig nur eine sehr spar­ta­nisch ge­hal­te­ne Da­ten­bank mit Schrift­ar­ten. Krea­ti­ve An­wen­der von Libre­Of­fice, GIMP und Kden­li­ve sto­ßen bei der ge­rin­gen Aus­wahl des­halb oft­mals schnell an ihre Gren­zen. Zum Glück ist das Hin­zu­fü­gen neu­er Fonts, wie Schrift­ar­ten in der IT noch ge­nannt wer­den, über­haupt nicht schwer. In der fol­gen­den An­lei­tung sage ich Ih­nen nicht nur, wie Sie wun­der­schö­ne Schrif­ten un­ter Ubun­tu in­stal­lie­ren, son­dern Sie er­fah­ren au­ßer­dem, wo es gan­ze Schrift­ar­ten­pa­ke­te kos­ten­los zum Her­un­ter­la­den gibt.

Wichtige Pakete mit Schriftarten

Bild von Ubuntu FontsBe­vor Sie selbst Hand an­le­gen und Schrift­ar­ten ma­nu­ell in Ubun­tu in­te­grie­ren, soll­ten Sie zu­nächst zwei vor­ge­fer­tig­te Pa­ke­te in­stal­lie­ren. Die­se kos­ten­lo­sen Da­ten­pa­ke­te ver­bes­sern nicht nur be­reits vor­han­de­ne Fonts, son­dern fü­gen auch eine Viel­zahl an neu­en Schrif­ten, Son­der­zei­chen, Zif­fern und Spra­chen hin­zu. Da­bei sind alle Schrift­ar­ten ge­prüft und kom­men aus den of­fi­zi­el­len Quel­len. Die In­stal­la­ti­on der Pa­ke­te funk­tio­niert mit al­len Ver­sio­nen ab Ubun­tu 12.04 LTS.

Das größ­te Sam­mel­su­ri­um an Zei­chen und Schrift­ar­ten bie­tet das Da­ten­pa­ket cm-super. Das Bund­le sorgt un­ter an­de­rem da­für, dass Ihr Brow­ser auf Face­book oder You­Tube die Buch­sta­ben al­ler eu­ro­päi­schen Spra­chen kor­rekt wie­der­gibt und kei­ne Hie­ro­gly­phen dar­stellt.

sudo apt-get install cm-super

Mit die­sem Be­fehl kön­nen Sie cm-super un­kom­pli­ziert über ein Terminal-Fenster in­stal­lie­ren.

  • Hin­weis: Je nach­dem, wel­che Ubuntu-Version Sie ein­set­zen, kann das Da­ten­pa­ket bis zu 600 Me­ga­byte in An­spruch neh­men.

Eine Num­mer klei­ner kommt das Pa­ket fonts-cmu da­her. Die dar­in ent­hal­te­nen Schrift­ar­ten sind eher se­ri­ös ge­hal­ten und eig­nen sich des­halb be­son­ders für Ubuntu-Benutzer, die viel mit Text­ver­ar­bei­tungs­pro­gram­men ar­bei­ten.

sudo apt-get install fonts-cmu

Die­ses Da­ten­pa­ket be­legt le­dig­lich 15 Me­ga­byte Fest­plat­ten­spei­cher und soll­te auf je­dem Sys­tem ent­hal­ten sein.

Nach der In­stal­la­ti­on der bei­den Schrift­ar­ten­pa­ke­te ist es wich­tig, die neu­en Da­ten noch für Ubun­tu ver­füg­bar zu ma­chen. Dies ge­schieht mit­hil­fe des fol­gen­den Be­fehls:

sudo fc-cache

Wich­tig: Bei An­wen­dungs­soft­ware wie Libre­Of­fice oder GIMP wer­den be­reit­ge­stell­te Fonts nur ein­mal wäh­rend des Pro­gramm­starts ein­ge­le­sen. Ach­ten Sie vor der In­stal­la­ti­on neu­er Schrift­ar­ten des­halb dar­auf, dass sämt­li­che Pro­gram­me ge­schlos­sen sind. An­sons­ten müss­ten Sie ge­öff­ne­te Ap­pli­ka­tio­nen erst neu star­ten, um hin­zu­ge­füg­te Schrif­ten dar­in ver­wen­den zu kön­nen.

Format von Schriftarten - Hinweise

In den fer­ti­gen Schrift­ar­ten­pa­ke­ten war nichts Pas­sen­des für Sie da­bei? Dann kön­nen Sie be­son­de­re Fonts auch ma­nu­ell in­stal­lie­ren.

  • Hin­weis: Fast alle Schrift­ar­ten sind un­ab­hän­gig vom Be­triebs­sys­tem. Das be­deu­tet, dass Sie un­ter Ubun­tu die glei­chen Fonts wie un­ter Win­dows ver­wen­den kön­nen.

Screenshot von BECKER-M.TTFSchrift­ar­ten für Ubun­tu sind bes­ten­falls im TTF-Format (Tru­e­Ty­pe). Es ist zu­dem eben­falls mög­lich, Fonts im OTF-Format (Open­Type) zu in­stal­lie­ren. Äl­te­re Soft­ware kann bei der Ver­wen­dung die­ses For­mats al­ler­dings Pro­ble­me be­rei­ten, da die­se Schrift­ar­ten nicht für Linux-Systeme ge­macht wur­den.

Open­Type ist ein von Mi­cro­soft und Ado­be ent­wi­ckel­ter Stan­dard für Fonts [...].

Zschwei­gert, Alex­an­der: Fonts & Schrif­ten un­ter Mac OS in­stal­lie­ren. maceinsteiger.de (12/2014).

In Ubuntu Schriftarten aus dem Internet installieren

La­den Sie sich zu­nächst Ihre ge­wünsch­te Schrift­art her­un­ter. Eine viel­sei­ti­ge Aus­wahl an Li­nux kom­pa­ti­blen Schrift­ar­ten gibt es zum Bei­spiel bei Ty­pO­asis. In der Re­gel sind die Fonts in ein ZIP-Archiv ge­packt. Ent­pa­cken Sie des­halb zu­nächst das Ar­chiv, in­dem Sie mit der rech­ten Maus­tas­te auf das Da­ten­pa­ket kli­cken. Wäh­len Sie im An­schluss „Hier ent­pa­cken” aus.

Screenshot von Ubuntu: Adamon.ttf mit Schriftartenbetrachter öffnen

Kli­cken Sie die ent­pack­te Schrift­art dar­auf­hin mit der rech­ten Maus­tas­te an und wäh­len Sie „Mit Schrift­ar­ten­be­trach­ter öff­nen” aus. In­fol­ge­des­sen wird sich ein wei­te­res Me­nü­fens­ter öff­nen.

Screenshot vom Installieren einer Schriftart in Ubuntu

Mit ei­nem Links­klick auf die Schalt­flä­che „In­stal­lie­ren” fü­gen Sie die Schrift­art Ih­rem Sys­tem hin­zu. Im An­schluss soll­ten Sie nicht ver­ges­sen, das ZIP-Archiv und die ent­pack­te Da­tei zu lö­schen.

Hin­weis: Bei man­chen Ubuntu-Derivaten¹ wer­den Sie ge­fragt, ob Sie die Font ent­we­der als „Per­sön­li­che Schrift­art” oder als „Sys­tem­schrift­art” in­stal­lie­ren möch­ten. Die letz­te­re Op­ti­on ist bes­ser, er­for­dert al­ler­dings das Ad­mi­nis­tra­tor­pass­wort.

Fazit: Warum sind Ubuntu Schriftarten so langweilig?

Die Schlicht­heit der Stan­dard­schrift­ar­ten in Ubun­tu ist üb­ri­gens vol­le Ab­sicht. Zum ei­nen soll Ubun­tu be­kannt­lich be­son­ders funk­tio­nell und ein­fach in der Hand­ha­bung sein. Ubun­tu Stan­dard­schrif­ten gel­ten als äu­ßerst gut les­bar mit deut­li­chen Kan­ten. Zum an­de­ren soll mit den im­mer glei­chen Schrift­ar­ten der Wie­der­erken­nungs­wert ge­stei­gert wer­den.

Ca­no­ni­cal will mit ih­rer Hil­fe auch den Wie­der­erken­nungs­wert von Ubun­tu stei­gern.

Ubun­tu Wiki: Schrift­ar­ten. wiki.ubuntuusers.de (12/2014).

Wie Sie se­hen, ist es über­haupt kein Pro­blem Ubun­tu mit neu­en Schrift­ar­ten aus­zu­stat­ten. Wenn ich im Be­kann­ten­kreis ei­nen Ubuntu-Rechner neu auf­set­ze, dann in­stal­lie­re ich die oben ge­nann­ten Schrift­ar­ten­pa­ke­te im­mer gleich mit.

Ver­wand­te The­men:

Start­ton in Ubun­tu ein­rich­ten - so geht’s
In Ubun­tu das Wet­ter Wid­get in­stal­lie­ren

(Screen­shots: Ubun­tu 16.04.1 LTS)
¹Dan­ke an den Blog­be­su­cher Lutz Mugg­ler für den Hin­weis mit KDE.

Mein Name ist Sa­scha, das In­ter­net und ich sind seit 1997 gute Freun­de. Es gibt mir En­ter­tain­ment, Mo­ne­ten und Lie­be, da­für gebe ich ihm seit 2009 viel­sei­ti­ge, mul­ti­me­dia­le An­lei­tun­gen auf den ver­schie­dens­ten Prä­sen­zen. Wäre ich nicht Web­wor­ker, wür­de ich wahr­schein­lich für die Ca­mor­ra das Heim­netz­werk auf De­bi­an um­stel­len und ver­wal­ten. Als Fa­mi­li­en­mensch lie­be ich näm­lich Süd­ita­li­en, das dor­ti­ge Es­sen und die spät­abend­li­chen Ar­beits­zei­ten.


Kategorie: Anleitung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*