Bild von FirmenlogoKilobyte ist ein Infoportal, für Webworker, Software Anleitungen und Internetliebhaber, verfügt über 213 Artikel aus den Themenbereichen Ubuntu Anleitungen, Hardware Anleitungen, Netzfragen, Open Source sowie Anleitungen für soziale Netzwerke. Dankeschön für 583 Kommentare und Ihren Besuch.

Anleitungen vom Webworker

Erfahrung mit Greatnet.de – Computer says no!

Als Webworker ist man in der Regel auch Besitzer von Webseiten, welche bei einem Webhoster liegen. Freehostingpakete wie beispielsweise von bplaced.net bringen auch diverse Nachteile mit sich, weshalb man für groß angelegte Projekte wie Shops, Community-Seiten oder Foren eher zu kostenpflichtigen Produkten mit Toplevel-Domain greift. In meinem Fall hatte ich diese Art Webseiten bei Greatnet.de gehostet. In diesem Erfahrungsbericht schildere ich Ihnen meine fast vierjährige Erfahrung mit Greatnet.de und warum sich meine Besucherzahlen seit dem Wechsel zu einem anderen Hostinganbieter um bis zu 30 Prozent gesteigert haben.

Vom Premiumanbieter zum Discounter

Hosting in blauer SchriftAls ich anno 2010 meine ersten Domains mit Webhostingpaketen bei Greatnet.de buchte, handelte es sich um ein oberbayerisches Unternehmen nahe des schönen Schliersees. Das Schöne an den Produkten von Greatnet.de war, dass es sehr kleine und günstige Pakete mit wenig Webspace und begrenztem Traffic, dafür mit allen Annehmlichkeiten wie Perl, phpmyadmin, MySQL-Datenbanken, SSI, Cronjobs usw. gab.

Support-Anfragen, Vertragsänderungen, Kündigungen und Bestellungen wurden innerhalb weniger Stunden äußerst freundlich bearbeitet. Wenn man in Verbindung mit einem Telefax gearbeitet hat, wurden neu gebuchte Pakete innerhalb eines Tages eingerichtet und waren verfügbar. Ich habe großen Wert darauf gelegt, dass alle Projekte auf unterschiedlichen Servern liegen, was kein Problem war. Die „Seiten-Timings“ waren in den ersten zwei Jahren einsame Spitze und ich hatte nie, wirklich nie, eine Downtime!

  • Am 14. Dezember 2011 wurde Greatnet.de von der 1blu AG übernommen. Schlagartig änderte sich alles.

In einem Interview versprach der neue Geschäftsführer von Greatnet.de:

Als Teil der 1blu-Gruppe profitiert Greatnet von hoher technischer Leistungsfähigkeit, spürbaren Einkaufsvorteilen und langfristiger wirtschaftlicher Stärke.

Webhostlist-Redaktion: 1blu übernimmt Greatnet. webhostlist.de (03/2015).

Von der technischen Leistungsfähigkeit, von der ich bis dato von Greatnet.de begeistert war, blieb nicht mehr viel übrig.

Serverausfälle, langsamer Seitenaufbau und Service

  • Auch wenn Sie von Greatnet.de den Newsletter abonniert hatten, Serverwartungen wurden nie angesagt. Wenn die Wartungen vorbei waren, fand man hier einen Eintrag, oder auch nicht.
  • War eine Webseite auf einem Server von Greatnet.de down, brauchte man gar kein Ticket schreiben. Man bekam weder eine Ticket-Nummer zugewiesen, noch meldete sich jemand der Support-Mitarbeiter. Wenn Sie Greatnet.de Kunde sind, verrate ich Ihnen am Ende des Artikels einen kleinen Trick, wie Sie trotzdem an die entsprechenden Leute kommen. Die angegebene Support-Hotline war entweder belegt oder es ging niemand ran.
  • Das bedeutet also im Klartext, immer wenn eine meiner Webseiten bei Greatnet.de nicht verfügbar war, was bei mir in der Regel Mo. – Fr. zwischen 09.00 und 11.00 Uhr der Fall war, zumindest war da die Wahrscheinlichkeit eines Ausfalls sehr hoch, blieb mir nichts weiter zu tun, als abzuwarten.

Den schlechten Service bestätigen auch viele andere Erfahrungsberichte:

Auszeiten werden nicht sauber kommuniziert (eine einfache eMail einen Tag vorher wäre nice, aber es steht nur auf deren WebSite, wenn man sich einloggt, und wer tut das schon täglich).

Techniker sind nicht per Telefon erreichbar, immer nur über das Service Desk und die haben reeeecht wenig Ahnung von der Technik.

Strol von Arygos: 1Blue nicht zu empfehlen. webhostlist.de¹ (03/2015).

Hinzu kam der seit Anfang 2014 immer langsamer werdende Seitenaufbau.

Screenshot von den Seitenzeiten von Greatnet.de
Bereits einen Tag nach dem Umzug zu einem neuen Webhoster, hat sich die durchschnittliche Seitenladezeit nach Google Analytics, um durchschnittlich 3 Sekunden verkürzt. Dies ist zwar für die Besucher der Webseite angenehmer, fürs Google Ranking spielt vordergründig jedoch die Server-Antwortzeit eine größere Rolle.

[…] war in diesem Zusammenhang die Erkenntnis, dass nicht die Ladezeit insgesamt, sondern die Response-Time für den Traffic-Anstieg verantwortlich ist.

Wandinger, Peer: Wie ich meine Besucherzahlen über Nacht um 25% gesteigert habe. selbstaendig-im-netz.de (03/2015).

Screenshot von Antwortzeit des Greatnet-Servers
Dies kann ich bestätigen, seitdem sich die Server-Antwortzeiten und die Seitenladenzeiten durch den Weggang von Greatnet.de stark reduziert haben, können alle umgezogenen Webseiten einen Besucheranstieg von 23 – 30 Prozent verbuchen. Dies hat natürlich rein mit dem Google Ranking zu tun, welches durch die schnelleren Zugriffszeiten, aus meiner Sicht positiv, beeinflusst wurde.

Nicht nur mir sind die immer schlechter werdenden Serverzeiten aufgefallen:

In letzter Zeit sind die Zugriffszeiten auf den Server […] zu lang, zumindest zeitweise, wenn vermutlich viele Anwender gleichzeitig auf den Server zugreifen. das war früher nicht. Auch waren die Server zeitweise mit Viren befallen, was zu email Annahmeverweigerungen führte.

DDirk: Erfahrungen mit Greatnet.de. erfahrungen.com (03/2015).

Ich arbeite mittlerweile als freier Berater und deswegen benötige ich eine Webseite, so dass mich Kunden finden und kontaktieren können. Anfangs habe ich meine Webseite bei Greatnet.de geschaltet, aber nach ein paar Ausfällen zu höchst ungünstigen Zeiten habe ich den Anbieter gewechselt. Seitdem habe ich kein Problem mehr gehabt.

Leistungsarmer: Erfahrungen mit Greatnet.de. erfahrungen.com (03/2015).

Nachruf auf den Greatnet.de Support

Ich halte mich für einen treuen Kunden und wenn ich einmal mit einem Produkt oder einer Dienstleistung zufrieden war, muss viel vorfallen, bis ich mich davon trenne. Endgültig bestrebt zum Wechsel hat mich ein Telefonat mit einem Support-Mitarbeiter.

  • Ich äußerte den Wunsch meine Webseiten auf andere Greatnet-Server umzuziehen, da die Seitenzeiten immer schlechter werden und die Ausfallzeiten immer länger und ich dadurch natürlich auch Geld verliere. Ich verlieh meinem Anliegen etwas Nachdruck, indem ich hinzufügte, dass wenn man zu keiner Lösung kommt, ich die Verträge bei Greatnet.de auslaufen ließe.
  • Der Herr antwortete mit einem Berliner Akzent: „Ik lass mia hier nicht drohen“ und legte auf.

Greatnet.de und 1blu laufen unter gleicher Geschäftsadresse, ich denke also der Support wird von derselben Abteilung übernommen. Mir ist unverständlich warum man erst ein Musterunternehmen mit gutem Namen kauft und innerhalb von drei Jahren herunterwirtschaftet.

Zum Service von 1blu allgemein gibt es sogar einen eigenen Blog. Der Betreiber schreibt hier seine Erfahrungsberichte mit relativ unverblümter Wortwahl:

Angesichts des Umstands, dass 1blu technisch und organisatorisch offenbar noch immer an den gleichen mehr oder minder schweren Kinderkrankheiten leidet, sollte man dieses verkrüppelte Wirtschafts-Gebilde, diese Service-Totgeburt des Hosting-Geschäfts am besten einfach in Ruhe sterben lassen.

Anonym: Kommunikation bei 1blu: „Wie Planeten, die nichts voneinander wissen“. 1blue.wordpress.com (03/2015).

Versprochener Tipp und Fazit

Wie oben versprochen, bekommen Greatnet.de Kunden von mir noch einen Tipp, wie diese immer an Support-Mitarbeiter kommen. Rufen Sie unter Kontakt die Nummer für die Buchhaltung an, tun Sie so als hätten Sie die falsche Nummer gewählt und bitten Sie darum, sich mit einem Support-Mitarbeiter verbinden zu lassen. Klappte immer! Wahrscheinlich sehen die Support-Mitarbeiter dann nur einen Namen des Mitarbeiters auf ihrem Display und gehen ran.

Ansonsten können Sie sich denken, dass ich keinen mehr empfehlen kann, einen Vertrag bei Greatnet.de oder anderen Gesellschaften der 1blu AG einzugehen. Ich bin sehr froh ein neues Heim für meine Webseiten gefunden zu haben. Für mein Projekt hier bleibe ich natürlich bei bplaced.net (Freehosting), zumindest solange wie die mich wollen.

Verwandte Themen:

Square7 oder Bplaced? – Erfahrungen
Ist Adscale seriös?

(Screenshots: Google Analytics)
Artikel wurde am 03. März 2015 aktualisiert.
¹Url wurde entfernt. Inhalt ist hier weiter auffindbar.

Mein Name ist Sascha, das Internet und ich sind seit 1997 gute Freunde. Es gibt mir Entertainment, Moneten und Liebe, dafür gebe ich ihm seit 2009 vielseitige, multimediale Anleitungen auf den verschiedensten Präsenzen. Wäre ich nicht Webworker, würde ich wahrscheinlich für die Camorra das Heimnetzwerk auf Debian umstellen und verwalten. Als Familienmensch liebe ich nämlich Süditalien, das dortige Essen und die spätabendlichen Arbeitszeiten.


Kategorie: Blog
  • Sonja sagt:

    Danke für diesen ausführlichen Bericht. Nach Jahren mache ich leider gerade die gleichen Erfahrungen bei Greatnet. Serverausfälle – täglich – und E-Mail-Ausfälle. Heute ist nicht mal deren eigene Seite abrufbar! Ans Telefon geht natürlich keiner. Meinen Umzug der Site habe ich angeschoben! 25.5.2015

  • Tom sagt:

    Von mir auch ein Danke für den guten Bericht. Bin (noch) Greatnet-Kunde, und zur Zeit ist es besonders schlimm: Im Lauf der letzten Woche zwei Mal Datenbank down zwischen etwa 2 und 6 Uhr CET. Und, das Beste: *Keinerlei Vorankündigung*, lediglich ein Standardeintrag auf der Statusseite: „Auf Server XXX müssen aufgrund von Hardware- und Performanceproblemen verschiedene Hardwarekomponenten getauscht werden.“ (Nebenbei: Die Ausfälle sind dann auch nicht auf die jeweils angegebene Servernummer XXX beschränkt.)

    Eben schon wieder ein Ausfall über mindestens 20 Minuten, Samstagnachmittag, 16h. Ohne Wartungsarbeiten. Werde mich jetzt wohl auch nach einem vernünftigem Hoster umschauen.

  • Andreas Müller sagt:

    Greatnet ist seit 2 Tage nicht mehr zu erreichen gestern mal für kurze Zeit dasselbe mit Mail und Domains.
    Werde alles kündigen fristlos das ist ja nicht zumutbar mehr, war früher sehr zufrieden und bin seit 2004 Kunde bei greatnet.de. Wusste gar nicht das die von 1 Blue übernommen wurden. Mit dem Provider will ich nichts zu tun haben, habe zum Glück meine Geschäftsdomain nicht da laufen. Sonst hätte ich das auch schon mitbekommen. Die letzte Umstellung dauerte auch etwas länger dachte mir nichts dabei, aber was ich so in den letzten zwei Tagen gelesen habe über greatnet und der totalausfall jetzt wird die Firma den Bach heruntergegangen sein. War früher ein super Provider ohne Probleme. Wie gesagt war nur für mein private Domain, Mails gingen immer bis auf die letzten 2 Tage. Naja schade vorallem weil dieses Jahr erst noch bezahlt werden muss in den nächsten Tagen. 105 € hoffe die bekommen ihren Server nicht mehr zum Laufen oder sind pleite.
    Oder der Besitzer der Domain Greatnet hat gewechselt dann ist mein Vertrag denke ich auch hinfällig, dann habe ich ein außerordentliches Kündigungsrecht. Denn mit der Abzockfirma und Ausbeuterfirma 1blue möchte ich nichts zu tun haben.
    Sagt mir mein Gefühl das ich da nur gemestet werde und schlechte Leistungen bekomme was hält ein billiganbieter mit Massenkonsum machen muss um Konkurrenzfähig zu bleiben. Ob 1&1 dasselbe billig aber scheisse bei speziellen PHP Skripten wie Datenbanken und der Absicherung der Daten. Gute Hardware kostet halt was was sich aber lohnt. Sehe das so als ob ich in einem 1 Euroshop mir einen Schraubenzieher kaufe.

  • Patrick sagt:

    Ich bin seit 2008 Kunde mit dem Business Paket und seit 2013 mit dem vServer. Seit 2014 allerdings verschlimmert sich die Situation immer mehr, Hackangriffe, Viren, Downzeiten, Support ist schwer zu erreichen – teilweise 30 Min Wartezeit – und die Geschwindigkeit der Server.

    Ich hab unzählige Kunden zu Greatnet gebracht, wo ich heute nur noch dabei bin, diese umziehen zu lassen, da ständig dort die Webseiten down sind.Ich selbst hab heute alle meine Pakete und URLs gekündigt.. bin so was von Enttäuscht 🙁 von Greatnet, von dem ich früher viel geredet und gelobt habe.

    Traurig so was tolles so runterzuwirtschaften…

  • John Boy sagt:

    Leider wird heutzutage alles von Anwaelten wegzensiert (weggemahnt),
    ueber 1blue Evanzo und Co. findet man fast nichts mehr – Frueher gab es auf Webhostlist auch
    eine Menge (negative) Erfahrungsberichte zu Hostern… Ist alles verschwunden.

    Das Internet taugt allgemein fuer Recherche immer weniger.
    Man bekommt nur noch das zu Gesicht, was von den Interessengruppen gewuenscht ist. Im Jahr 2000 war das Internet toll!

    Es ist wohl nur eine Frage der Zeit bis auch diese Seite nicht mehr existiert.

    Liebe Gruesse,
    John Boy

    • Kilobyte sagt:

      Hallo John Boy, danke für den Hinweis. Ich habe den entsprechenden Link in ein Webarchiv geändert.

  • Jürgen sagt:

    Hallo Kilobyte,

    dein Bericht (leider ohne Datum, aber die Kommentare sind ja datiert) über Greatnet / 1blue finde ich super, kann ihn auch bestätigen, da ich ähnliche Erfahrungen gemacht habe. Noch bin ich bei Greatnet…

    Gefühlt bin ich nicht mehr von meinen div. Seiten (ich habe dort ein Resellerpaket für div. eigene Seiten, aber auch für einige wenige Kundenseiten) abhängig. Aber was ist, wenn meine Kunden spitz kriegen, das Greatnet/1blue immer öfter Mist baut? Die könnten dann kündigen bei mir. Dann müste ich ja auch bei Greatnet kündigen, oder?

    Ich wusste übrigens nicht wirklich – gedacht hatte ich es mir bedingt – das die Antwortzeiten von Sites so wichtig sind für die Besuchermenge. Eigentlich logisch, aber andereseits; wird sich ein Besucher wirklich daran stören, wenn er mal 1 Sekunde – selten ist es mehr – warten muss? Möglich. Aber ich kenne sehr sehr viele Sites, die wirklich groß und professionell sind, und den Besucher auch oft warten lassen. Ist zwar schade, aber womöglich im Netz nicht soooo ungewöhnlich.

    Ansonsten schließe ich mich John Boy an. Vieles im Netz war früher anders, optimaler. Aber vieles ist heute optimaler. Das Internet ist heute eigentlich eine riesige, geniale Fundgrube. Es gibt eigentlich heute (Stand 2015) nichts, was man nicht finden kann. Das war im Jahre 2000 lange nicht so!

    Grüße
    Jürgen
    PS: ich versuche dich gleich mal bei Google zu finden und zu liken.

  • Björn sagt:

    Auch ich bin Reseller bei Greatnet und habe jetzt den Papp auf. Meine Kunden und ich sind mehr als unzufrieden mit dem Support. Seit Dezember kämpfe ich mit fast täglichen Komplettausfällen des Servers. Und die Antwort vom Support ist: schreiben Sie bitte die Teamleitung an. Was ich auch getan habe. Ich kann die hier beschriebenen Erfahrungen nur teilen und werde jetzt einen Providerwechsel anstreben nur mit über 60 Kunden und mehr als 100 Domains ist das nicht mal eben zu machen. Hat jemand Vorschläge für gute Provider? Angeschaut hatte ich mir all-inkl bisher. Viele Grüße, Björn

  • Sven sagt:

    Interessant! Jetzt weiß ich, warum wir von dort schon so viele Kunden in den letzten Jahren übernommen haben!

  • Thosch sagt:

    Ich hab ein paar kleine Domains da laufen. Tempo ist nicht so der Hit, das hab ich auch schon festgestellt. Aber was solls, bei dem Preis ist es halbwegs verkraftbar. Was mich aber extrem geschockt hat, ist der unfreundliche Support. Ich habe mehr als 100 Domains bei einem anderen Anbieter und wollte eigentlich zu Greatnet umziehen. Da das alles nicht so einfach wird, dachte ich mir, rufste mal an und fragst mal nach, wie das ablaufen wird ob sie mich dabei unterstützen können und ob sie mir eventuell auch ein günstiges Paket schnüren können. Das mit dem günstigen Paket wurde sofort harsch abgewimmelt: „Wir bleiben mal alle schön bei den festgelegten Preisen und Tarifen und flexibel sind wir schon mal gar nicht…“ (überspitz formuliert). Als dann der erste Fachbegriff genannt wurde und ich nachfragte, was es denn genau bedeutete, bekam ich als Antwort, dass ich „das doch alles Googlen kann“. So richtig freuen die sich nicht auf neue Kunden und schon mal gar nicht auf Kunden die Fragen haben. Nun ja, ich werd bestimmt auch noch einen anderen Provider für meine 100 Domains finden. Und wenn ich zu STRATO gehe, dort war man bis jetzt immer freundlich und hilfsbereit. Ja ja, immer auf die Großen schimpfen. Sorry, aber bis jetzt bin ich sehr enttäuscht von Greatnet. Billig ist nun mal nicht alles.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*