Kilobyte: Das Ubuntu Handbuch mit Anleitungen

Debian oder Ubuntu - Grundlegendes

In mei­ner Se­rie „De­bi­an oder Ubun­tu” möch­te ich Ih­nen hel­fen, die für Sie pas­sen­de Linux-Distribution zu fin­den. Bei­de Be­triebs­sys­te­me sind stark mit Vor­ur­tei­len be­haf­tet. In die­sem Ar­ti­kel geht es um die grund­le­gen­den Un­ter­schie­de der Desktop-Versionen. Da­bei ba­sie­ren mei­ne Er­fah­run­gen nicht nur aus Sicht des Web­wor­kers, son­dern auch des Spie­lers und Mul­ti­me­dia­an­wen­ders.

Ubuntu ist Debian

Screenshot von System Settings in Debian mit KDE

De­bi­an ist 1993 ent­stan­den und wird seit­her von frei­en Soft­ware­ent­wick­lern ste­tig wei­ter­ent­wi­ckelt. Phi­lo­so­phie der Ent­wick­ler ist die Sta­bi­li­tät und die Of­fen­heit, dies liegt u. a. dar­an, dass De­bi­an häu­fig als Ser­ver­be­triebs­sys­tem ein­ge­setzt wird. 84,6% al­ler In­ter­net­ser­ver welt­weit nut­zen Li­nux als Be­triebs­sys­tem, da­von set­zen 29.1% auf De­bi­an. Auf­grund des­sen, dass De­bi­an auch in vie­len deut­schen Stadt­ver­wal­tun­gen (HH/M) ein­ge­setzt wird, ist es in Deutsch­land die meist ver­wen­de­te Linux-Distribution. Selbst die Raum­sta­ti­on ISS setzt auf­grund der Sta­bi­li­tät auf De­bi­an.

  • Aus De­bi­an wur­de 2005 Ubun­tu „War­ty Wart­hog” ge­bo­ren. Gro­ße Be­son­der­heit war die Be­nut­zer­ober­flä­che GNOME 1, die un­ge­fähr so aus­sah wie Win­dows 2000. Ubun­tu ziel­te von An­fang an auf Desktop-PCs ab und woll­te eine ech­te, leicht be­dien­ba­re, kos­ten­lo­se Al­ter­na­ti­ve zum Markt­gi­gan­ten Mi­cro­soft sein.
  • Fi­nan­ziert wur­de das Pro­jekt vom süd­afri­ka­ni­schen Mil­lio­när Mark Shut­tle­worth.

Bei­de Dis­tri­bu­tio­nen wer­den haupt­säch­lich mit dem Linux-Kernel ver­wen­det und be­nut­zen Deb-Pakete. Die haupt­be­ruf­li­chen Ent­wick­ler der Ca­no­ni­cal Ltd. (Be­trei­ber von Ubun­tu) kom­men aus der Debian-Community. In Fo­ren lese ich häu­fig den Satz: „Al­les was Ubun­tu kann, kann De­bi­an schon lan­ge”. Dies ist zwar po­le­misch, aber sach­lich rich­tig.

Unterschiede der Philosophien

Screenshot vom Ubuntu Software-Center mit Steam Werbung

Wäh­rend­des­sen an De­bi­an welt­weit vie­le tau­send eh­ren­amt­li­che Ent­wick­ler mit­ar­bei­ten, wird Ubun­tu eher zen­tral aus Lon­don ge­steu­ert. Durch die­sen Zu­stand dau­ert die Wei­ter­ent­wick­lung von De­bi­an und das Er­schei­nen neu­er Ver­sio­nen sehr lan­ge. Wäh­rend­des­sen Ubun­tu alle 6 Mo­na­te mit Neue­run­gen zu glän­zen ver­sucht. Ubun­tu ver­sucht sich eben­falls ste­tig dem Normalo-PC-Benutzer, der bis­her im­mer auf Win­dows setz­te, an­zu­nä­hern. So ist es seit der Ver­si­on 12.04 LTS mög­lich, die Spie­le­platt­form Steam zu in­stal­lie­ren, wor­über bis Dato 422 Spie­le für die Linux-Distribution er­hält­lich sind.

  • Mit spe­zi­el­len Pa­ke­ten (Wine/PlayOnLinux) ist es prin­zi­pi­ell mög­lich, jede kom­mer­zi­el­le Windows-Software auch un­ter Ubun­tu zu be­nut­zen.
  • Die An­glei­chung an Win­dows hat je­doch ei­nen Preis. Die Ca­non­ci­al Ltd. ver­kauft seit Ubun­tu 12.10 Da­ten an Ama­zon und hat Wer­bung in die „Dash-Startseite” so­wie ins „Software-Center” im­ple­men­tiert.

So ge­se­hen ist Ubun­tu eine OpenSource-Software mit kom­mer­zi­el­len Hin­ter­grund, wäh­rend­des­sen De­bi­an ein kom­plett frei­es Be­triebs­sys­tem ist.

Benutzeroberflächen und Terminal

Mit bei­den Dis­tri­bu­tio­nen sind Sie frei in der Wahl der Be­nut­zer­ober­flä­che. Stan­dard­mä­ßig be­nutzt De­bi­an GNOME 3 und Ubun­tu das ei­gens ent­wi­ckel­te Unity. Das wech­seln der Ober­flä­chen zu KDE oder Xcfe ist sehr ein­fach.

Wech­seln Sie in Ubun­tu die Be­nut­zer­ober­flä­che, än­dert sich der Dis­tri­bu­ti­ons­na­me in Ku­bun­tu (KDE) oder Xu­bun­tu etc. Oft­mals wird in Fo­ren des­halb auch von *bun­tu ge­spro­chen. Egal, wel­che Ober­flä­che * be­nutzt wird, das bun­tu ist im­mer gleich und kommt von der Ca­non­ci­al Ltd. In De­bi­an wird im Ge­gen­satz dazu ein­fach die Ober­flä­che mit an­ge­ge­ben, bei­spiels­wei­se De­bi­an 7.1 (KDE).

Die Be­die­nung des Ter­mi­nals ist völ­lig iden­tisch. In De­bi­an ist es mög­lich di­rekt ein „root-Terminal” zu öff­nen, in Ubun­tu er­rei­chen Sie dies mit dem Be­fehl sudo -s. Zum In­stal­lie­ren von Pa­ke­ten grei­fen bei­de Dis­tri­bu­tio­nen auf den De­bi­an ba­sier­ten Dienst APT zu­rück.

Unterstützung für Anfänger

Nicht nur auf­grund der Zu­sam­men­ar­beit mit Dell wer­den sta­tis­tisch ge­se­hen im Früh­jahr 2015 zir­ka 200 Mil­lio­nen Men­schen Ubun­tu be­nut­zen. Da­mit ist es die welt­weit am meis­ten ge­nutz­te Linux-Distribution. Dem­nach sprie­ßen Support-Foren, Wi­kis und Blogs für Ubun­tu aus dem Bo­den und bie­ten ge­ra­de An­fän­gern eine sehr gute Un­ter­stüt­zung.

Der Sup­port bei De­bi­an ist hin­ge­gen sehr ein­ge­schränkt. Die Ein­trä­ge im deut­schen Wiki sind ent­we­der ver­al­tet oder nicht mehr vor­han­den und in den we­ni­gen deut­schen Fo­ren trei­ben sich meist eli­tä­re Men­schen her­um die auf völ­lig ab­ge­ho­be­ne Wei­se kom­mu­ni­zie­ren.

Fazit

Ich habe ver­sucht Ih­nen kon­tro­vers die grund­le­gen­den Un­ter­schie­de zwi­schen Ubun­tu und De­bi­an zu er­läu­tern. Sie kön­nen nun für sich selbst ent­schei­den, wel­che Dis­tri­bu­ti­on bes­ser zu Ih­nen passt. In den nächs­ten Ar­ti­keln mei­ner Se­rie gehe ich auf die kon­kre­ten Un­ter­schie­de im Pra­xis­be­trieb ein.

Ver­wand­te The­men:

Um­stei­gen auf Ubun­tu - Emp­feh­lun­gen
De­bi­an ak­tua­li­sie­ren - An­lei­tung

(Screen­shots: De­bi­an 7.4 mit KDE und Ubun­tu 12.04 LTS)

Mein Name ist Sa­scha, das In­ter­net und ich sind seit 1997 gute Freun­de. Es gibt mir En­ter­tain­ment, Mo­ne­ten und Lie­be, da­für gebe ich ihm seit 2009 viel­sei­ti­ge, mul­ti­me­dia­le An­lei­tun­gen auf den ver­schie­dens­ten Prä­sen­zen. Wäre ich nicht Web­wor­ker, wür­de ich wahr­schein­lich für die Ca­mor­ra das Heim­netz­werk auf De­bi­an um­stel­len und ver­wal­ten. Als Fa­mi­li­en­mensch lie­be ich näm­lich Süd­ita­li­en, das dor­ti­ge Es­sen und die spät­abend­li­chen Ar­beits­zei­ten.


Kategorie: Blog
  • Sebastian sagt:

    Hi Sa­scha, erst­mal möch­te ich mich für die su­per Zu­sam­men­fas­sung be­dan­ken. Ich möch­te mei­ne zwei Ge­schäfts­rech­ner weg von Win­dows 7 auf ein Li­nux Sys­tem um­stel­len bin ge­ra­de am über­le­gen ob ich De­bi­an oder Ubun­tu ver­wen­de. Nach dem Ar­ti­kel ten­die­re ich wohl zu Ubun­tu 14.04 LTS. Btw. find ich dei­nen Blog ge­ni­al wie du dich tief­grün­dig mit den ein­zel­nen Pro­ble­men aus­ein­an­der­setzt. Grüß­le Sebi

    • André sagt:

      Gu­ten Tag zu­sam­men, ich be­trei­be eine klei­ne Agen­tur für Per­so­nal­dienst­leis­tun­gen und set­ze seit 2010 De­bi­an auf mei­nen 3 Ar­beits­rech­nern ein. Jetzt habe ich neue Rech­ner an­ge­schafft und De­bi­an 7 sup­por­ted lei­der die Hard­ware nicht mehr rich­tig. Vor al­lem Gra­fik und WLAN wer­den nicht er­kannt. Des­halb kam ich hier her um mich über das ak­tu­el­le Ubun­tu zu in­for­mie­ren. Ich fin­de scha­de dass De­bi­an nur so sel­ten ge­up­dated wird, die Ver­si­on 8 ist schon lan­ge an­ge­kün­digt aber lei­der nicht in Sicht. Da es sich um Ar­beits­com­pu­er han­delt kann ich auch die un­sta­bi­le Ex­pe­ri­men­tier­ver­si­on nicht ver­wen­den. Jetzt wer­de ich wahr­schein­lich Ubun­tu mit Gno­me Desk­top in­stal­lie­ren da­mit mei­ne Mit­ar­bei­ter sich nicht zu sehr um­stel­len müs­sen.

  • Ice_Sven sagt:

    Ein fet­tes Dan­ke für die Zu­sam­men­fas­sung, hat mir mei­ne Wahl für mei­ne Work­sta­tion sehr er­leich­tert. Ich to­tal an­ge­kotzt stän­dig Be­triebs­sys­tem wech­seln zu müs­sen ob­wohl al­les läuft.

  • Barthul04 sagt:

    Hey Kilo =)
    Ich bin im ers­ten Se­mes­ter und habe für die Uni ein Asus Net­book ge­kauft wo Win­dows 7 drauf ist. Nach­dem ich jetzt ei­ni­ge dei­ner De­bi­an Be­rich­te durch­ge­le­sen habe, in­stal­lie­re ich jetzt De­bi­an 7 Whee­zy. Ich hof­fe das ich dann so­lan­ge ich stu­die­re mir kei­ne Ge­dan­ken mehr, um An­ti­vi­ren­pro­gram­me, Si­cher­heits­lü­cken und neue Ver­sio­nen ma­chen muss. Das bei Ubun­tu je­des hal­be Jahr ne neue Ver­si­on raus­kommt wür­de mich zu sehr stres­sen, au­ßer­dem glau­be ich nicht das mein Net­book das 14er pa­cken wür­de. Net­te Grü­ße und wei­ter so.

  • Jeremy Molder sagt:

    Hi ein sehr sehr gu­ter Bei­trag! Ich be­sit­ze eine KFZ-Werkstatt in Rheins­fel­den mit drei Com­pu­tern. Die Mi­cro­soft Li­zen­zen für Win­dows 8.1 und Of­fice kos­ten mich im Jahr für die­se drei Com­pu­ter knapp 600€ und das bin ich nicht mehr be­reit zu be­zah­len. Mei­ne Frau hat ein Ap­ple Lap­top mit Mac Be­triebs­sys­tem und ist da­mit sehr zu­frie­den, aber ich den­ke die Zu­kunft liegt bei Li­nux. Ich wer­de im Früh­jar je­man­den be­auf­tra­gen mei­ne Com­pu­ter auf De­bi­an um­zu­rüs­ten und even­tu­ell auf­zu­rüs­ten. Dan­ke und net­te Grü­ße von KFZ-Molders!

  • Markus Berger sagt:

    Hal­li Hal­lo ich be­nut­ze seit 2010 Ubun­tu auf mei­nem Bü­ro­rech­ner zu Hau­se und war im­mer mehr als zu­frie­den. Die letz­ten Tage voll­zog ich dann das au­to­ma­ti­sche Up­grade auf die Ver­si­on 14.04 und bin nur noch ent­täuscht. Mein re­la­tiv neu­er Com­pu­ter ist nur noch lang­sam und mir feh­len die vier Käst­chen zum Desk­top wech­seln in der Tas­kleis­te. Die Da­sh­box braucht man gar nicht öff­nen, nur Wer­bung die ewig nach­lädt und al­les noch lang­sa­mer macht. Ich über­le­ge mir jetzt auf De­bi­an um­zu­sat­teln auch wenn ich da­mit noch über­haupt kei­ne Er­fah­rung habe. Wann kommt ei­gent­lich De­bi­an 8, denn die Ver­si­on 7 ist doch auch schon ur­alt oder? Vie­le Grü­ße Mar­kus

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*