Kilobyte: Das Ubuntu Handbuch mit Anleitungen

Bildschirmschoner in Ubuntu 14.04 einstellen

Sie verwenden Ubuntu als Ihr Betriebssystem und können keinen Bildschirmschoner einstellen? Dies ist nicht verwunderlich, denn die Linux-Distribution wird seit der Version 11.10 nicht mehr mit dieser Funktion ausgeliefert. Die Gründe dafür, und wie Sie trotzdem einen Bildschirmschoner aktivieren können erfahren Sie in der folgenden Anleitung.

Kein Bildschirmschoner in 14.04

Im Ubuntu-Menü „Helligkeit und Sperren“ bietet Ubuntu Ihnen die Möglichkeit, die Zeit einzustellen, nach der sich Ihr Bildschirm automatisch abschalten soll.

Screenshot vom Menü "Helligkeit und Sperren" Ubuntu 14.04 LTS

Einen Bildschirmschoner können Sie jedoch nicht einstellen. Dies liegt hauptsächlich daran, dass Notebooks, Tablets und auch der Großteil an Desktop-PCs, die mit Ubuntu betrieben werden, über einen TFT LCD oder LED Bildschirm verfügen.

  • Bildschirmschoner brauchte man jedoch nur für CRT Bildschirme (Röhre), um das sogenannte „Screen burn-in“ zu vermeiden. Wenn bei diesen Bildschirmen ein und dasselbe Bild zu lange angezeigt wurde, brannte es sich im wahrsten Sinne des Wortes ein. Das eingebrannte Bild war dann auch sichtbar, wenn der CRT Bildschirm ausgeschaltet war. Deshalb wurden bewegliche Bildschirmschoner erfunden.
  • Heutzutage sind Bildschirmschoner aufgrund der Bildschirmtechnik nicht mehr nötig. Die Funktion den Bildschirm bei Inaktivität automatisch ausschalten zu lassen dient ausschließlich des Strom sparens.

Wenn Sie also in Ubuntu 14.04 trotzdem verschiedene Bildschirmschoner als Gimmick verwenden wollen, müssen Sie diese Funktion nachinstallieren.

Bildschirmschoner in Ubuntu installieren

Die ganze Operation findet rein über das Terminal statt. Öffnen Sie sich also zunächst ein Terminal-Fenster und entfernen Sie zuerst einmal das unnütze Paket gnome-screensaver mit dem Befehl: sudo apt-get remove gnome-screensaver.

Screenshot vom Terminal - gnome-screensaver installieren

Darauffolgend installieren Sie das Paket xscreensaver, welches zirka 22 Megabyte auf Ihrer Systemfestplatte benötigt. Geben Sie dazu folgenden Befehl ein: sudo apt-get install xscreensaver xscreensaver-data-extra xscreensaver-gl-extra.

Screenshot vom Installieren des Xscreensavers

Damit haben Sie eine Vielzahl an unterschiedlichen Bildschirmschonern in Ubuntu 14.04 installiert.

Screensaver in Ubuntu auswählen und aktivieren

Bild vom Menü "Einstellungen des Bildschirmschoners" [XScreenSaver 5.15]

  1. Klicken Sie mit der linken Maustaste links oben auf das Symbol der Ubuntu Dash-Startseite.
  2. Geben Sie nun „Bildschirmschoner“ ein.
  3. Klicken Sie auf das Symbol mit dem Bildschirm, in diesem sich ein Halbmond befindet.

Suchen Sie sich im Menü „Einstellungen des Bildschirmschoners“ den Bildschirmschoner heraus, der Ihnen am besten gefällt, und klicken Sie auf die Schaltfläche „Einstellungen“. In diesem Menü ist es möglich, noch weitere Energiekonfigurationen vorzunehmen.

Wichtig: Damit die Applikation XScreenSaver bei jedem Systemstart mit gestartet wird, müssen Sie noch eine letzte Einstellung tätigen.

Screenshot von Ubuntu-Autostart - XScreenSaver

  1. Klicken Sie erneut auf die Ubuntu Dash-Startseite.
  2. Geben Sie das Wort „Startprogramme“ ein und klicken Sie auf das Symbol.
  3. Im Menü Startprogramme klicken Sie weiter auf „Hinzufügen“.
  4. Im sich öffnenden Fenster geben Sie unter Name „XScreenSaver“ und unter Befehl xscreensaver -nosplash ein.
  5. In das Feld hinter „Kommentar“ können Sie eintragen, was Sie möchten, beispielsweise: „Startet XScreenSaver beim Systemstart im Hintergrund“.

Damit haben Sie die Konfiguration Ihres Ubuntu-Bildschirmschoners abgeschlossen. Natürlich können Sie den schicken Screensaver jederzeit über das gleichnamige Menü ändern.

Sollten Sie merken, dass Sie doch keinen Bildschirmschoner benötigen, lässt sich die Applikation ganz einfach wieder entfernen.

  1. Öffnen Sie ein Terminal-Fenster.
  2. Entfernen Sie XScreenSaver mit sudo apt-get remove xscreensaver xscreensaver-data-extra xscreensaver-gl-extra.
  3. Fügen Sie das GNOME-Paket mit sudo apt-get install gnome-screensaver wieder Ihren Betriebssystemdaten hinzu.

Fazit

Ich persönlich fand Bildschirmschoner schon unter Windows 95 nervig. Mal abgesehen vom Schonen eines CRT Bildschirms empfinde ich diese Funktion als reines „Bürospiessertum“. Ich denke dabei immer an die Fernsehserie Stromberg. Bei allen Mitarbeitern ist der Schriftzug „Capitol“ im Bildschirmschoner eingestellt, nur in Strombergs Büro steht „Bernd Stromberg“.

Verwandte Themen:

In Ubuntu das Format des Datums und der Zeit ändern
Bildschirm in Ubuntu aufnehmen

(Screenshots: Ubuntu 14.04.3 LTS)

Mein Name ist Sascha, das Internet und ich sind seit 1997 gute Freunde. Es gibt mir Entertainment, Moneten und Liebe, dafür gebe ich ihm seit 2009 vielseitige, multimediale Anleitungen auf den verschiedensten Präsenzen. Wäre ich nicht Webworker, würde ich wahrscheinlich für die Camorra das Heimnetzwerk auf Debian umstellen und verwalten. Als Familienmensch liebe ich nämlich Süditalien, das dortige Essen und die spätabendlichen Arbeitszeiten.


Kategorie: Anleitung
  • Kerstin Leupert sagt:

    Huhu danke für die einfache Anleitung. Wir wurden Anfang dieses Jahres auf Ubuntu umgestellt (Souvenirladen am BRE) und unsere drei PCs müssen rein aus dekorativen Gründen schon einen Bildschirmschoner haben. Ich weiß jetzt schon mal mehr als mein Chef 🙂 danke dafür, bin mal eben prahlen.

  • Romina sagt:

    Cool das funzt ja wie bei Schmidts Katze 🙂 Eigentlich hast du schon recht, voll unnötig ein Bildschirmschoner aber gehört halt irgendwie dazu. Ich habe vor kurzer Zeit mit dem Studieren angefangen und ein Netbook mit Ubuntu bekommen, ich bin sehr zufrieden und hätte nie gedacht, dass es so leicht ist von Windows wegzukommen.

  • Lutz sagt:

    Hi, ich finde diesen Blog genial. ich habe es hiermit geschafft den Screensaver in Ubuntu 15.04 zu installieren. Nun bin ich auf Ubuntu 16.04 64 bit umgestiegen und es hapert. Das Auswahlfenster der einzelnen Schoner ist zwar vorhanden aber es gibt nur eine kleine Auswahl an Schonern. Wie komme ich an die restlichen? MfG Lutz

  • Günter sagt:

    Mich interessiert, wie die Bildschirmschoner programmiert sind. Wie kommt man an die Quelle? Sinn und Zweck der Bildschirmschoner interessiert mich wenig. Faszinierend find ich z. B. den mit dem Namen „Noof“.

    Herzliche Grüße
    Günter Fritze

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*