Bild von FirmenlogoKilobyte ist ein Infoportal, für Webworker, Software Anleitungen und Internetliebhaber, verfügt über 213 Artikel aus den Themenbereichen Ubuntu Anleitungen, Hardware Anleitungen, Netzfragen, Open Source sowie Anleitungen für soziale Netzwerke. Dankeschön für 583 Kommentare und Ihren Besuch.

Anleitungen vom Webworker

bplaced.net: Erste schlechte Erfahrung mit Paket pro – Teil 3

Zwischen dem 09. und dem 10. Februar 2015 gab es einen totalen Blackout beim Hosting-Anbieter bplaced.net. Bei diesem Vorfall ging schief, was schief gehen konnte. Zum einen hätte es niemals zu einem derartigen Ausfall kommen dürfen und zum anderen waren das Krisenmanagement, die Kommunikation und die Wiederherstellung des Status wirklich katastrophal. In meinem letzten Erfahrungsbericht zum bplaced.net Paket pro schrieb ich:

Nach einem Jahr, wenn sich Ihre Webpräsenz im Netz etabliert hat, macht ein Wechsel zum bplaced-pro Paket als Offpage-Optimierung durchaus Sinn.

Sascha: bplaced.net: Mehr Performance im Paket pro – Erfahrung Teil 2. kilobyte.bplaced.net (02/2015).

Die Erfahrung nach dem Blackout zeigte mir, dass es bei einem ernsthaften Arrangement mit bplaced.net ebenso wichtig ist, ein großes Know-how im Bereich Webentwicklung zu besitzen. Außerdem wurde mir wieder einmal vorgeführt, wie wichtig regelmäßige Backups sind.

Bplaced.net down – black Monday

Bild von bplaced.net downAm Montag dem 09. Februar 2015 gegen 13.30 Uhr surfte ich auf meinen Blog hier und bekam eine 404-Fehlermeldung. Die Webseite konnte nicht geladen werden. Kann passieren, dachte ich und versuchte es im Laufe des Tages immer wieder, ohne Erfolg. Ich bekam keine E-Mail wegen Wartungsarbeiten oder Ausfällen, also sah ich gegen 17.00 Uhr im bplaced.net Forum nach, ob es anderen Kunden ebenfalls so geht.

[…] unser RAID-Festplattenverbund [ist] in Mitleidenschaft gezogen […] Der Controller hat leider bedeutende Datensätze mit sich gezogen […].

miro: Kurzzeitige Dienstunterbrechung eines Servers. forum.bplaced.net (02/2015).

Ein defekter RAID-Controller also. Kein Problem, denn einerseits sprach bplaced.net selbst nur von einer kurzzeitigen Dienstunterbrechung und andererseits ging ich davon aus, dass alle modernen Serverzentren auf Metrocluster setzen.

Die Verteilung der RAIDZ-2-Festplattenverbünde werden so zwischen den JBODs verteilt, dass auch ein kompletter JBOD-Ausfall verkraftet wird. Geht nach einem Ausfall eines JBODs dieser wieder online, so werden nur die bis dahin veränderten Daten synchronisiert.

Wüst, Heiko: Rechenzentrum mit Metrocluster absichern. tecchannel.de (02/2015).

In dem Serverzentrum von bplaced.net war selbst das nicht möglich, da der RAID-Controller die Festplatten zeitgleich beschädigt hat.

Festplatten sind leider zu sehr beschädigt, auch mechanisch […].

miro: Kurzzeitige Dienstunterbrechung eines Servers. forum.bplaced.net (02/2015).

Premium-Hosting-Anbieter wie Host Europe oder andere Internetdienste wie Google oder Amazon spiegeln aufgrund dieses Risikos jeden aktiven RAID-Verbund. Ist ein Verbund mechanisch am Ende, springt der gespiegelte Verbund ein.

Zwar hat bplaced.net über 54.000 registrierte Benutzer, die meisten davon dürften jedoch die kostenlosen Pakete freestyle und freestyle plus in Anspruch nehmen. Mir war deshalb klar, dass diese Art der Spiegelung nicht stattfindet.

Katastrophales Krisenmanagement und alte Backups

Gegen 18.00 Uhr war der neue RAID einsatzbereit und ein Backup wurde eingespielt. Bis zu diesem Zeitpunkt habe ich noch keine E-Mail über die Probleme bekommen. Leute, die nicht den Weg ins Forum gefunden haben, blieben ahnungslos.

Nach über 16 Stunden war das Backup wieder eingespielt. Alleine der Ausfall, der meiner Meinung nach aufgrund von zu langen Austauschintervallen der Hardware zustande kam und verhindert werden konnte war schon ärgerlich. Noch ärgerlicher war, dass das Backup von bplaced.net bereits 9 Tage alt war.

Neun Tage, also der gesamte Februar fehlt in meinem Forum. Da ich mir die Tagesbeiträge notiere weiß ich dass im Gesamten 225 Beiträge die FUTSCH sind. […] Wofür zahle ich das Pro?

tissi: Server-Ladefehler. forum.bplaced.net (02/2015).

Der Verlust von Datensätzen aus 9 Tagen bedeutet für Betreiber von großen Foren und Webseiten einen enormen finanziellen Ausfall. Diesen Punkt kreide ich bplaced.net jedoch am wenigsten an, denn schließlich sollte jeder Webseitenbetreiber solch einen Blackout voraussehen und selbst ständig Backups anlegen.

Mein persönliches Backup war sogar noch älter, sodass ich meine Lehren aus dem Vorfall gezogen habe und von nun an alle vier Tage ein Backup dieser Webseite anlege.

Was ich bplaced.net jedoch ankreide, ist, dass die Kunden erst am 10.02.2015 gegen 15.15 Uhr über den Ausfall per E-Mail benachrichtigt wurden. Jedoch versprach man für die Zukunft mehr Professionalität.

Wir haben die betroffenen Komponenten ausgetauscht und auch den Hersteller gewechselt – dies hätte so nicht passieren dürfen und zieht auch weitere Vorsichtsmaßnahmen in Zukunft mit sich. So fertigen wir nun auch zusätzliche Backups auf anderen Systemen in unserem Netzwerk an, sodass sich ein solches Szenario nicht mehr wiederholt.

Bozic, Miroslav: bplaced – Hardwareschaden vom 09.02.2015. E-Mail vom 10.02.2015.

Auftretende Probleme für bplaced.net Kunden

Screenshot von CMS von bplaced.net

Leider lief nach dem Backup nicht alles wieder wie vorher:

  • Über das CMS von bplaced.net mussten die FTP-Benutzer wieder neu angelegt werden. Außerdem gab es vor allem bei WordPress-Blogs Probleme mit dem Datenbank-Backup.

Nun muss ich mit entsetzten feststellen, dass meine Homepage wie die Standard-HP einer neu installierten WP-Website aussieht. Dass heißt meine gestaltete Homepage und alle Inhalte (Beiträge und Seiten) sind weg.

AwayFromLife: WordPress: Fehler nach Dienstunterbrechung eines Servers. forum.bplaced.net (02/2015).

Lösungsansatz für alle Betroffenen

Überprüfen Sie in der Datei wp-config in Ihrem Installationsverzeichnis, ob die Daten noch mit der Datenbank im CMS von bplaced.net übereinstimmen.

  • Außerdem kann es vorkommen, dass die Permalinks in Ihrem WordPress-Blog nicht mehr funktionieren. Klicken Sie auf einen Link, kommen Sie auf eine 404-Fehlerseite von bplaeced.net. Hierfür müssen Sie sich ins phpMyadmin einloggen, die Option permalink-structure löschen und über das WordPress-CMS neu anlegen. Wie das genau funktioniert, erfahren Sie in diesem Video.
  • Aufgrund des alten Backups, fehlten bei mir drei Artikel, deren Neuverfassung ich niemals mehr hinbekommen hätte. Ich habe mir deshalb den Google-Webcache zur Hilfe genommen. Google macht nämlich Screenshots von Ihren URLs, und wenn Sie wie ich Glück haben, wurden die fehlenden Artikel bereits gespeichert. Zum Abrufen des Google-Webcaches ändern Sie diese URL mit Ihren Daten:

http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:kilobyte.bplaced.net/bildschirm-aufnehmen-mit-vlc-player/

Sie können den Artikel, sogar mit Bildern, kopieren und in WordPress einfügen und neu veröffentlichen.

Fazit

Ich behaupte von mir, mich relativ gut mit WordPress und generell der Webentwicklung auszukennen. Durch den Blackout von bplaced.net wurde ich unverschuldet vor Probleme gestellt, die ich relativ schnell aufgrund meiner Erfahrung lösen konnte. Ich werde durch die Ausfallzeit jetzt noch ein wenig von Google (Webmaster-Tools/Ranking) geärgert, jedoch in 14 Tagen ist alles vergessen.

Was ist jedoch mit den Lisa Müllers und Klaus Kohlbergers unter den 54.000 Kunden, die einen Blog betreiben ohne großartiges Hintergrundwissen? Diese werden meiner Meinung nach ziemlich im Regen stehen gelassen. Auch hier trifft bplaced.net natürlich nur eine Teilschuld denn: „You get what you pay for.“

In dieser Krisensituation hat sich also gezeigt, dass Anfänger wesentlich besser bei Blogger.com von Google aufgehoben sind. Denn bevor bei Google ein Server ausgeht oder Daten vergisst, geht die Welt unter.

Verwandte Themen:

WordPress auf einem Freehoster aktualisieren
Erfahrung mit Greatnet.de

(Screenshots: bplaced.net)

Mein Name ist Sascha, das Internet und ich sind seit 1997 gute Freunde. Es gibt mir Entertainment, Moneten und Liebe, dafür gebe ich ihm seit 2009 vielseitige, multimediale Anleitungen auf den verschiedensten Präsenzen. Wäre ich nicht Webworker, würde ich wahrscheinlich für die Camorra das Heimnetzwerk auf Debian umstellen und verwalten. Als Familienmensch liebe ich nämlich Süditalien, das dortige Essen und die spätabendlichen Arbeitszeiten.


Kategorie: Blog
  • Tony Adam sagt:

    Hallo Kilobyte,

    ich bin einer der ahnunngslosen Nutzer, bei denen seit dem Serverausfall gar nix mehr geht. Ich bin zwar Nutzer der pro Version, aber nur weil einige meiner wordpress addons auf externe Server zugreifen muessen. Ich habe meine Seite als Reiseblog und bin gerade in Vietnam…
    Mein Problem ist, dass ich nicht einmal ins Forum komme „No input file specified.“ und auf allen anderen bplaced Seiten (auch einfach bplaced.net) erhalte ich den Fehler 404. Kann also auch kein Ticket eroeffnen oder meinen FTP Zugang neu anlegen… Auf meine Email wurde nicht reagiert 🙁

    Kannst du mir irgendwie weiterhelfen?

    • Kilobyte sagt:

      Hi Tony,
      hm du kommst also nicht auf die Hauptseite bplaced.net. Die war vom Serverausfall gar nicht betroffen. Ein Anhaltspunkt wäre, dass du derzeit in Vietnam bist und ich meine gelesen zu haben, dass bplaced aufgrund ständiger Netzwerkattacken strengere Filterregeln einsetzt.

      Vielleicht ist dein asiatischer IP-Block im Filter, wer weiß. Ich würde deshalb mal probieren über einen amerikanischen Webproxy zu connecten. Mit diesem hier funktionierts bei mir.

      Viel Erfolg
      Sascha

  • Sven Lindt sagt:

    Hallo mein Leidensgenosse 🙂 Ich bin ebenfalls bei bplaced mit insgesamt 6 Webseiten, hauptsächlich Foren (phpBB) zu verschiedenen Themen. Seit dem Serverausfall bekomme ich viele Beschwerden von meinen Nutzern weil vor allem Abends die Ladezeiten extrem lange sind. Ich glaube die Leute von bplaced haben ein wenig die Kontrolle verloren. Bin seit 2009 bei denen und die Geschwindigkeiten waren früher so geil, kein Vergleich zu heute. Bei dem Servercrash im Februar habe ich in der Summe zirka 320 Foreneinträge unwiederbringlich verloren, daran habe ich heute noch zu knabbern. Naja, ich bin auf jeden Fall gespannt wies weitergeht. Just my 2 Cents

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*